Der Gutmensch – eine Landplage ?

Der Gutmensch – eine Landplage ?

Gutmenschen sind eine Landplage

Kolumnisten sind die Hippies des Journalismus: Einmal pro Woche arbeiten sie einen Vormittag und haben den Rest der Woche frei, so die Vorurteile der Kollegen. Einfach Sachen aufschreiben, die einem auffallen oder über die man sich ärgert, das muss der beste Job auf Erden sein. Während Otto-Normal-Menschen einen Beschwerdebrief an die Bahn schreiben, weil ihr ICE drei Stunden Verspätung hatte, schreiben Kolumnisten den Text darüber für ihre Zeitung. Den Rest der Woche liegen Kolumnisten mit einem Joint auf dem Sonnendeck des Lebens.

Ist Angela Merkel Europas Staatsfeind Nr. 1 – und andere Recherchen über 2016

Ist Angela Merkel Europas Staatsfeind Nr. 1 – und andere Recherchen über 2016

Ist Angela Merkel Europas Staatsfeind Nr. 1? Was geschah wirklich beim Zugunglück von Bad Aibling? Kommen Migranten direkt aus dem Knast nach Europa? Warum sterben „Powerfrauen“ jung? Gibt es Gravitationswellen wirklich? Sollen die Deutschen vertrieben werden? Brisante Recherchen über das vergangene Jahr bietet zum 10. Mal Gerhard Wisnewskis Jahrbuch verheimlicht – vertuscht – vergessen. Hier ein kleiner Vorgeschmack…

Die „Urbibel“ des Eolus und die Herkunft der Skythen-Germanen

Die „Urbibel“ des Eolus und die Herkunft der Skythen-Germanen

Die bedeutsamen Folgerungen, die sich aus den vorliegenden Jahrbüchern und aus ihrer Gegenüberstellung mit anderen Monumenten ältester Vergangenheit für denjenigen ergeben, der sehen will, sind so weittragend und so umfassender Art, dass sie fast alle Gebiete menschlicher Erkenntnis umfassen.

Eine kleine Literatur müsste erstehen, wollte man alle Schätze heben, die in dem unsterblichen Werke verborgen sind, alle wissenschaftlichen Möglichkeiten erschöpfen, die fast in jeder Zeile schlummern.
Hier kann nur das wichtigste in knappen Strichen angedeutet werden!

Bevor Hitler kam

Bevor Hitler kam

1933 – Rudolf von Sebottendorff – Bevor Hitler kam (2008, 6h 5m)

Repost vom 27. März 2012

Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof am 8.12.16 in Dresden

Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof am 8.12.16 in Dresden

Die Mitschuld der großen Mächte am Entstehen des 2. Weltkrieges.
Mitschnitt einer Veranstaltung vom 8.12.2016 in Dresden.
Ein großes Thema an historischer Stelle.

„Nur wer die Vergangenheit erkennt, kann die Zukunft gestalten“


Kommentar von Neu Walter: Wer auch das Buch „Der Krieg der viele Väter hatte“ gelesen hat wird zu der Überzeugung kommen, daß die Aufarbeitung mit den detaillierten Zusammenhängen von Herrn Schultze-Ronhoff eine Meisterleistung ist. Die informativen Daten sind belegbar und geben einen sehr realistischen Einblick zum damaligen Geschehen.

Ein ganz großes Kompliment und höchste Anerkennung an Herrn Ronhoff, der damit ein historisches Werk geschaffen hat, das zur Aufklärung und dem Verständnis der wohl größten Tragödie des 20. Jahrhunderts beigetragen hat.

 

Ich bin ein Lügner – Antrittsrede des Bundeskanzlers

Ich bin ein Lügner – Antrittsrede des Bundeskanzlers

„Ich bin ein Lügner. Ich habe gelogen, damit ich gewählt werde. Natürlich bin ich nicht der einzige, der das getan hat. Alle, die eine politische Machtposition haben, haben es auch getan.

Alle Politiker lügen. Ihr wisst das. Alle Politiker lügen euch an und versprechen euch hoch und heilig, euch zu respektieren und für euch zu kämpfen und euch alle möglichen Annehmlichkeiten zu geben. Aber sie tun es nur, um euch reinzulegen, damit sie die Macht von euch bekommen. Obwohl wir Politiker alle lügen, gibt einen Unterschied zwischen ihnen und mir. Ich rede offen über diese Lügen. Sie kleiden alles in einen Wortschwall aus ehrenvollen Absichten. Dabei haben alle Politiker nur ein einziges Ziel: An den Hebeln der staatlichen Kontrollmaschine zu sitzen.“

Der Text dieses Videos ist eine Adaption der Rede von Grant Collins, einer Romanfigur aus „The Iron Web“ von Larken Rose.

Bernd Senf – Der Nebel um das Geld. Vortrag in Bautzen vom 18.01.2017

Bernd Senf – Der Nebel um das Geld. Vortrag in Bautzen vom 18.01.2017

Die 8 reichsten Männer der Welt besitzen so viel Vermögen wie die andere Hälfte der Menschheit zusammen. Warum ist das so und wieso müssen die Bürger immer für pleite gehende Banken bürgen?

Und wieso kann Geld angeblich „arbeiten“?
Und warum wird die Schere zwischen Arm und Reich immer größer? Von Jahr zu Jahr.

Kann es sein, dass das derzeitige Geldsystem so angelegt ist, dass automatisch die Geldwerte von der arbeitenden Masse an die Wohlhabenden abgeleitet wird?

Ist das Geldsystem ein System der Plünderung, wo der Plünderer aber nicht als der Dieb erscheint?

Und wieso geht man zu einer Bank, weil man kein Geld besitzt und die Bank erschafft das Geld aus dem „Nichts“, weil sie es selbst gar nicht hat? Wieso ist Geld immer an Schuld gekoppelt?

Wieso ist dieses Geld und die im Umlauf befindliche Geldmenge mittlerweile weit von der Realwirtschaft entfernt? Wie entsteht eigentlich ein Kredit? Wer darf Geld „erzeugen“?

Und warum liegt das System der Geldschöpfung in privaten Händen? Und warum haben Kriege und Geld immer miteinander etwas zu tun?

Wer diese Fragen erkunden möchte, für den haben wir den Vortrag von Bernd Senf in Bautzen aufgezeichnet. „Der Nebel um das Geld.“

Gefilmt am 18. Januar 2017.

Bernd Senf ist Professor für Volkswirtschaftslehre. Von 1973 bis 2009 lehrte er an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

http://www.berndsenf.de/

Martin Schulz nennt Rechte Ratten und droht mit Zensur, Patriotenverfolgung und Umvolkung

Martin Schulz nennt Rechte Ratten und droht mit Zensur, Patriotenverfolgung und Umvolkung

In seiner Antrittsrede vom 29.1.2017 im Willy-Brandt-Haus, Berlin benutzt der SPD- Kanzlerkandidat Martin Schulz klare Worte: Rechte Wähler sind Ratten, Heiko Maas soll Kante gegen „Rechts“ zeigen, das Internet zensiert und die Umvolkung – koste es was es wolle – weitergehen. Keiner kann später sagen, er hätte nichts gewußt.


Und das nennt man dann auch noch:

„ZEIT FÜR MEHR GERECHTIGKEIT“