Niemand fi*kt meine Frau

Zustandsbericht!

Die Zeichen der Zeit im Spiegel der Vergangenheit

Wir sind die Souveräne wir wollen unser Leben selbst bestimmen – Geht in die Selbstverantwortung!

Wie souverän ist der Generalbundesanwalt?

Impfen, Menschenrecht oder Körperverletzung? – Vortrag von Hans Tolzin

15 deutsche Militärerfindungen-/innovationen

Die Weltverschwörer im „Zorn“-Modus

Doppelstrategie für Deutschlands Freiheitskämpfer

So soll die Zwangsimpfung in Deutschland eingeführt werden

Panik wegen Meldung über Bargeldverbot ab 01. Januar 2018

Spuk im Blut des Menschen? – Entdeckung der feinstofflichen Materie

Ernsthaft???

Der Beitragsservice in Zahlen – GEZahlt wird besser nicht!

Vatikan: Trump gekränkt, weil er nur von Gottes Stellvertreter empfangen wurde

Der Untergang der Menschheit!

RA Lutz Schaefer: „Hate-Speech“, Desinformation, Hetze, pfui Teufel!

TAG DES VATERS, TAG DES HERRN, VATERTAG

Schäuble (CDU) kurz nach Massaker von Manchester: Deutsche sollen Menschlichkeit vom Islam lernen

„German Wings“

Flüchtlinge immer dreister: Jetzt wollen sie die Deutschen vertreiben!

Die Bereicherer sind da

Philipp Bagus: Wir schaffen das – alleine! Warum kleine Staaten einfach besser sind

Wem gehörst du? Wem gehört dein Leben? Bist du sicher das du frei bist?

Revolution und Menschenrechte

Fällt Euch etwas auf?

Über die Weltanschauung

Die merkwürdige Geschichte des Pennsylvania Rain Man

Horst Lüning über – Waffengesetze und was sie für die Kriminalität bedeuten

Vorfahrt für Industrielobbyverbrecher

MAD ermittelt gegen motzenden Soldaten

An den Universitäten herrscht der pure Wahn

Unsichtbare Explosion(en) und Widersprüche beim „Terror“ in Manchester!

Entdecke die Wahrheit hinter den seelenlosen Menschen

Schwert-Bischof: Erkenne die Machenschaften Satans! – Die Heilige Schrift als Prüfstein und Garant

Von wegen Flüchtlingskrise….

Dorfsterben in Deutschland

Spanien: Das Geschäft mit geklauten Kindern

RA Lutz Schaefer: Achtung, die Wahrheit droht

Die Brutalität staatlicher Barmherzigkeit

Tommy Robinson in Manchester: „Die Politiker haben uns verkauft!“

Europa soll umgepflügt werden – IS-Kämpfer in Europa warten auf Signal

Manchester-Terror: Ein satanisches Ritual um Ariana Grande, Prinzessin der Illuminaten?

Weshalb sind gerade Muslime immer wieder zu solch unfassbar grausamen Taten fähig?

Politische Waffe: Flugzeugabsturz – Peter Haisenko im NuoViso-Talk

Rufmordkampagnen gegen Xavier Naidoo, Hans Meiser & mich

Heimlich, still und leise: Merkel-Regime baut eine EU-Armee unter eigener Befehlshoheit auf

Für die persönliche Entwicklung

Recht auf Waffenbesitz: Scheiß auf Frauenquote – Ich will ne Knarre!

Benjamin Fulford: „Die alte Garde weigert sich, das Finanz-System zu übergeben, darum muss es ersetzt werden“

Die größte aller Lügen ist der Globus!

Überbevölkerungsproblem oder Entvölkerungsabsicht?

Sie sind wie Raubtiere

Im Takt des Systems

Essig gegen Chemtrails?

Niemand fi*kt meine Frau

Niemand fi*kt meine Frau

Auf diesem Video belästigt ein dunkelhäutiger Mann, ein Ehepaar, wobei er sich besonders für die Frau interessiert und klarstellt, dass er sie gerne fi*ken möchte. Der Ehemann verständlicherweise leicht erregt, sieht sich bei so viel öffentlichen Interessensbekundungen an seiner Frau genötigt, mittels eines körperlichen Verweises, die Verhältnisse zurechtzurücken.

Wie souverän ist der Generalbundesanwalt?

Wie souverän ist der Generalbundesanwalt?

Eigentlich sollte eine unabhängige Justiz dafür sorgen, dass Verbrechen gründlich untersucht und angemessen bestraft werden.  Wenn jedoch der Angeklagte zugleich Vorgesetzter des Staatsanwaltes ist, kann es auch ganz anders ablaufen! In Deutschland z.B. darf die Regierung Ermittlungen, die ihr selbst politisch ungelegen sind, einfach einstellen. Wie ist das möglich? Kla.TV hat für Sie recherchiert.

15 deutsche Militärerfindungen-/innovationen

15 deutsche Militärerfindungen-/innovationen

Auch während des zweiten Weltkriegs haben die Deutschen einiges an fortschrittlicher Technik hervorgebracht. Ganz egal ob in der Luft, zu Lande oder zu Wasser, überall stachen die Deutschen mit besonderen Errungenschaften hervor und ebneten den Weg für vieles an heutiger Technik.

►GermanDude auf Dailymotion http://www.dailymotion.com/derdudeisback
►GermanDude auf Facebook https://www.facebook.com/GermanDudeYT/
►GermanDude auf Google+ https://plus.google.com/u/0/b/1011430

Der Beitragsservice in Zahlen – GEZahlt wird besser nicht!

Der Beitragsservice in Zahlen – GEZahlt wird besser nicht!

Unser heutiger öffentlich-rechtlicher Rundfunk wurde durch die West-Alliierten nach dem verlorenen 2. Weltkrieg eingeführt. Der Hintergrund war damals die Demokratisierung unserer Nation, durch die fremdgesteuerten Medien sollte dies schneller vorangetrieben werden. Die British Broadcasting Corporation, kurz BBC, aus Großbritannien diente damals als Vorbild.

Der Nordwestdeutsche Rundfunk ging im September 1945 das erste Mal auf Sendung. Mehr als 70 Jahre nach der Gründung des alliierten Sprachrohrs, stehen die öffentlich-rechtlichen Anstalten tag täglich in der Kritik. Die stetig ansteigenden Gebühren, der Zahlungszwang und die überaus großzügig bezahlten Meinungsmacher in ihrer Form als Intendanten und Nachrichtensprecher stoßen bei vielen Deutschen übel auf.

Für die ARD, ZDF und dem Deutschlandradio ist es daher sehr wichtig dem Beitragszahler mitzuteilen, dass die zu zahlende Gebühr von aktuell 210€ pro Haushalt und Jahr im Vergleich zu anderen Ländern eher gering ist. Um das glaubhaft zu belegen, erstellte die ARD dazu extra ein Diagramm. Sieht auf den ersten Blick auch einigermaßen fair aus oder? Weshalb aber beispielsweise die Schweiz und Norwegen als Vergleichsländer herangezogen werden, ist sehr fraglich.

Gerade wenn man sich das Brutto-Nationaleinkommen pro Kopf anschaut, wird klar, dass solch ein Vergleich nicht funktionieren kann. Dieses liegt in Norwegen bei 94.000, in der Schweiz bei 84.000 und in Deutschland bei 46.000.

Wie will man da seriös Gebühren vergleichen? Dazu kommt der erhebliche Unterschied bei der Einwohnerzahl, die Eidgenossen finanzieren ihren Rundfunk mit nur 10% der Bevölkerung von Deutschland, dazu noch in 4 verschiedenen Sprachen und alle paar Kilometer steht ein Berg im weg. Bei den Norwegern, Dänen, Schweden und Österreichern sieht es bezüglich der Einwohnerzahl nicht anders aus. Für mich ist solch eine gezielt desinformierende Grafik des Beitragsservice bezeichnend für die Arbeit und die Einstellung gegenüber uns Beitragszahlern.

Ein Vergleich der absoluten Gebühren hat ohnehin nur sehr wenig Aussagekraft. Lasst uns doch mal die Gesamteinnahmen vergleichen, hier belegt Deutschland mit Abstand den 1. Platz. Diese Zahlen sind von 2012, es war mir mit meinen Mitteln leider nicht möglich aktuelle Zahlen von allen Ländern zu erhalten. Wir wissen aber, dass die Einnahmen des deutschen Beitragsservice mittlerweile die 8 Mrd. € Marke geknackt hat. Aufschlussreich ist auch zu sehen, wie viele Menschen mit 1 Millionen € an Gebühren erreicht werden. In Deutschland müssen wir 1 Millionen € aufwenden um 4143 Zuschauer mit dem Programm zu versorgen. Unsere französischen Nachbarn schaffen es mehr als doppelt so viele Menschen mit einer Millionen € zu erreichen. In Italien sind es ganze 15.371.

Das Aufkommen pro Kopf ist ebenfalls interessant. Deutschland liegt mit 94€ pro Jahr weit vorne. Auch ist hier wieder der Vergleich der Einwohnerzahlen sehr wichtig. Der Hintergrund ist, dass die Kosten der Sender sich weitgehend unabhängig von der Zuschauerzahl entwickeln.

Beim ZDF zum Beispiel wurden von 2009 – 2012 insgesamt 4,68 Mrd. € für die Programmerstellung aufgewendet und nur 297 Mio. € für die Verbreitung des Programms. Das entspricht einem Verhältnis von 16:1. Die Verbreitungskosten sind also weniger von der Zuschauerzahl abhängig, vielmehr fallen die Bevölkerungsdichte sowie die geographischen Faktoren ins Gewicht, wie vorhin bei der Schweiz schon erklärt.

Resultierend daraus müsste die Erhöhung der Zuschauerzahlen zu einer Reduzierung der Durchschnittskosten für jeden Einzelnen Haushalt beitragen, das sollte in etwa so aussehen. Warum das im bevölkerungsreichen und sehr dicht besiedelten Deutschland nicht der Fall ist, darüber lässt sich viel Spekulieren. Ein Grund wird unter anderem das enorme Überangebot an Sendern sein. Wie viele Fernseh- und Radiosender betreiben unsere Nachbarn eigentlich? Hier der direkte Vergleich… Und wir in Deutschland, wie viele TV- und Radiosender leisten wir uns? Oje, das hört ja nicht mehr auf… Naja ob wir die alle benötigen? Das könnt ihr euch ja selbst überlegen.

Auch die Entwicklung der Rundfunkgebühren seit 1954 spricht für sich. Da reibt sich so mancher private Sender die Augen und erblasst vor Neid. Hier die Gesamteinahmen in 5 Jahresschritten seit 1970, aufgeteilt in Fernseh- und Hörfunkgebühren bis 2008. Und hier die Einnahmen der letzten Jahre in der Gesamt-Übersicht. Wie wir sehen, stiegen die Gebühren und eingenommenen Gelder stetig an.

Quellenangaben:
Studie des Finanzministeriums von 2014 – http://bit.ly/170oG3k
Bericht „Kosten und Finanzierung des öffentlichen Rundfunks“ – http://bit.ly/2rXyRjE
Jahresbericht des Beitragsservice – http://bit.ly/2qRYhSa
Gutachten im Auftrag von PROMETHEUS – http://bit.ly/2qZkNZI
Diverse Statistiken kommen von https://de.statista.com/ (Premium-Account)

Der Untergang der Menschheit!

Der Untergang der Menschheit!

Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht um zu sehen, werdet Ihr sie brauchen um zu weinen. – Jean-Paul Sartre

http://www.ahabc.de/wie-schwere-forstmaschinen-das-leben-im-waldboden-veraendern/

https://armandawyss.wordpress.com/2015/12/18/verschmutzung-der-waelder/

http://www.n-tv.de/panorama/Viele-Wildschweine-in-Bayern-sind-radioaktiv-article14702286.html

https://www.bund.net/umweltgifte/pestizide/

https://www.nabu.de/news/2016/01/20033.html

http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/zahl-der-voegel-in-deutschland-geht-stark-zurueck-aid-1.6796328

http://www.bee-careful.com/de/initiative/bienensterben-ursachen-folgen/

http://www.n-tv.de/wissen/Schwalben-machen-sich-rar-article19853102.html

http://www.stern.de/panorama/wissen/natur/un-bericht–welt-steht-historische-trinkwasserknappheit-bevor-5927434.html

http://worldtimes-online.com/wissen/6-die-schlimmsten-wassers%C3%BCnden.html

http://www.wir-essen-gesund.de/giftigste-lebensmittel-der-welt/

http://www.spektrum.de/news/toter-schwertwal-war-chemische-bombe/1455243

http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2015-09/seevoegel-plastik-muell-meeresverschmutzung

https://www.welt.de/dieweltbewegen/sonderveroeffentlichungen/nachhaltigeverpackungen/article118387922/Der-achte-Kontinent-besteht-aus-Muell.html

http://www.wwf.de/themen-projekte/weitere-artenschutzthemen/rote-liste-gefaehrdeter-arten/

http://www.n-tv.de/wissen/Wenn-diese-Tiere-aussterben-droht-Chaos-article19852095.html

http://www.faz.net/aktuell/wissen/weltraum/ausgediente-satelliten-weltraumschrott-mit-der-sprengkraft-einer-handgranate-14983197.html

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/stephen-hawking-warnt-vor-folgen-des-fortschritts-a-1072720.html

Kontakt Skype unbeugsam72 Preuße

Philipp Bagus: Wir schaffen das – alleine! Warum kleine Staaten einfach besser sind

Philipp Bagus: Wir schaffen das – alleine! Warum kleine Staaten einfach besser sind

Am 18. Mai 2017 sprach der Ökonom Philipp Bagus vor 60 Zuhörern in der Bibliothek des Konservatismus über sein neues Buch „Wir schaffen das – alleine! Warum kleine Staaten einfach besser sind“.

Der Ludwig-Erhard-Preisträger wies darauf hin, daß kleine Staaten ihren Bürger stets mehr Nutzen, wirtschaftlichen Erfolg und Freiheit bringen als große Staatsgebilde, wie beispielsweise die Europäische Union.

Großstaaten hätten eine Tendenz zum Zentralismus und zu einer nicht möglichen Autarkie. Beides führe zu Eingriffen in die Rechte der Bürger und die wirtschaftliche Freiheit. Intervention des Staates in allen Lebensbereichen (Wirtschaft, Bildung, Famile etc.) steige mit zunehmender Größe an.

Dagegen seien Kleinstaaten effizienter und stabiler, auch weil sie es seien müßten, so Bagus. Ein Kleinstaat müße ein Höchstmaß an bürgerlichen und wirtschaftlichen Freiheiten garantieren, um seine Bevölkerung zu halten und nicht durch Auswanderung auszubluten.

Horst Lüning über – Waffengesetze und was sie für die Kriminalität bedeuten

Horst Lüning über – Waffengesetze und was sie für die Kriminalität bedeuten

Es gibt einen umgekehrten Zusammenhang zwischen restriktiven Waffengesetzen und Einbrüchen in Privathaushalte. Je weniger legale Waffen in der Bevölkerung vorhanden sind, um so mehr Einbrüche gibt es. Denn Einbrecher müssen nicht mehr Fürchten, mit bewaffneten Hauseigentümern in Konflikt zu kommen und illegale Waffen sind überall erhältlich.

Waffengesetz Teil 1 ►►► https://youtu.be/XJgt2p5cCRc
2. Hauptsatz ►►► https://youtu.be/S5wY-S0UJwo
Mit Verbrechen reich werden ►►► http://youtu.be/x70GjD64D1Y
Wer raucht der stiehlt ►►► https://youtu.be/7v8c1sxSDL0
Rote Unis ►►► https://youtu.be/7uFLRL7iYdQ
Domplatte in Köln ►►► https://youtu.be/zuQICdHQT9U
Unehrliche Banker ►►► https://youtu.be/D8oYfy_WMeA
Leben in Deutschland ►►► http://youtu.be/XUagSolDaFI

Unsichtbare Explosion(en) und Widersprüche beim „Terror“ in Manchester!

Unsichtbare Explosion(en) und Widersprüche beim „Terror“ in Manchester!

In Manchester hat sich Merkwürdiges zugetragen. Keine 24 Stunden nach dem Anschlag, haben wir so viele Widersprüche zur offiziellen Version, dass wir nun einen genaueren Blick wagen werden! Die Selbstmordattentäter Version halte ich mittlerweile für Verschwörungstheorie!

LG Oliver Zumann

Hier können Sie mich unterstützen:

Patreon: https://www.patreon.com/user?u=2625246

Entdecke die Wahrheit hinter den seelenlosen Menschen

Entdecke die Wahrheit hinter den seelenlosen Menschen

Wahrheit und Lüge, Licht und Dunkel begleiten die Menschheit seit jeher. Immer wieder gibt es Epochen, in denen die Lüge schamlos regiert und in ihrem Untergang unter Schmerzen die Wahrheit gebiert. Daß wir in einer solchen Zeit leben, ist uns allen mehr oder weniger bewußt. Um uns herum bemerken wir, daß auch Menschen, die noch voll und ganz im Mainstream verhaftet sind, sich lauthals über die Verlogenheit und Heuchelei der Politiker beschweren und über die „Lügenpresse“. Wie wir auch aus berufenem Munde der Bundeskanzlerin erfahren durften, schämt man sich nicht einmal der Lüge. Man könne nicht erwarten, sagte sie, daß die Versprechen vor der Wahl auch nach der Wahl gehalten würden. Und auch der Präsident der Europäischen Kommission, der Luxemburger Jean-Claude Juncker, gab öffentlich zu „Wenn es ernst wird, muß man lügen“.

Und dennoch bleiben sie, unangefochten, alle in ihren Positionen.

Warum? Weil wir mitspielen. Die Lüge hält wie ein riesiges Spinnennetz die Welt zusammen. Das globale Lügenkonstrukt ist Sicherheitsnetz und Falle zugleich. Und alle, die im Netz gefangen sind, halten schön still, denn, sollten sie kämpfen und an den Fäden ziehen, alarmieren sie die Giftspinne, die herbeieilt und zubeißt. Diese Erfahrung macht jeder, der den Mund aufmacht und eine unbequeme Wahrheit sagt. In der Öffentlichkeit, in seinem Berufsumfeld und oft auch in der eigenen Familie und im Freundeskreis. Beruflich kann das die Existenz kosten, in der Öffentlichkeit zur sozialen Ächtung führen, in der Familie zur Isolation. Denn „die anderen“, die sich im Spinnennetz eingerichtet haben, rücken von Dir ab, aus Angst um das eigene Ansehen und Reputation.

Das Netz ist ein Lügenkonstrukt aus vielen Fäden, die untereinander verbunden sind.

Es sind zum einen die rücksichtslosen Machtstrategien der Großmächte, die aber hinter verlogenen, noblen Phrasen versteckt werden. Geheimdienste zetteln mithilfe von gelenkten Nicht-Regierungsorganisationen Unruhen in einem Zielland an. Sie verbreiten Lügen, stacheln auf, initiieren Gewalt. Die gelenkten Medien verbreiten Lügen über die Vorgänge im Land, stilisieren die bezahlten Aufwiegler und Gewalttäter zu Freiheitskämpfern hoch und stellen die bestehende Regierung als üble Schurken dar. Sind die Menschen erst blind vor Angst und Wut, kommt der nächste Schritt und Söldner werden von den Geheimdiensten angeworben und ausgebildet, um Angst und Schrecken zu verbreiten und das destabilisierte Land ins Chaos zu stürzen. Dann schreitet „Der Westen“, also die globale Finanzmacht, ein, um Demokratie zu bringen, den bösen „Diktator“ oder das „Regime“ zu entfernen unter der edlen Flagge, dem Volk die Freiheit zu bringen. So geschehen in der Ukraine und in diversen afrikanischen Ländern und vor allem in den Ländern des nahen Ostens. Hat das Lügensystem ersteinmal die Macht im Lande, wird Volk und Land bis auf’s Blut ausgebeutet. Muß es schnell gehen und man will einen veritablen Krieg anfangen, veranstaltet man einen Angriff unter falscher Flagge im eigenen Land oder auf die eigenen Truppen. Beispiel: Pearl Harbour, Lousitania, elfter September.

Verwoben werden die Lügen und Greueltaten mit schön klingenden Lügen und Political Correctness. Diese ist das lähmende Gift, das die Spinne ihren Opfern injiziert. „Political Correctness“ ist nur ein anderes Wort für „Tabu“. Denn wo die Lüge regiert, wird das scharfe Schwert des Rechtes und Gesetzes stumpf und Moral und Ethik als „rechts, dumpf und rückwärtsgewandt“ lächerlich gemacht, ja, zum Feindbild erklärt. Wo die Lüge regiert, werden Leute, die Recht und Gesetz einfordern, als „Pack“ niedergemacht. Über Ethik und Moral haben sich Jahrhundertelang die brillantesten Köpfe tiefschürfend auseinandergesetzt: Hegel, Kant, Humboldt, Schiller, Goethe, Fichte … Moral und Ethik sind in den tiefsten Seelengründen aufrichtiger Menschen verankert, die „stets strebend sich um das Gute bemühen“. Der wirklich gute Mensch findet die Freude seiner Seele darin, im Licht der Wahrheit zu leben, gegen die Lüge und das Böse aufzustehen, das Beste zu tun und zu wollen und mit gutem Gewissen das zu leben, was Goethe zusammenfaßte in dem Satz „edel sei der Mensch, hilfreich und gut“. Tabus hingegen dürfen nicht hinterfragt werden. Sie kommen nicht aus den Seelengründen der Menschen, sondern sind von außen „eingeeimpft“ worden. Tabus verlangen unbedingten Gehorsam und verhängen bei Nichtbefolgung Strafen. Tabus lenken die Menschen nicht durch freiwillige, freudige, innere Überzeugung, sondern durch Angst, Unsicherheit, Verlogenheit und Drohungen.

Diese „Political Correctness“ genannten Tabus sind die geistigen Fäden, in denen wir gefangen sind. Offensichtliche Widersprüche, die jeden denkenden Menschen geradezu anspringen, dürfen nicht genannt werden. Doch instinktiv kennen wir alle die Hierarchie der Tabus. Nur als Beispiel: Es ist eigentlich unerklärlich, warum Frauenrechte, Gleichberechtigung, Gender und Gewaltlosigkeit als große Errungenschaften gefeiert werden, aber massenhafte Mißhandlungen und Vergewaltigungen von europäischen Frauen und Mädchen ständig verharmlost, verschwiegen, als Mißverständnisse abgetan, nicht bestraft und als „kulturelle Eigenheiten“ beschönigt werden, wenn sie von Migranten begangen werden. Weiße Männer werden dafür hart bestraft und existenziell vernichtet. Oder man  spricht respektvoll von Organisationen wie „Black Pride“ (Schwarzer Stolz), „Asian Pride“ (Asiatischer Solz), „Black Lifes matter“ (Schwarze Leben sind etwas wert) usw. Ich brauche wohl nicht auszuführen, in welche Ecke eine Organisation „White Pride“ gestellt wird.

Die materiellen Fäden, die das Lügennetz aufrecht erhalten heißen Korruption, Erpressung und Mord. Wer etwas sein will, muß das schmutzige Spiel mitspielen. Damit er mitspielt, muß er mit Belohnung geködert werden, damit er nicht ausscheren kann, muß er erpreßbar sein. Spielt er eine Weile mit und wird mit Reichtum, Macht und Luxus belohnt, hat er genug Belastungsmaterial gegen sich geliefert und wird alles tun, um dieses Leben in Saus und Braus nicht aufgeben zu müssen, tief zu stürzen oder gar ermordet zu werden. Das passiert öfter, als man in der Öffentlichkeit wahrnimmt. Als in den höheren Etagen der wahren Herren des Geldes, der großen Banken, anscheinend einige Spitzenbanker aussteigen wollten, setzte eine beispiellose Todesserie unter den Top-Bankern ein. In den Jahren 2013 und 2014 starben mindestens 51 Top-Manager aus dem Banken- und Finanzsystem seltsame Tode. Die Liste findet man hier.

Als eines der eindrücklichsten Beispiele ist der Paukenschlag, der dann doch viele zum Aufwachen brachte, war die monströse Lüge um das Attentat vom 11. September 2001. Wie im Film angekündigt, ist hier die Dokumentation von Gerhard Wisnewski zu 9/11 „Aktenzeichen 11.9 ungelöst: Lügen und Wahrheiten zum 11 September 2001“:

Der False Flag-Angriff vom 11. September als Vorwand für einen Krieg in Afghanistan und Irak und einem globalen „Krieg gegen den Terror“, den das System selbst ins Leben gerufen, rekrutiert, finanziert und ausgebildet hat, ist eines der berühmtesten Beispiele des globalen Lügensystems. Das Gift der Lügen durchzieht jeden Aspekt des Lebens. Weil Probleme nicht angesprochen und die Wahrheit nicht ausgesprochen werden darf, rutschen wir jeden Tag tiefer in den Untergang. Das ist die Perfidie des Lügensystems, daß es uns zu unseren eigenen Henkern macht. Um nicht unser Ansehen, Bequemlichkeit, Sicherheit, Luxus und Wohlstand auf’s Spiel zu setzen, machen wir mit. Dabei sind wir die 99,9% der Menschheit. Wenn wir nicht mitspielen, wenn wir uns aus dem Spinnennetz befreien, ist das Spiel Satans vorbei. Wenn wir nicht Fleisch aus Massentierhaltung kaufen, können die Tierquälanstalten die geschundenen Tierleichen nicht mehr verkaufen. Wenn wir friedlich und freundlich den Schund nicht mehr mit unserem erarbeiteten Geld finanzieren, hat er keinen Platz mehr auf dem Markt. Und genau das beginnt zur Zeit.

Die Eliten sind schon sehr beunruhigt. Wären sie es nicht, hätte man nicht versucht, beispielsweise das Zensurdiktat „Netzdurchwirkungsgsetz“ durch den Bundestag zu peitschen. Dann würdet die neue Regierung im Saarland nicht versuchen, die Leute durch höhere Ausweisungsraten für nicht Asylberechtigte zu beschwichtigen, dann kämen die Grünen, die bisher die offenen Grenzen predigen, nicht auf die Idee, plötzlich das Thema „innere Sicherheit“ auf die Agenda zu setzen. Wir können uns selbst befreien und die Wahrheit leben und aufhören, verängstigt und in Duldungsstarre vor der satanischen Giftspinne zu verharren. Wir müssen den Lügen, den Verlockungen des satanischen Lügennetzes Widerstehen. Wir dürfen unsere Seele nicht unter Angst begraben. Die Seele hat die göttliche Kraft dazu.

Die Bibel erzählt ein eindrückliches Beispiel. Als Jesus sich am Tag vor seiner Verhaftung in die Wüste zurückzog und betete, da er als Mensch, der er auch war, Angst vor der kommenden Folter und dem grausamen Kreuzestod verspürte, betete er zu Gott: „Herr, laß diesen Kelch an mir vorübergehen, aber nicht mein, sondern Dein Wille geschehe.“ Da näherte sich ihm Satan und sagte: „Wenn du den schmerzhaften Opfern, die dein Vater für dich vorgesehen hat, aus dem Wege gehen willst, komm zu mir. Ich gebe dir die ganze Welt in deine Hand, und dazu Ruhm, Glück und ein komfortables Leben.” Doch Jesus widerstand den Verlockungen Satans. Er ging den beispiellos schmerzhaften Weg der Wahrheit, der Liebe und des Lichtes. Noch heute sprechen bei der christlichen Taufe die Taufpaten für den Täufling auf die Frage des Priesters: „Widersagst Du dem Teufel und all seinen Werken?“ „Ich widersage!“