Nach dem 8. Mai 1945 starben 12 Millionen Deutsche an den Folgen der Verbrechen der Siegermächte.

Nach dem 8. Mai 1945 starben 12 Millionen Deutsche an den Folgen der Verbrechen der Siegermächte.

Deutschland nach den von Juden ausgelösten Weltkrieg!

Nach dem 8. Mai 1945 starben 12 Millionen Deutsche an den Folgen der Verbrechen der Siegermächte. Todesursachen waren: Erschlagen, Erschießen, Erdrosseln, Ertränken, Erstechen, Tod nach mehrfacher Vergewaltigung, Entmannen, Kreuzigen, Totpeitschen, Tottrampeln, Verbrennen bei lebendigen Leib, Verstümmeln, zu Tode rollen in Fässern und vollpumpen mit Jauche…

Abbildung 2: Kriegserklärung von Alljuda gegen das Deutsches Reich und den Führer und
Reichskanzler Adolf Hitler vom Freitag, 24. März 1933
Also Jakob – ist die Erde rund, oder flach?

Also Jakob – ist die Erde rund, oder flach?

Nimmt man Google Trends zur Grundlage, dann hat das Thema „Flache Erde“ in den letzten Monaten bzw. Jahren enormen Aufwind bekommen und erfreut sich „weltweit“ immer größerer Zugriffszahlen, sodass in den letzten Monaten auch zahlreiche Artikel und Beiträge in den Massenmedien zu dem Thema erschienen sind.

Auch der „freie Autor und Moderator“ Karig Friedemann ist für die Jugendsendung „Jäger & Sammler“ unter dem Decknamen Friedo Cornelius auf Recherche gegangen und hat sich des Themas „Flache Erde“ angenommen. Er präsentierte in seinem Beitrag den schlüssigen Beweis, daß die Erde rund ist.

Etwas skurril dabei ist, daß der „Astrophysiker“ „Dr.“ Jakob Nordin wahrscheinlich nicht einmal ein minimales Grundverständnis für die eigenen, propagierten, heliozentrischen Hypothesen aufbringt und trotzdem das zustimmende Nicken von einem Journalisten erhält, der in zahllosen Medien darüber publiziert, warum die „Flache Erde“ abwegig ist.

Wir haben diesen Moment in einem kleinen audiovisuellen Kunstprojekt verpackt . Hierbei könnte es sich eventuell um das „Outro“, also den letzten Teil eines größeren Werkes handeln, welches wir in nächster Zeit noch veröffentlichen werden.

Zur passenden Untermalung haben wir die wunderschöne „Losing My Religion“ – Interpretation von Tori Amos genommen. Das Original ist von der Band „R.E.M“ und beschäftigt sich interessanterweise inhaltlich auch mit dem heliozentrischen System. Darin heisst es frei übersetzt in etwa: „meine Religion geht verloren“ Auf Wikipedia jedoch wird darauf hingewiesen, daß es ein alter Südstaatenausdruck ist, der übersetzt so viel bedeutet wie „aus der Haut fahren“ oder „die Nase voll haben“.

MOYO Film – Videoproduktion