Der Gutmensch – eine Landplage ?

Der Gutmensch – eine Landplage ?

Gutmenschen sind eine Landplage

Kolumnisten sind die Hippies des Journalismus: Einmal pro Woche arbeiten sie einen Vormittag und haben den Rest der Woche frei, so die Vorurteile der Kollegen. Einfach Sachen aufschreiben, die einem auffallen oder über die man sich ärgert, das muss der beste Job auf Erden sein. Während Otto-Normal-Menschen einen Beschwerdebrief an die Bahn schreiben, weil ihr ICE drei Stunden Verspätung hatte, schreiben Kolumnisten den Text darüber für ihre Zeitung. Den Rest der Woche liegen Kolumnisten mit einem Joint auf dem Sonnendeck des Lebens.

Ist Angela Merkel Europas Staatsfeind Nr. 1 – und andere Recherchen über 2016

Ist Angela Merkel Europas Staatsfeind Nr. 1 – und andere Recherchen über 2016

Ist Angela Merkel Europas Staatsfeind Nr. 1? Was geschah wirklich beim Zugunglück von Bad Aibling? Kommen Migranten direkt aus dem Knast nach Europa? Warum sterben „Powerfrauen“ jung? Gibt es Gravitationswellen wirklich? Sollen die Deutschen vertrieben werden? Brisante Recherchen über das vergangene Jahr bietet zum 10. Mal Gerhard Wisnewskis Jahrbuch verheimlicht – vertuscht – vergessen. Hier ein kleiner Vorgeschmack…

Die „Urbibel“ des Eolus und die Herkunft der Skythen-Germanen

Die „Urbibel“ des Eolus und die Herkunft der Skythen-Germanen

Die bedeutsamen Folgerungen, die sich aus den vorliegenden Jahrbüchern und aus ihrer Gegenüberstellung mit anderen Monumenten ältester Vergangenheit für denjenigen ergeben, der sehen will, sind so weittragend und so umfassender Art, dass sie fast alle Gebiete menschlicher Erkenntnis umfassen.

Eine kleine Literatur müsste erstehen, wollte man alle Schätze heben, die in dem unsterblichen Werke verborgen sind, alle wissenschaftlichen Möglichkeiten erschöpfen, die fast in jeder Zeile schlummern.
Hier kann nur das wichtigste in knappen Strichen angedeutet werden!

Bevor Hitler kam

Bevor Hitler kam

1933 – Rudolf von Sebottendorff – Bevor Hitler kam (2008, 6h 5m)

Repost vom 27. März 2012

Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof am 8.12.16 in Dresden

Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof am 8.12.16 in Dresden

Die Mitschuld der großen Mächte am Entstehen des 2. Weltkrieges.
Mitschnitt einer Veranstaltung vom 8.12.2016 in Dresden.
Ein großes Thema an historischer Stelle.

„Nur wer die Vergangenheit erkennt, kann die Zukunft gestalten“


Kommentar von Neu Walter: Wer auch das Buch „Der Krieg der viele Väter hatte“ gelesen hat wird zu der Überzeugung kommen, daß die Aufarbeitung mit den detaillierten Zusammenhängen von Herrn Schultze-Ronhoff eine Meisterleistung ist. Die informativen Daten sind belegbar und geben einen sehr realistischen Einblick zum damaligen Geschehen.

Ein ganz großes Kompliment und höchste Anerkennung an Herrn Ronhoff, der damit ein historisches Werk geschaffen hat, das zur Aufklärung und dem Verständnis der wohl größten Tragödie des 20. Jahrhunderts beigetragen hat.

 

Ich bin ein Lügner – Antrittsrede des Bundeskanzlers

Ich bin ein Lügner – Antrittsrede des Bundeskanzlers

„Ich bin ein Lügner. Ich habe gelogen, damit ich gewählt werde. Natürlich bin ich nicht der einzige, der das getan hat. Alle, die eine politische Machtposition haben, haben es auch getan.

Alle Politiker lügen. Ihr wisst das. Alle Politiker lügen euch an und versprechen euch hoch und heilig, euch zu respektieren und für euch zu kämpfen und euch alle möglichen Annehmlichkeiten zu geben. Aber sie tun es nur, um euch reinzulegen, damit sie die Macht von euch bekommen. Obwohl wir Politiker alle lügen, gibt einen Unterschied zwischen ihnen und mir. Ich rede offen über diese Lügen. Sie kleiden alles in einen Wortschwall aus ehrenvollen Absichten. Dabei haben alle Politiker nur ein einziges Ziel: An den Hebeln der staatlichen Kontrollmaschine zu sitzen.“

Der Text dieses Videos ist eine Adaption der Rede von Grant Collins, einer Romanfigur aus „The Iron Web“ von Larken Rose.

Bernd Senf – Der Nebel um das Geld. Vortrag in Bautzen vom 18.01.2017

Bernd Senf – Der Nebel um das Geld. Vortrag in Bautzen vom 18.01.2017

Die 8 reichsten Männer der Welt besitzen so viel Vermögen wie die andere Hälfte der Menschheit zusammen. Warum ist das so und wieso müssen die Bürger immer für pleite gehende Banken bürgen?

Und wieso kann Geld angeblich „arbeiten“?
Und warum wird die Schere zwischen Arm und Reich immer größer? Von Jahr zu Jahr.

Kann es sein, dass das derzeitige Geldsystem so angelegt ist, dass automatisch die Geldwerte von der arbeitenden Masse an die Wohlhabenden abgeleitet wird?

Ist das Geldsystem ein System der Plünderung, wo der Plünderer aber nicht als der Dieb erscheint?

Und wieso geht man zu einer Bank, weil man kein Geld besitzt und die Bank erschafft das Geld aus dem „Nichts“, weil sie es selbst gar nicht hat? Wieso ist Geld immer an Schuld gekoppelt?

Wieso ist dieses Geld und die im Umlauf befindliche Geldmenge mittlerweile weit von der Realwirtschaft entfernt? Wie entsteht eigentlich ein Kredit? Wer darf Geld „erzeugen“?

Und warum liegt das System der Geldschöpfung in privaten Händen? Und warum haben Kriege und Geld immer miteinander etwas zu tun?

Wer diese Fragen erkunden möchte, für den haben wir den Vortrag von Bernd Senf in Bautzen aufgezeichnet. „Der Nebel um das Geld.“

Gefilmt am 18. Januar 2017.

Bernd Senf ist Professor für Volkswirtschaftslehre. Von 1973 bis 2009 lehrte er an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

http://www.berndsenf.de/

Martin Schulz nennt Rechte Ratten und droht mit Zensur, Patriotenverfolgung und Umvolkung

Martin Schulz nennt Rechte Ratten und droht mit Zensur, Patriotenverfolgung und Umvolkung

In seiner Antrittsrede vom 29.1.2017 im Willy-Brandt-Haus, Berlin benutzt der SPD- Kanzlerkandidat Martin Schulz klare Worte: Rechte Wähler sind Ratten, Heiko Maas soll Kante gegen „Rechts“ zeigen, das Internet zensiert und die Umvolkung – koste es was es wolle – weitergehen. Keiner kann später sagen, er hätte nichts gewußt.


Und das nennt man dann auch noch:

„ZEIT FÜR MEHR GERECHTIGKEIT“

Zum 84. Jahrestag der Machtübernahme

Zum 84. Jahrestag der Machtübernahme

„… Vor diesen 30 Parteien gab es ein deutsches Volk. Und die Parteien werden vergehen und nach ihnen wird bleiben wieder unser Volk. Und wir wollen nicht sein eine Vertretung eines Berufs, einer Klasse, eines Standes, einer Konfession oder eines Landes. Sondern wir wollen den Deutschen so weit erziehen, daß vor allem alle begreifen müssen, daß es kein Leben gibt ohne Recht. Und daß es kein Recht gibt ohne Macht. Und daß es keine Macht gibt ohne Kraft. Und daß jede Kraft im eigenen Volk sitzen muß.“

Adolf Hitler – Wahlkampfrede in Eberswalde 27.07.1932

Es handelt sich hier gar nicht um Regierungsformen, sondern um
eine neue Vision von der Geburt des Menschen


Mit den Begriffen Machtübernahme, Machtübertragung oder Machtübergabe benennt man im engeren Sinne den demokratischen Wahlsieg der NSDAP am 30. Januar 1933 unter ihrem Führer Adolf Hitler und dessen Ernennung zum Reichskanzler durch den Reichspräsidenten Paul von Hindenburg. Der in der heutigen Zeit fast immer verwendete Begriff Machtergreifung, meistenteils gebraucht von Gesinnungs-Journalisten oder sonstigen publizierenden Personen im literarischen Bereich der Historie, aber auch der Politik, wird gänzlich als diffamierende Umschreibung benutzt …

Seit der gewaltsamen Zerschlagung des Nationalsozialismus wird dieser Begriff vorrangig zum Zweck einer diskreditierenden Propaganda verwendet, um den Anschein zu erwecken, die Nationalsozialisten hätten die Macht auf unrechtmäßigem, ja sogar gewaltsamem Wege ergriffen.

„Die nicht enden wollende hartnäckige Behauptung der ‚Machtergreifung‘ Hitlers ist irreführend, weil sie die Vermutung der Usurpation nahelegt. Hitler hat die Macht nicht ‚ergriffen‘, sondern er wurde am 30. Januar 1933 auf völlig legale, verfassungsmäßige Weise vom Staatsoberhaupt, Feldmarschall Paul von Hindenburg, in das Amt des Reichskanzlers berufen. Schon vor Hitler kamen andere in derselben Weise zu diesem Amt. Nur den Vertreter der stärksten Partei, der NSDAP, hatte man bisher vom Regieren ausgeschlossen.“

Quelle und komplett HIER


Eine sehr beeindruckende Erfahrung innerhalb meines Erkenntnisprozesses war, daß die schärfsten Gegner und Kritiker der „Auserwählten“ aus deren eigenem Lager kommen.

Ein echtes Glanzlicht ist dabei die Schrift „Auschwitz: Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten“ (hier lesen), des damals in Frankreich lebenden Juden Roger G. Dommergue Pollaco de Menasce, der in seinem 1989 erschienenen Aufsatz auch schrieb:

“… daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war …”

… Hitler wurde der Krieg erklärt, weil er eine neue Wirtschaftsordnung einzuführen begann, aus der das “jüdische” Spekulantentum restlos verbannt werden sollte. Das ist, wie wir bereits sagten, die wahre Ursache des Krieges

Die deutsche Familie wurde zu einer Zelle der Volksgemeinschaft, während sie in der demokratischen Welt von 1988 total kaputt ist. Die Mutter durfte sich um ihre Kinder, ihre Familie und ihr Heim kümmern.

Heute wissen wir, daß viele Kinder, die straffällig werden, aus kaputten Familien stammen oder aus solchen, wo die Mutter intensiv außerhalb des Hauses arbeitet…

Der Arbeiter fühlte sich geachtet, und die 6 Millionen deutschen Kommunisten wurden Anhänger des Führers. Die sozialen Reformen und die Verbesserung der Moral, die Hitler in wenigen Jahren verwirklichte, indem er sein Volk von allen liberal-bolschewistischen Einflüssen befreite, waren überwältigend.

Jeder, der guten Willens ist und der das Problem untersucht hat, wird darin mit mir übereinstimmen, es sei denn, er leugne die Wahrheit. Nur Beeinflussungen und Böswilligkeit können Anlaß dafür sein, diese für jedermann offensichtliche Tatsachen zu bestreiten.

Zum besseren Verständnis muß untersucht werden, was Hitler tun wollte und was er getan hat. “Mein Kampf” und “Der Mythos des 20. Jahrhunderts” von Rosenberg muß man gelesen haben, um die völlig jüdische Fäulnis der Welt in den letzten 50 Jahren der Geschichte zu erkennen. Im übrigen ist kein Dialog über den Nationalsozialismus mit irgend jemandem möglich, dem dieses elementare analytische Denkvermögen fehlt. Erforderlich ist ferner eine Kenntnis der wesentlichsten Forschungsarbeiten der Historiker der revisionistischen Schule, die vor allem die gewaltige Hysterie und den bösen Willen entlarvt, mit denen der Spuk der “6 Millionen Vergasten” betrieben wird.

Da das Wesen Hitlers und des Nationalsozialismus in der Geschichte der Wiederauferstehung eines Volkes einmalig ist, wissen die stiefelleckenden Zeitungsschreiber der Beschnittenen nichts mehr anderes als Hitler des “Satanismus” zu bezichtigen. Sie haben aber nichts, womit sie etwas beweisen könnten, und machen sich die Sache einfach …

Roger G. Dommergue „Auschwitz: Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten“

Der wahre Grund für den Zweiten Weltkrieg

Hitler gegen Rothschild

Ken O’Keefe enthüllt die Wahrheit über Adolf Hitler

53 Kriegserklärungen gegen alleinschuldiges Deutschland

Hitler wollte Frieden, keinen Krieg

Auf der Suche nach dem Templerschatz in Wien

Auf der Suche nach dem Templerschatz in Wien

Die Rätsel um das Geheimnis der Templer beschäftigt uns bis heute. Die Historikerin, Mag. Gabriele Lukacs verfolgt deren Spuren schon viele Jahre und kann diese auch in der Wiener Innenstadt erkennen.

Die Faszination um das Geheimwissen des mysteriösen Ritterordens der Templer ist nach wie vor ungebrochen. Welche okkulten Rituale hielten Sie ab und warum? Was ist das bislang gehütete Geheimnis der Tempelritter? Auch in Wien hat der rätselhafte Templerorden seine Spuren hinterlassen und jeder kann diese auch heute noch entdecken.

Zahllose Gräber und Bauwerke auf der ganzen Welt sind nun die stummen Zeugen des geheimnisvollen Ordens. Im Fähnrichshof, hinter dem Stephansdom befand sich das Wiener Hauptquartier der Templer. Die Legende besagt, dass im Jahre 1312, während der Auflösung des Ritterordens in der Blutgasse zahlreiche Templer abgeschlachtet wurden und sie daher ihren Namen bekam.

Um 1118 als der erste Ritterorden gegründet, der direkt dem Papst unterstellt war, war es die Aufgabe der Tempelherren, die Pilgerwege vor Überfällen zu schützen. Schon bald errang der Orden aber auch eine wirtschaftliche Macht und als dem Orden die Ketzerei und Sodomie nachgesagt wurde, folgte die Anklage und es wurden am Freitag, den 13. Oktober 1307 zahlreiche Templer in einem gut durchorganisierten Kommando verhaftet. (Aus heutiger Sicht wäre keine reale Grundlage für die Verhaftungen gebeben)

Am 18. März 1318 wurde der letzte Großmeister der Templer Jaques des Molay auf dem Scheiterhaufen in Paris verbrannt. Doch im Untergrund scheint der mythenreiche Orden doch immer noch zu wirken.

Da die Templer als einzige Christen auch Geld gegen Zins verleihen durften galt der Orden als besonders reich. Es wird auch spekuliert, dass es einen großen Templerschatz geben soll. Zahlreiche Schatzsucher folgen Hinweisen aus alten Dokumenten und die Spuren führen über den ganzen Globus.

Der Legende nach sollen die Erben der Templer noch heute über den „Heiligen Gral“ verfügen und den Aufenthaltsort der „Bundeslade“ kennen. Auch alchimistische Kenntnisse werden dem Bund nachgesagt, wie das Umwandeln von Silber zu Gold.

Nicht unerwähnt sollte auch sein, dass es mögliche Verbindungen zur Entstehung der Schottischen Freimaurerei geben kann, eine weitere Geheimgesellschaft um die sich viele Mythen ranken.

►►unterstützt unsere Arbeit: http://www.paypal.me/mariorank
►► KOLLEKITV abonnieren: http://bit.ly/1OEAAB6
►► weitere Informationen: http://www.kollektiv.org http://www.mysterytours.at
►► Kollektiv auf Facebook: http://www.fb.com/kollektiv.org

Helga Hering: Flucht, Rückkehr nach Königsberg, Überleben in Litauen, Neuanfang in der DDR

Helga Hering: Flucht, Rückkehr nach Königsberg, Überleben in Litauen, Neuanfang in der DDR

Zeitzeugenbericht von Helga Hering, geb. Woweries, zu ihrer Flucht aus Ostpreußen, ihrer Rückkehr nach Königsberg, ihrer Zeit als Wolfskind in Litauen und zu ihrem Neuanfang in der DDR

Sonya Winterberg: „Wir sind die Wolfskinder. Verlassen in Ostpreußen“:
http://www.preussische-allgemeine.de/…

Ende einer Kindheit/Der Spielfilm »Wolfskinder« startet in den Kinos − Schicksal ostpreußischer Nachkriegswaisen hautnah nachempfunden:
http://www.preussische-allgemeine.de/…

Landsmannschaft Ostpreußen (LO):
http://www.ostpreussen.de/

PREUSSISCHE ALLGEMEINE ZEITUNG
http://www.preussische-allgemeine.de/
Kritisch, konstruktiv – Klartext für Deutschland

Freiheit durch Auswandern – El Paraiso Verde

Freiheit durch Auswandern – El Paraiso Verde

Im ersten Teil der umfassenden und spannenden Serie zum Thema „Freiheit durch Auswandern“ erklärt Dr. Erwin Annau im Interview mit Robert Stein das Projekt „El Paraiso Verde“ (Das Grüne Paradies), welches in Paraguay auf einem Areal von 16km2 (1597 Hektar) realisiert wurde.

In der unabhängigen, autonomen Gemeinschaft verwirklichen vorwiegend Deutsche und Österreicher ihre persönliche Freiheit und gewinnen Abstand von den Entwicklungen in Europa.

El Paraiso Verde ist eine Antwort auf die 3 größten Sorgen der Mehrheit der Europäer:

1. Migration:
95% der Deutschen Bevölkerung ist der Meinung, dass die Regierung das Migrationsproblem nicht im Griff hat
http://www.spiegel.de/politik/deutsch…
http://www.zeit.de/politik/ausland/20…
http://derstandard.at/2000051377360/F…
http://www.nachrichten.at/nachrichten…

2. Steuerrepression, „gläserne Bürger“:
der zunehmende Steuerdruck und die Entwicklung zur totalen Kontrolle des „Gläsernen Menschen“ in der EU treibt immer mehr Unternehmer, aber auch Private dazu, ihre Freiheit und eine geschützte Privatsphäre in Länder zu suchen, in denen diese Persönlichkeitsrechte noch respektiert werden. Paraguay ist ein Land, in dem Menschenrechte, Religions- und Gewissenfreiheit und die Privatsphäre geschützt werden. Für Extremisten, „Herrenmenschen“ und Supremats-Philosophien ist in Paraguay kein Platz. Die Verfassung schützt die Gleichberechtigung aller Bürger und die Menschenrechte.

ZDF wirbt für RFID CHIP: https://www.youtube.com/watch?v=lCffU…
Der gläserne Bürger – Die Überwachung in Deutschland: https://www.youtube.com/watch?v=jpKDz…
Kontrolle Total: Stoppt den Orwellsschen Überwachungsstaat: https://www.youtube.com/watch?v=vwW2A…

3. Überbordende EU-Bürokratie
Gewerberecht, Sozialgesetze, Verordnungen, Parkscheine, Formulare,….. es ist heute für jeden Bürger unmöglich, die Gesetze, die sein Leben reglementieren zu kennen, obwohl dies als gesetzliche Anforderung in unserem Bürgelichen Gesetzbuch steht. Die Gesetzesgebungs-Wut der E.U. und der Staatsregierungen scheint keine Grenzen zu haben.
Das „El Paraiso Verde“ ist eine Gemeinschaft, in der sich die Bürger ihre eigenen Gesetze geben. Grundregel: so wenig Regeln wie möglich. Maximum an Freiheit. Freiheit endet nur dort, wo sie die Freiheit des anderen beschränken würde.
Das Grüne Paradies als Antwort auf die staatliche Bevormundung und Dauer- Beschäftigungstherapie.

ZDF zoom: Vom Irrsinn der Bürokratie: https://www.youtube.com/watch?v=jklwV…
ZDF: Die Anstalt: EU-Bürokratie zwischen Brexit, EUGH, Flüchtlingen & Konzernwirtschaft: https://www.youtube.com/watch?v=sSFWW… (Sehr unterhaltsam!!)

Die 13 Folgen der Interviewserie ( SteinZeit & Neue Horizonte)
00) Freiheit durch Auswandern
01) Gesundheit und Verjüngung durch Auswandern
02) Migration und die Zerstörung der Deutschen Werte
03) Finanz-Investments im Zeichen von Crash und Krisen
04) Immobilien-Anlagen und Edelmetalle: Achtung vor Zwangssteuern und Enteignung!
05) Bargeldabschaffung, Echtes Geld im Gegensatz zum „Scheingeld“ in Europa
06) Unternehmertum statt Unternehmer – dumm? Alternativen für Unternehmer in Paraguay
07) Steuerrepression und Stasifinanz
08) Bürokratie und Auswüchse des Sozialstaates
09) Bildung in Freiheit – mögliche Antworten auf den Bankrott unseres Schulsystems
10) Kultur: Treppe zum geistigen Aufstieg oder Niedergang jeder Gesellschaft?
11) Freiheit durch geistiges Wachstum
12) El-Paraiso Verde, eine Alternative für alle Freiheitssuchenden – Zusammenfassung

Eine Interviewserie, die spannend und unterhaltend alle Aspekte für die neue Freiheit beleuchtet und keine Fragen offen lässt!