Clicky

Gedenkt Eurer Ahnen! – Ausführliche Dokumentation

Das Deutsche Volk wurde Opfer unsäglicher Verbrechen. Mehr Menschen starben in der Gefangenschaft und nach der Kapitulation als im Krieg. Sie starben auf grausamste Weise. Millionen Seelen wurden so gebunden und sie konnten sich nicht lösen.

Sie konnten sich nicht um ihre Familien kümmern und auch nicht wieder in Ihrem Volk sich verkörpern. Gleichzeitig wurde das deutsche Volk unsäglicher Barbarei bezichtigt. Die Nachkriegsgeneration glaubte den Besatzern und deren Schulbücher und Umerziehung. Somit wurde der Grundstein zur Zerstörung Deutschlands gelegt.

Ein Grundstein von über 10 Millionen Opfern!

Die Meister Asiens wissen um die Wichtigkeit des Deutschen Volkes. So halfen und helfen sie schon seit den Dreissigerjahren bis auf den heutigen Tag. Es gibt wenige Meister, die solche Erdgebundenen Seelen befreien können. Pu Kawe ist ein solcher Meister. Er kam für unser Volk, um diesem zu helfen. Fast schon bei Nacht und Nebel wurde das Befreiungswerk getan.

Segen und Heil den Ahnen und dem Deutschen Volke!

BRD-Kanzlerakte wurde im Russischen TV veröffentlicht (2015)

Russlands Staatssender „Erster Kanal“ berichtet den Russen über: die Kanzlerakte, geheimen Staatsvertrag zwischen USA und BRD, fehlende Souveränität Deutschlands, NSA und Abhörskandal von Merkels Handy, von den USA kontrollierte deutsche Medien und deutsche Goldreserven, Gerd-Helmut Komossa und sein Buch „Die deutsche Karte“, Freihandelsabkommen mit den USA TTIP und den Ukraine-Krieg. Im Video werden kurz die Auftritte von Jürgen Elsässer und Sahra Wagenknecht gezeigt.

Repost vom 11. Aug 2015

„Mit den Arschlöchern der CDU koalieren wir nicht!“

„NIE WIEDER GROKO!“
– „Mit den Arschlöchern der CDU koalieren wir nicht!“ (NRW-Jusos) –

„Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands kämpft also nicht für neue Klassenprivilegien und Vorrechte, sondern für die Abschaffung der Klassenherrschaft und Klassen selbst und für gleiche Rechte und Pflichten aller ohne Unterschied des Geschlechts oder der Abstammung.

Von diesen Anschauungen ausgehend bekämpft sie in der heutigen Gesellschaft nicht bloß die Ausbeutung und Unterdrückung der Lohnarbeiter, sondern jede Art von Ausbeutung und Unterdrückung, richte sie sich gegen eine Klasse, eine Partei, ein Geschlecht oder eine Rasse.“

– Auszug aus dem Erfurter Programm (1891)

Quelle: Die „SPD leidet für Deutschland“ – Christian Ehring SPD -Verliererin des Jahres extra 3 NDR

Gideon Levy: Ist die Israel-Lobby gut für Israel?

Man sollte sich diese Rede wirklich bis zum Ende anhören.

Leider liegt mir nur dieser Auszug mit deutschem Untertitel vor. Und leider ist dieser Beitrag auch schon aus dem Jahre 2015. Dennoch halte ich ihn für sehr wertvoll um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, daß es nicht hilfreich für die Völker ist nur in „gewollten“ Schubladen – in Schwarz und Weiß – zu denken.

Der Original Text in englisch ist abrufbar unter: http://israellobbyus.org

Repost vom 29. Apr 2016

Protestrufe bei von Storchs erster Bundestagsrede: „SPD, Linke und Grüne unterstützen Extremisten“

„AfD? Rechte Hetze fachgerecht entsorgen!“, steht auf dem Turnbeutel, den sie mit ans Rednerpult bringt. Es ist Beatrix von Storch, frischgebackene AfD-Bundestagsabgeordnete, die heute zur Anfrage ihrer Partei über „Linksextreme Gewalttaten gegen die politische Betätigung demokratischer Parteien“ sprechen will.

Dann folgt eine Brandrede, während jener sie mindestens 14 Abgeordneten sowie Regierungsmitgliedern eine aktive Unterstützung linker Gewaltaktionen gegen ihre Partei vorwirft. Gemeint ist insbesondere das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“, das von Storch ausdrücklich zu Gewaltaktionen gegen ihre Partei aufruft und in Teilen unter Beobachtung des Verfassungsschutzes steht. Dieses Bündnis verkauft so genannte Aktionskits gegen AfD-Wahlkampfstände, um diese „unschädlich zu machen“, wozu die oben erwähnten Turnbeutel gehören.

Dann spricht sie namentlich verschiedene Abgeordnete von den Grünen, den Linken und der SPD im Bundestag an, die ihr zufolge diesen Aufruf „zur Gewalt gegen die AfD“ unterschrieben haben. „Das ist ein Skandal!

Wer solche Bündnisse unterstützt, der duldet die Gewalt im Namen dieser Gruppen, mit der sie uns bearbeiten. Ich fordere alle Erstunterzeichner dieses Bündnisses auf, ihre Unterschrift von der Liste zu entfernen, denn sonst müssen wir daraus schließen, dass Sie die Bekämpfer der Demokratie sind und nicht wir. Es gibt hier eine Partei, die kämpft für die Demokratie und das ist die AfD“, beendet sie ihre Rede.

Daraufhin folgt lautes Gelächter bei Vertretern anderer Parteien im Saal, einer ruft ihr mehrfach zu: „Die Erde ist eine Scheibe!“ Nach ihr sprach CSU-Abgeordneter Michael Frieser und kritisierte fehlende Solidaritätsbekundungen der AfD an Polizisten, die ihre Parteitage beschützen.

Er erklärt, dass er selten „so viel Verharmlosung und Verniedlichung linksextremer Gewalt“ erlebt hat wie um den G20-Gipfel herum. Die Verrohung in der Gesellschaft rühre daher, wie man miteinander umgehe. Und diese Verrohung findet ihm zufolge großteils im Internet statt. Deswegen verstehe er nicht, warum Abgeordnete gegen das Netzwerkdurchsetzungsgesetz seien.

„Sie [hier im Bundestag] sind auch alle, auch alle neuen Kollegen, verantwortlich dafür, wie die Gesellschaft miteinander umgeht. Und wenn wir an dieser Stelle nicht aufeinander einprügeln, nicht nur tatsächlich, sondern auch rhetorisch, bin ich der Auffassung, dass das im Land auch Schule machen kann.“

Mit diesem Appell beendet Frieser seinen Redebeitrag.

Der Teutsche Michel – Johann Michael von Obentraut

Hans-Michael Elias von Obentraut trug zum Ruf des Deutschen als heimattreue, tapfere und unerschrockene Männer bei. Er war ein deutscher Reitergeneral, der im Dreißigjährigen Krieg auf Seiten der Protestantischen Union kämpfte. In der Schlacht bei Seelze wurde er von einer Kugel tödlich getroffen. Auf seinem Sterbelager rief er seherisch den Deutschen zu: „Die innere Feindschaft richtet uns zugrunde!“

Der größte Teil des deutschen Volkes war dem Kriege zum Opfer gefallen, von 18 Millionen lebten nur noch 5 Millionen ein elendes und erbärmliches Leben. Der nationale Stolz war zertreten, fremde Sitten, fremde Kleidung, fremde Sprache nahmen überhand. Die Fürsten und Edelleute gingen mit schlechtem Beispiel voran.

Der Dreißigjährige Krieg dauerte von 1618 bis 1648. Er stellte zunächst einen auf deutschem Boden ausgefochtenen inneren Kampf dar, der aus dem religiösen Gegensatz des Protestantismus und Katholizismus im Ersten Deutschen Reich entsprungen war, durch die Einmischung auswärtiger Mächte (Spanien, Frankreich und Schweden) schließlich ein Kampf um rein äußere Ziele der Macht und des Besitzes wurde und den Charakter eines europäischen Krieges annahm, der Deutschland fast vollständig verheerte und das europäische Staatensystem umgestaltete.

Es gibt eine Menge Literatur aus dem Dreißigjährigen Krieg, die damals geschrieben wurde. kein angenehmes Lesen. Aber das ist nichts im Vergleich zu den Schrecken, die in Westeuropa in den kommenden Jahrzehnten erwartet werden, wenn es zu harten und blutigen ethnischen Konflikten kommt. Aber es ist auch ein Trost das Deutschland schlimmere Dinge als einen bloßen Weltkrieg überlebt hat und so wird es auch das überleben und durchstehen.

http://de.metapedia.org/wiki/Obentraut,_Hans_Michael_Elias_von

http://de.metapedia.org/wiki/Drei%C3%9Figj%C3%A4hriger_Krieg

Der Dreißigjährige Krieg in Selbstzeugnissen, Chroniken und Berichten

http://www.30jaehrigerkrieg.de/obentraut-hans-michael-elias-von/

Gelber Schein und Eigentumssicherung oder, das Problem mit der Haftung!

In diesem Video möchte ich auf die Argumentation von Matthias Weidner bei Bewusst TV eingehen, dass der Gelbe Schein evtl. eine Möglichkeit der Eigentumssicherung bei einem Crash der BRD sein könnte. Allerdings liegt hier das Problem der Haftung und wer haftet wann für wen und in welchem Umfang?

EU-Diebe in der Nacht, Bewusst TV
http://bewusst.tv/eu-diebe-in-der-nacht/

Polen: Der trojanische Premierminister

Der schwere Raub der Stadt Ulm

Im vergangen Jahr erlebte ich das schlimmste das man erleben konnte, der schwere Überfall auf mich am 16.09.2016 wegen der Hundesteuer.

Hier tauchte ein SEK Kommando, zwei Kostümierte und eine Gerichtsvollzieherin wegen der Abgabe der Vermögensauskunft bei mir auf, schlugen mir die Türe ein, die Gerichtsvollzieherin zerstörte mein Telefon, alles im Auftrag der sogenannten selbsternannten Firma Stadt Ulm Steuerverwaltung.

Und nun seit März vergangenen Jahres habe ich nichts mehr gehört, jetzt tauchen sie plötzlich wieder auf. Wenn Ihr sehen wollte wer mich belästigt schaut auf Facebook nach, sucht Sevda Sakiner die Ihr Busen zur Schau stellt, sie meint jetzt mich wieder ausrauben zu können.

Und beginnt in Ihrem Schreiben auch wieder sofort mit Ihren Straftaten.

§ 22 BGB – Enteignung durch nicht rechtfähige Organisationen gegen das Völkerrecht

BEACHTUNG: weit öffentlich verbreiten!

Eine Forderung setzt immer einen Vertrag voraus.

Doch die §22 BGB-Scheintypen als Schuldner behaupten einen Vertrag auf Vermutung zu haben und legen den Vertrag den Gläubigern nicht vor und machen die Gläubiger zum Schuldner.

Gemäß § 362 HGB gilt, wenn die §22 BGB-Scheintypen Deinen Namen gemäß § 12 BGB auf die Forderung schreiben und Dein Inhaber- und Urheberrecht verletzen:

„…. Geht einem Kaufmanne, dessen Gewerbebetrieb die Besorgung von Geschäften für andere mit sich bringt, ein Antrag über die Besorgung solcher Geschäfte von jemand zu, mit dem er in Geschäftsverbindung steht, so ist er verpflichtet, unverzüglich zu antworten; sein Schweigen gilt als Annahme des Antrags. Das gleiche gilt, wenn einem Kaufmann ein Antrag über die Besorgung von Geschäften von jemand zugeht, dem gegenüber er sich zur Besorgung solcher Geschäfte erboten hat…..!“

Da das Namensrecht in § 12 BGB verletzt wird,

…. Wird das Recht zum Gebrauch eines Namens dem Berechtigten von einem anderen bestritten oder wird das Interesse des Berechtigten dadurch verletzt, dass ein anderer unbefugt den gleichen Namen gebraucht, so kann der Berechtigte von dem anderen Beseitigung der Beeinträchtigung verlangen. Sind weitere Beeinträchtigungen zu besorgen, so kann er auf Unterlassung klagen …… ,

so daß die Obligation im außervertraglichem Schuldverhältnis gilt.

Die Regeln der Obligation sind auf Gerichthof-Mensch.org zu finden!

Die Obligation ist gemäß §§ 41, 245 ZPO, §§ 21, 22, 181 BGB, § 15 AktG vor einem Handels-, Schieds- oder dem Präventivgericht mit dem Argument zu bringen, daß für die Forderung kein Vertrag besteht, denn der Bund- oder das Land kann kein Recht des Vertrages an einen juristisch wirtschaftlichen Verband oder Verein übertragen, da es selbst nicht Grundrecht berechtigt und nicht Grundrecht befugt ist.

Die Gerichtsbarkeit der Bundesrepublik Deutschland ist gemäß § 16 GVG, nach „Wegfall“ der staatlichen Gerichtsbarkeit in § 15 GVG im außervertraglichem Schuldverhältnis der Ausführungsgesetze eine verbotene Ausnahmegerichtsbarkeit gegen die öffentliche Verfassungordnung, die privat am Recht der Menschen ihre Piraterie verübt und betreibt!

Die Absicht ist, daß die Verbände juristischer Personen in Zukunft zu Eigentümer der Besitzer Stück für Stück werden sollen, in dem Verbände ohne einen Vertrag diverse Forderungen behaupten, um in der Vermutung einer fiktionalen Schuld mit aller Gewalt rechtlos durchzustellen.

Von diesem Plan sind alle Menschen in der Gegenwart und Zukunft betroffen!

Download:

Genfer Abkommen IV und Völkerstrafgesetzbuch

Die Lüge vom Überfall auf die friedliebende Sowjetunion

Da im Sommer 1941 die “Rote Armee” (Rothschilds Armee) bis an die Zähne bewaffnet bereitstand, um Europa bis an den Atlantik zu überrollen, führte die Wehrmacht einen Präventivschlag. Ein hervorragendes Werk dazu ist “Stalins verhinderter Erstschlag” von Viktor Suworow.

Die sehr großen Anfangserfolge bei diesem Angriff waren vor allem dem Umstand geschuldet, daß die “Rote Armee” zum Angriff und nicht zur Verteidigung aufgestellt war. Die Legende von der hochgerüsteten Wehrmacht, welche die friedliebende Sowjetunion überfiel, wird in Suworows Buch komplett zerlegt.

Die Landser nannten übrigens die deutsche 3,7cm Pak Panzeranklopfgerät, da diese dem stark gepanzerten russischen T34 nichts anhaben konnte. Andererseits hatte der weder einen Entfernungsmesser noch eine Zieloptik und die Deutschen waren damals noch Weltmeister im Improvisieren und lernten schnell, daß sich eine 8,8 cm Flak hervorragend zur Panzerbekämpfung eignete. Die tatsächlichen Zahlenverhältnisse der sowjetischen gegenüber dem Stand der deutschen Rüstung sprechen eine klare Sprache. Allein die Zahl der Panzer und deren Spezifikationen (Panzerung, Kanone…) ist ein Beleg dafür, wer hier wen überrollen wollte. So gab es auf russischer Seite sogenannte Radpanzer, welche ausschließlich auf den Straßen Mittel- und Westeuropas zu gebrauchen waren. Deutsche Panzer wie Tiger und Panther, welche den russischen dann nicht nur ebenbürtig, sondern überlegen waren, kamen erst Ende 1942, Anfang 1943 langsam zum Einsatz.

Die extrem hohe Zahl an menschlichen Verlusten auf russischer Seite während des gesamten Krieges hatte nichts zu tun mit einer, der deutsche Seite angedichteten, barbarischen Kriegsführung, sondern mit der Nichtachtung von Menschenleben auf bolschewistischer Seite. So war selbst die für Deutschland verlorene Schlacht von Stalingrad, unter dem Aspekt der menschlichen und materiellen Verluste, welche die russische Seite für ihren Sieg erbringen mußte, für diese ein Fiasko. Und noch auf den Seelower Höhen war Marschall Schukows “bewährte” Taktik, immer weitere Massen nach vorne zu jagen. Dahinter lagen die Kommissare am MG und schossen auf jeden, der sich nicht so verheizen lassen wollte.

Die Kampfkraft der Wehrmacht aber vor allem auch der Waffen-SS waren unerreicht. So galt bei den Amerikanern noch in den letzten Kriegswochen: angegriffen wurde nur bei mindestens fünffacher Überlegenheit und Luftunterstützung.

„Es kommt der Tag, an dem werden all die Lügen unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen“

Rubrum und Gerichtstand von Gerichten

Im vertraglichen Schuldverhältnis darf kein außervertragliches Schuldverhältnis entstehen – pacta sunt servanda.

Anzuwenden ist das Völkerstrafrecht bei unerlaubten Handlungen gegen das zwingend-humanitäre Völkerrecht.

„acta iure imperii“ zu unterscheiden durch imperatives Recht und Imperator Vertrag im Völkerrecht voraus.

Eine vorstaatliche Organisation steht rechtlich vor den über- und zwischenstaatlichen Verbindungen, die eine vor der Staatsgewalt der Vertragsstaaten geschiedene öffentliche Gewalt zu Recht legitim ausübt. Staatliche, zwischen- und überstaatliche Organisationen besitzen partielle Hoheitsverträge, aber nur die global-vorstaatliche Nicht-Regierung-Organisation ist universell und überall auf der Erde zu Recht berechtigt, dessen Recht sich die Vertragsstaaten zugunsten des genfer Abkommens in Art. 24 (3), 25 GG entäußert haben.

Die vorstaatlichen Organisationen stellen weder einen Staat noch einen Bundesstaat, sondern eine Rechtgesellschaft eigener Kategorie im Transzendenzbezug dar.

Obligationen werden nicht verhandelt, sondern durchgesetzt!

Das außervertragliche Schuldverhältnis gilt global nach dem kategorischen Imperativ („acta iure imperii“) bei Verletzung der Gebote (ius gentium) für und gegen jeder Mann bei Grundrechtverletzung.

Jeder Mann umfaßt den Menschen und auch das Inhaber- und Urheberrecht an der Person, um

  1. den Verantwortlichen für sein Verhalten zu bestrafen (Repression),
  2. ihn davon abzuhalten, erneut dieses rechtswidrige Verhalten fort zu setzen (Spezialprävention) und
  3. auch andere davon abzuhalten (Generalprävention).

außervertragliche Schuldverhältnisse

(1) Der Begriff des Schaden enthält sämtliche immaterielle und materielle Folgen einer · unerlaubten Handlung,

  • einer ungerechtfertigten Bereicherung,
  • einer Geschäftsführung ohne Auftrag („Negotiorum gestio“) oder
  • eines Verschuldens bei Vertragsverhandlungen („Culpa in contrahendo“)

und umfaßt neben dem immateriellen und materiellen Schaden den Folgeschaden und Folgebeseitigungsschaden.

(2) Die Obligation gilt auch für außervertragliche Schuldverhältnisse, deren Entstehen wahrscheinlich ist.

(3) Sämtliche Bezugnahmen auf

a) ein schadensbegründendes Ereignis gelten auch für schadensbegründende Ereignisse, deren Eintritt wahrscheinlich ist, und
b) einen Schaden gelten auch für Schäden, deren Eintritt wahrscheinlich ist.

Universelle Anwendung

Das Recht auf Obligation ist auch auf Staaten, Länder, Behörden und Organisationen gesamtschuldnerisch anzuwenden, denn die Obligation ist nicht so auszulegen, als beschränke oder beeinträchtige sie das Menschenrecht und die Grundfreiheit, die in der Präambel im Transzendenzbezug im humanitären Völkerrecht zwingend ist.
_________________________________________________

Für Unsere aufklärende und fördernde Tätigkeit im Bereich Mensch sind Wir auf Spenden angewiesen.

Kontobezeichnung:

Opferhilfe Mensch e.V.
Bank: PostFinance Schweiz
IBAN (Bei elektr. Erfassung): CH9409000000915493378 IBAN
(Bei Druck auf Papier): CH94 0900 0000 9154 9337 8
BIC: POFICHBEXXX