Wie wir mit PEGIDA verarscht werden

Von Ubasser

Am Montag (19.10.15) war ja das Großereignis „1 Jahr PEGIDA“ in Dresden. Selbstverständlich habe ich mir nicht nehmen lassen, dort schauen zu gehen. Ich kreiste also um den Ort der Veranstaltung. Doch das erwies sich eher schwierig, weil die Polizei überall dichtgemacht hat.

1 Jahr PEGIDA2Zur gleichen Zeit fand eine Gegendemonstration in Form eines „Sternenmarsches“ statt. Diese Leute waren natürlich wesentlich interessanter, als der durchschnittliche PEGIDA-Otto-Normal-Demonstrant. Ich sah, wie hier Schulklassen, Gewerkschaftsgruppen und vor allem die Antifa, geführt durch die Linkspartei ihr Unwesen trieb. Anders kann man deren Demonstrationsform nicht bezeichnen: Chaos und Unwesen. Ganz zu schweigen über deren Redebeträge, die wirklich einem utopischen Roman entsprungen sein müssen, nur um gänzlich die Realität auszublenden.

Diese Schulkinder und Antifanten versuchten nun vergebens die PEGIDA-Leute zu provozieren. Sie bewarfen sie mit extra starken Silvesterknallern aus der Tschechei oder Polen. Das diese Dinger verboten sind und zudem noch richtig arge Verletzungen hervorrufen können, ist denen in ihrer kindischen Denkweise und Handlung wohl nicht ganz klar. Wenn ja, dann nehmen sie die Verletzungen der Polizisten und der PEGIDA-Demonstranten einfach so hin – und daß, liebe Leserschaft läßt tief blicken, was dieser Bunzelstaat mit unseren Kindern gemacht hat!

1 Jahr PEGIDA3Die Antifa setzt dabei gleich noch einen drauf und jagt haufenweise Silvesterraketen in die Polizei und PEGIDA-Demonstranten. Das alles passiert „im Auftrag des Staates“! Anderes ist es nicht erklärbar. Wieso werden solche Demonstrationen überhaupt zugelassen? Wieso beteiligen sich Organisationen einer sogenannten „Arbeitervertretung“ und Parteien, die in Landtagen und Bundestag vertreten sind, an solchen volksprovozierenden Taten und Demonstrationen? Wieso sollten Organisatoren oder Redner von und bei PEGIDA strafrechtlich verfolgt werden, nur weil sie ein scharfes Wort „schwingen“ und wieso tut man nichts gegen die offensichtliche linke Gewalt, die sich bereits Gewaltszenen herbeisehnt!

Reisegruppe Antifa: Thüringen finanziert links-extremistische Demo-Touristen mit Steuergeldern
Reisegruppe Antifa: Thüringen finanziert links-extremistische Demo-Touristen mit Steuergeldern

Gewaltszenarien, Tumulte, gegenseitiger Haß, bürgerkriegsähnliche Zustände – das alles wird vom Staat einkalkuliert! Genau DAS! wird beabsichtig!

Die deutsche Politik – sofern man überhaupt davon sprechen kann – hat sich total verrannt! Es ist nicht nur die sogenannte „Flüchtlingspolitik“ die für Unmut in der deutschen Bevölkerung sorgt. Es ist der Umgang mit der deutschen Bevölkerung in allen Bereichen, die die Bundesregierung abdeckt!

Das bißchen deutsches Land, was uns geblieben ist, wird seit 1945 erpreßt, ausgebeutet, an ausländische „Investoren“ verscherbel.

Die Bundes- und Landespolitik ist willfähriger Erfüller der immer noch anhaltenden Besatzung! Die Interessen von Vorhaben, Vorgaben und „Investitionen“ mit ordentlichen Profit für Amerikanern, Engländern oder anderen Ausländern stehen für die BRD-Regierung weit höher im Rang, als die Interessen der Deutschen!

Die deutsche Industrie ist längst nicht mehr Deutsch! Was noch Deutsch war, versucht man mit inszenierten Skandalen, siehe VW, kaputt zu machen. Was übrigbleibt, ist eine kleine mickrige deutsche Industrie, die über Mittelstandsverhältnisse nicht darüber hinaus kommt – und wenn, wird sie gezwungen an der Wall Street Börse ihr letztes Hemd zu verzocken!

Das ist allerdings ein anderes Thema, diese jedoch angesprochen, soll im Weiteren verdeutlichen, wie wir von PEGIDA verarscht werden.

Die Verarschung des Volkes bei PEGIDA zeigte die letzte Kundgebung!

Wieder wurden Worte der Kritik an der Merkel-Regierung ausgesprochen, aber die Krone setzte dieser Türke Akif Pirincci auf. Mit seiner allgemein bekannten Ausdrucksweise hielt der „kleine Akif“ eine provokante Rede, die nur mit Fäkalworten und widerwärtigen Ausdrücken nur so gespickt war. Ich konnte beobachten, wie viele Leute den Kopf schüttelten, sich umdrehten und den Platz der Veranstaltung verließen.

Es war aber nicht die Fäkalsprache, deren sich Pirincci bemächtigte, sondern die Lügen, die er versuchte zu zementieren. Die allgemeinen Lügen über Deutschland und das deutsche Volk! Worte wie: „Der hat doch nen Knall“ oder „Was weiß dieser Idiot“, waren die Reaktion auf seine ersten Worte, die dann auch der Auslöser des Weggangs der Demonstranten waren!

Während man bei Nennung der pösen KZ-Worte nur eine Belustigung empfand, wird nämlich auf den ersten Teil seiner Rede gar nicht eingegangen. Denn der erste Teil war jener, der wieder die Umerziehung zum Vorschein brachte und den Leuten beim Protest abermals eine historische Schuld aufdrücken sollte. Aber diesmal ist die Mainstreampresse selbst so dämlich und bezieht sich nur auf die schröcklichen Worte, wie KZ, die Pirincci von sich gab. Zumindest ist es amüsant und sehr aufschlußreich wie sich die Presse und die Öffentlichkeit, sowie die Organisatoren von PEGIDA verhalten.

Wie werden wir durch PEGIDA verarscht? Es ist Zeit für Lügen! Es ist Zeit für Distanzierungen! Es ist Zeit, auf die falschen Leute zu zeigen! Das ist PEGIDA! Es stinkt zum Himmel!

Der Reihen nach! Beginnen wir mit dem PEGIDA – Plakat. Es sagt bereits viel über die Eigenschaften aus.

PEGIDA – PlakatLinks sieht man ein schwarzes Männchen, ganz im Stile der heutigen anonymen „Gesellschaft“. Dieses Männchen wirft nun verschiedene Dinge in einen grafisch dargestellten Mülleimer. Den islamischen Staat, die Antifa, irgendein kommunistisches Symbol und ganz unten die Swastika, bekannt auch als Hakenkreuz – aber am größten dargestellt.

Es würde jetzt den Rahmen dieses kleinen Artikels sprengen, hier über jedes Symbol zu philosophieren. Daher machen wir es kurz: Der Islamische Staat, IS genannt, ist nichts weiter, als eine Terrororganisation des Islam, geführt jedoch von Militärs der USA und Israel – also den Juden!

Die Antifa, sie ist eine im Aufbau befindliche linke/kommunistische/jüdische Organisation, die auch gegen die eigenen Landsleute vorgehen wird. Die Antifa wird finanziert und am Leben gehalten, durch verschiedene Institutionen der BRD. Sie ist in diesem ominösen „Netzwerk gegen rechts“, bezieht ihren „Lebenssaft“ nicht nur aus Regierungskreisen, sondern ist auch „integriert“ bei der Antonio-Stiftung, die wiederum Gelder der Regierung kassiert. Die Antifa ist der gewaltbereite Arm solcher Stiftungen. Die Antonio-Stiftung ist eine jüdische Organisation.

Der Kommunismus ist bereits seit Jahrzehnten entlarvt, als das, was er tatsächlich darstellt. Der Kommunismus ist die marxsche Idee einer Weltregierung, einer Globalisierung (Marx nannte es noch Internationalismus!), verfeinert durch W.I. Lenin. Der Versucht einer Durchsetzung ein kommunistisches Lager zu erhalten, scheiterte bekanntermaßen kläglich. Dieses Scheitern könnte aber auch zu einem Plan gehören, der Änderung des heutigen Systems in dieses wiederum durchzusetzen vermag, ich erinnere hier nur an die ewig andauernde Nostalgie an die DDR – es war ja nicht alles schlecht – Kampagne. Marx, Lenin und weitere 90 Prozent der Sowjetregierung waren Juden!

Und dann liegt noch die Swastika mit im Mülleimer, welche auch noch am größten und am deutlichsten abgebildet ist. Obwohl es ein sehr altes Symbol, z.B. des Glücks, der Sonne, usw. ist – im Großen und Ganzen kann man der Swastika nur positive Dinge zuordnen.

Es steht bereits im absoluten Widerspruch zu allen anderen Symbolen genau dieses Symbol in den Mülleimer zu werfen. Wieso kommen diese Leute von PEGIDA auf diese Idee? Die Umerziehung und das NICHT-Wissen könnte hier eine Rolle spielen. Das glaube ich jedoch nicht – gleich recht nicht, wenn man die Ereignisse dieser Woche Revue passieren läßt.

Das bereits seit einiger Zeit die PEGIDA, mit dem Gründer Lutz Bachmann als dubiose Organisation angesehen wird, ist kein Geheimnis! Ich würde sogar darauf tippen, das PEGIDA eine ähnliche Organisation ist, wie die Organisationen in den Ländern, in denen es die sogenannten „Farbenrevolutionen“ gab. PEGIDA könnte eine Kreation der CIA-Firma OTPOR sein. Wenn wir genau hinschauen und vor allem die Meinungen der Menschen im Internet lesen, erkennen wir eins: Ein beständiges „Teilen und Herrschen“-Spiel.

Ich möchte jetzt nicht darauf eingehen, wie viele Menschen PEGIDA als eine Protestbewegung ansehen, sondern nur die Reaktionen, die diese Organisation hervorruft und wie sie sich selber verhält! Die PEGIDA-Initiatoren betonen meist nur, wogegen sie sind – „gegen die Islamisierung des Abendlandes“. Jedoch die Elemente der so dringend notwendigen geistig-kulturellen Identität und Einigkeit der deutschen und europäischen Patrioten gehen bei PEGIDA fast völlig unter. Es wird bei PEGIDA zwar hier und da auf die abendländische Kultur und deren Werte hingewiesen, aber nicht klar benannt, für welche fundamentalen weltanschaulichen geistig-kulturellen Werte, Eigenarten und Qualitäten das deutsche und europäische Wesen seit Urzeiten steht.

Auch wird bei PEGIDA verschwiegen, daß die Asylanten-Flut durch die Inszenierung von Kriegen und die Schaffung von Massenelend in der muslimischen und afrikanischen Welt seitens des Finanz-Judentums ganz gezielt zur Abschaffung der weißen europäischen Völker von langer Hand geplant wurde! – das ist doch mittlerweile längst offenkundig!

Ebenso muß doch jeder europäische Patriot wissen, daß die US-Militärmaschinerie einzig und allein das Instrument des jüdischen Hochfinanz ist, mit dem diese finanzmächtigen weltpolitischen Hintergrundstrategen in der gesamten Welt möglichst großen Schaden anzurichten versuchen, um die jüdischen Weltherrschaftsbestrebungen durchzusetzen.

Warum wird dies bei PEGIDA immer noch mit keiner Silbe erwähnt?

Es ist doch vollkommen offensichtlich, daß die Flüchtlings-Schwemmen genau aus den Ländern kommen, welche die USA und ihre Vasallen „mit ihren westlichen Werten beglückt“ und in diesem Zuge ein muslimisches Land nach dem anderen ins Mittelalter zurückgebombt und dort größtes Chaos angerichtet haben. In immer mehr Staaten der muslimischen Welt und in Afrika wird verbrannte Erde hinterlassen, werden gescheiterte Staaten produziert, wo nur noch Terrorbanden oder der IS herrschen. Und den europäischen Völkern wird dogmatisch eingeredet und aufgezwungen, diese ganz gezielt produzierten Flüchtlingsmassen von zig Millionen art-, kultur- und wesensfremden Menschen in selbstverständlichster Weise aufnehmen zu müssen, womit auch Europa ins Chaos gestürzt werden soll.

Auch die künstlich inszenierte Krise in der Ukraine hat vor allem den europäischen Ländern geschadet! Wer hat denn die Krise mit Rußland heraufbeschworen und in heuchlerischster Weise inszeniert? – und die Sanktionen gegen Rußland gehen doch am meisten zu Lasten Europas und in erster Linie Deutschlands! Abgesehen von den wirtschaftlichen Nachteilen ist es die Absicht der düsteren jüdisch-freimaurerischen Hintergrundgestalten Europa in einen großen militärischen Konflikt mit Rußland hineinzumanövrieren. Nach dem vom jüdisch-freimaurerischen Establishment gezielt herbeigeführten Ersten und Zweiten Weltkrieg soll Europa nun auch das Hauptschlachtfeld des Dritten Weltkrieges werden, wobei unzählige Millionen ethnische Europäer sterben sollen!

Und so schließt sich der Kreis.

Bei PEGIDA werden alte Lügen über Deutschland aufrechtgehalten, mit der Symbolik förmlich in die Rübe der Demonstranten gehämmert. Denn das Unterbewußtsein nimmt das sehr wohl wahr. Es wird ein Religionshaß ausgeübt, der nicht zum Christen paßt, aber zum Glauben der Juden.

Man trägt auf deutschen Boden – mit der PEGIDA, gemeinsam mit der Antifa und den Linken ein Pro und Contra aus, welches uns den Blick für wirkliche Probleme versperrt. Die Politiker in der BRD funktionieren ganz nach jüdischen Vorstellungen, in dem sie das deutsche Volk diffamieren und weltweit schlecht machen.

Es ist alles so, wie es sein muß!

Um ganz ehrlich zu sein: Ein Protest gegen die Politik ist ganz gut, aber für eine Änderung kann man keine Kundgebungen abhalten. Dafür muß man sich schon mehr anstrengen. Wer sich einbildet, mit solchen verschwommenen Ideen und 19 Punkte Programmen etwas erreichen zu können, ist leider Gottes auf dem Holzweg. Zuerst müssen Pferd und Reiter benannt werden, dann die Möglichkeiten einer Änderung und schlußendlich eine Umsetzung.

Wer das nicht kapiert, kann auch montags zuhause bleiben und sich mit einer Pulle Bier und ner Tüte Chips auf dem Sofa räkeln!

Und! Was mir noch aufgefallen ist:

Seit Bestehen von PEGIDA werden wieder Leute in Massen vor den Kadi gezerrt, bloß weil sie eine andere Meinung haben, als die Offizielle!

Seit Pegida fließen wieder massenhaft Gelder in Millionenhöhe in die Taschen der, z.B. Antonio-Stiftung um einen noch nie dagewesenen Shitstorm gegen die deutschen Menschen im Internet zu erzeugen, und das natürlich alles unter dem Motto: Kampf gegen Rechts!

Das sich da am meisten die Juden beteiligen, liegt in ihrer Natur und braucht nicht weiter erörtert werden.

Diese Flüchtlingspolitik, das Schlechtmachen des deutschen Volkes, die Kriegshandlungen in Nahost sind Teile zur Zerstörung der europäischen und im Besonderen der deutschen Kultur, Bräuche und Sitten.

Pegida ist da nur ein Puzzleteil zur Aufrechterhaltung des Hasses gegen die Deutschen. Sichtbar wird das Ganze auch, wenn man sieht, hört und liest, wie sich die Banausen um Pegida von allem distanzieren!

Mal ganz ehrlich, wer recht hat, der ist doch nicht zu beleidigen! Wer recht hat und seine Familie, Verwandte, Bekannte oder das eigene Volk schützen will, dem sollte es komplett egal sein, wenn er: Nazi, Rechter, Faschist, Rechtsextremer genannt wird – Recht muß Recht bleiben! Und wer mich so nennt, nun, dem kann ich sagen: Dann ist es eben so!


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: