Artikel 146 – Werft Sie aus den “Ämtern” !!

von Thomas Neuberger

Sehr geehrte Damen und Herren,

das mit dem GG, Artikel 146 ist sowieso eine fragliche Angelegenheit.

Man kann die BRD damit nicht rechtlich binden, nur beim Wort nehmen, da die ja immer behaupten nach GG/Verfassung zu handeln.

Aber: GG146 besagt, dass dieses GG so lange in Kraft bleibt, bis eine neue Verfassung vom Volk beschlossen wurde.

Die 1919er ist völkerrechtlich die letzte gültige Verfassung (Verfassungsgesetz) welche nicht aufgelöst wurde, also völkerr. gültig ist.

Auch die 1849er Paulskirchenverfassung konnte niemals aufgelöst werden, weil auch die Verf. von 1871 nur eine bestimmte (Monarchie) Verfassung war und eine Volksverfassung damit nicht ablösen konnte (wie auch die 1919er eigentlich nicht).

Aber der Punkt ist – da wir also eine Verfassung haben, gilt auch wieder das GG (wenn es nicht erloschen wäre durch Löschung von Art. 23), somit dreht man sich eigentlich immer im Kreis, so lange das Volk nicht begreift was hier abgeht und diese angebliche Regierung – die nur eine Geschäftsleitung ist – aus den “Ämtern” wirft.

Es ist sehr kompliziert!!!

Das Volk (die Deutschen) wurde schon mit dem Überleitungsvertrag in die Freiheit entlassen, nur nicht die BRD, die wiederum hat es geschafft das Volk bis heute so zu täuschen, dass das Volk meint die BRD wäre noch für sie zuständig, was aber nicht so ist. BRD ist vollumfänglich inzwischen eine Firmenkonstruktion, deren AGB´s haben Namen wie “Gesetz, Ordung” usw. erhalten und die stülpen diese AGB´s dem Volk über (Personalstatus-Personalausweis) und das Volk ist so verblödet und hält sich daran und lässt sich damit versklaven.

1990 ist die BRD erloschen, das ist Fakt. Aber die machen weiter als wenn nichts wäre, das merkt man dann eben durch Willkürhandlungen, Korruption usw. in den sog. “Regierungen, Justiz, Behörden usw.”. So lange die Kuh noch Milch gibt schauen auch die Alliierten noch brav zu, auch wenn denen vieles nicht passt was die BRD tut, da gegen die von den Alliierten auferlegten Verordnungen. Deshalb auch die grossen Schweigegelder für die anderen Länder, vor allem für die EU/Euro-Länder, die wissen alle sehr gut bescheid, lassen sich ihr Schweigen aber sehr teuer auf unsere Kosten bezahlen.

Aber: selbst bei einem totalen Zusammenbruch hätte kein Deutscher Schulden, dank BRD-Finanzagentur GmbH, die hat die Schulden und haftet mit nur 25.000.- Euro, das war´s. Diese besondere Situation hat meines Wissens kein anderes Land, ein Vorteil für uns, aber auch ohne diese minim. Haftung wäre der Nachfolgestaat (oder auch Vorgängerstaat) niemals der Rechtsnachfolger der BRD und somit auch kein Schuldner.

LG,
Thomas Neuberger
Postfach 610 131
90221 Nürnberg
Tel.: 0911-687515
Fax: 0911-687527
Mail: treneuberger@dr2012.de
Mail: treneuberger@yahoo.de
Mail: DR2012@gmx.de


Original und Kommentare unter:
Print Friendly

Kommentare sind geschlossen.