Wir sind die Angst – Der Verlust der inneren Sicherheit

Wir sind die Angst – Der Verlust der inneren Sicherheit

Die Bürger haben Angst. Sie vertrauen dem Staat und seinen Institutionen immer weniger, so sagen repräsentative Umfragen. Bürgerwehren patrouillieren, Wähler fordern die starke Hand und Waffengeschäfte verzeichnen Rekordumsätze. Die Dokumentation begleitet Menschen, die Angst haben und nach Sicherheit suchen und jene, die vorgeben, ihnen genau diese Sicherheit zu verschaffen.

Die Bürger haben Angst, vertrauen dem Staat und seinen Institutionen immer weniger, so sagen repräsentative Umfragen. Der Stellenabbau bei der Polizei, Übergriffe in Problem-Kiezen, eine Verrohung der politischen Auseinandersetzung verändern die Gesellschaft. Wie reagieren Berlin-Brandenburger darauf. „die rbb Reporter“ sprechen mit den Menschen über ihre Ängste, begleiten sie zu Selbstverteidigungskursen, fragen in den Waffenläden nach, fahren mit Brandenburgern auf „Bürgerstreife“. Wie reagiert die Politik? Kommt nun der Ruf nach der „starken Hand“? Und was passiert mit einer Gesellschaft, die in Angst lebt? Wie ändert sich das Leben?

Auch in Berlin und Brandenburg gibt es Menschen, die fest davon ausgehen, dass die deutsche Zivilgesellschaft bald zusammenbrechen wird und sich dann jeder der nächste ist. Besitzer von Waffenläden machen beste Geschäfte. Im Internet werden Tipps zur geeigneten Bewaffnung ausgetauscht und Hiobsbotschaften über tatsächliche oder angebliche Überfälle verbreitet. In den Ämtern stapeln sich die Anträge zur Erteilung des Kleinen Waffenscheins, den es braucht, wenn man mit einer Schreckschusspistole das Haus verlassen will.

Aber auch scharfe Waffen wollen immer mehr zu ihrem Schutz haben. Bei Schützen- und Schießvereinen geben sich Interessenten die Klinke in die Hand. Jeder will auf den Ernstfall vorbereitet sein. Selbstschutz, ja selbst Waffen seien ein Bürgerrecht, so sagen sie. Doch was passiert mit einer Gesellschaft, in der jeder jedem misstraut und sich selbst bewaffnet? Wenn aus Angst, Hysterie und schließlich Wut wird? Was, wenn das staatliche Gewaltmonopol nicht mehr akzeptiert wird?

Drohen Anarchie und Bürgerkrieg oder ist das schlicht übertrieben? Hat nicht ein jeder das Recht, sich zu schützen, wird vielleicht sogar so das Leben sicherer, weil der wehrhafte Bürger das schlimmste verhindert oder es Hilfspolizisten und Sicherheitspartnerschaften mit der Polizei gibt, wie schon in Brandenburg praktiziert?

Die Dokumentation begleitet Menschen, die Angst haben und nach Sicherheit suchen und jene, die vorgeben, ihnen genau diese Sicherheit zu verschaffen.

Repost vom 17. Sep 2016
Auf JewTube gelöscht!

Frauen, verteidigt euch endlich!

Frauen, verteidigt euch endlich!

Das Transkript der deutschen Untertitel:

Hier in Europa haben wir uns auf die grundlos optimistische Politik der offenen Grenzen festgelegt wo der einzige unwillkommene Gast die Realität ist. Denn unser verlogener linker Schuldkomplex ist endlich in offenen Selbsthass mutiert und wir werfen uns nieder vor der muslimischen Dritten Welt, als würden wir irgendeine Art der Buße tun.

Im Ergebnis importieren wir eine gewalttätige Vergewaltigungskultur nach Europa, welche die Sicherheit und Freiheit von Frauen unmittelbar bedroht. Und wir lehnen uns einfach nur zurück und lassen es zu. Ganz so, als wären wir hypnotisiert. Es scheint mittlerweile fast jeden zweiten Tag zu sein, dass wir von einer neuen von Migranten begangenen sexuellen Greueltat hören. Üblicherweise in Schweden oder in Deutschland. Obwohl, letzte Woche gabs in Österreich den Fall wo eine Familie aus neun Irakern vor Gericht gestellt wurde, weil an Silvester sie eine Frau stunden lang gruppenvergewaltigt haben.

Diese Übergriffe sind mittlerweile so normal, dass letzte Woche niemand davon überrascht war, als herauskam, dass der neueste Trend in Schweden die live Übertragung von Gruppenvergewaltigungen im Internet für jedermanns Unterhaltung ist.

Beim neuesten Zwischenfall sagte der Mann, der seine tunesischen Landsleute verpfiff – und vielen Dank an ihn, dass er das getan hat. Sie erachten Vergewaltigung überhaupt nicht als ein Verbrechen. Für sie ist das normales Verhalten.

So sieht das offenbar auch die schwedische Polizei. Die ermitteln nicht einmal dann eine Vergewaltigung, wenn sie ein Video davon haben und die Identität und den Aufenthaltsort des Täters kennen. Wundert es einen da wirklich noch, dass so viele Frauen in Schweden sagen, sie hätten Angst, abends alleine aus dem Haus zu gehen?

Und diese Situation wiederholt sich nun auch in Deutschland. Es ist ein Zustand, den wir nun seit einiger Zeit kennen. Man sollte also erwarten, dass es etwas mehr brodelnde Wut gibt. Bei Frauen. Vor allem von jenen, die sich selbst als Feministen bezeichnen.

Ich höre aber nicht allzu viele Frauenstimmen, die dagegen protestieren. Geht es ihnen anders? Vielleicht haben sie einfach wichtigere Dinge, auf die sie sich konzentrieren, wie etwa Feminismus? Oh, Feminismus ist voller Wut hier in Europa.

Vor kurzem bezeichnete sich Schweden ganz stolz als die welterste feministische Regierung. Und sie bekamen auch ordentlich Applaus, nur um dann eine Frauendelegation ins Hauptquartier für Frauenhass – den Iran – zu schicken, wo sie alle schön unterwürfig in Kopftüchern auftraten, um sich der männlichen Herrschaft im Islam unterzuordnen.

So machen das eben gute Feministinnen. Natürlich war das ein guter Lacher, aber am Ende war niemand wirklich überrascht darüber.

Wenn Sie eine Frau in Europa sind, die hofft, dass die Feministen für Sie kämpfen. Daraus wird nichts. Die haben Sie schon verraten und sie winken zum Abschied mit ihren Kopftüchern. Während sie gleichzeitig wegen Donald Trump herumgackern, weil sie zu dumm sind, um zu verstehen, dass er sich auf ihrer Seite befindet. Und übrigens, ein gutes Beispiel für eine echte Feministin in Abgrenzung zu falschen progressiven Feministen, dem sei Anne Marie Waters empfohlen, die nun seit Jahren schon mutig Frauenrechte verteidigt. Nur, um dafür angegriffen und verunglimpft zu werden von ignoranten progressiven Leuchten, die noch nie in ihrem Leben das eigene Hirn benutzt haben.

Hätten wir nur ein paar mehr Frauen von ihrem Kaliber, dann könnte der Feminismus vielleicht sogar wieder respektabel werden. Falls sich das wie Sie anhört – jetzt ist die Zeit, um sich einen Namen zu machen.

In der Zwischenzeit, ihr dummen Frauen, die ihr noch immer diese Invasion beklatscht und diese falschen Flüchtlinge willkommen heisst also, so lange sie bei jemand anderem in der Nachbarschaft leben, natürlich. Ihr seid wie die Gaffer bei einem sich nähernden Tsunami. Ihr habt keine Ahnung, was da auf euch zukommt. Und wenn ihr es irgendwann merkt, dann wird es zu spät sein. Und wenn ihr denkt, dass es euch nicht passieren wird, nun dann wird es euch nicht passieren – bis es euch trotzdem passiert.

Die Frauen, die in Schweden und Deutschland vergewaltigt werden, dachten auch, dass es ihnen nicht zustossen würde. Wie kann das nur wahr sein, dachten sie sich. Die Geschichten, die wir über diese Kultur zu hören bekommen.

Nein, es kann einfach nicht so brutal sein. Das geht nicht. Und dann merken sie: Doch, es ist genau so brutal. Vergewaltigungen durch muslimische Migranten gehen sehr oft auch mit exzessiver Gewalt einher.

Und wenn sie dann verhaftet und vor Gericht gestellt werden, dann kommen sie mit einer leichten Strafe davon, die das Opfer beleidigt und die zu weiteren Vergewaltigungen ermuntert.

Vor kurzem hat in Schweden – wo auch sonst – ein Syrer, der vorgab ein Kind zu sein zwei Monate Gefängnis bekommen, weil er zwei Mädchen vergewaltigt hat. Eine war 13 und er zog sie in eine Toilette und verging sich an ihr dann sowohl vaginal als auch anal. Er bekam zwei Monate dafür, weil Schwedens „feministische“ Regierung Vergewaltigung ganz offenbar nicht als ein Verbrechen erachtet, das man hart bestrafen sollte.

Und auch wenn es Beweise seitens des Migrationsrates gab, dass er ein erwachsener Mann war, kam das Gericht zum Schluss, dass dies nicht genug war und entschied sich dann dazu, ihm zu glauben, als er sagte, er sei ein Kind. Sein Gefängnis wird einem 2-Sterne Hotel entsprechen und er wird am Ende wohl eher nicht abgeschoben, da seine Menschenrechte wichtiger sind, als die von jedem 13 jährigen schwedischen Mädchen.

Nein, er wird in Schweden bleiben dürfen mitsamt seiner hässlichen Werte. Und es wird im möglich sein, wieder zu vergewaltigen.

Ihr Frauen in Europa, ihr solltet so langsam wirklich euren Platz kennen. Wenn ich das so sagen darf.

Und ihr solltet wissen, dass euer Platz an der Wahlurne ist, um euch zu verteidigen von dieser Invasion einer Vergewaltigungskultur. Denn mittlerweile ist klar, dass das niemand für euch übernehmen wird. Ihr könnt euch nicht auf Männer verlassen, so viel ist klar. Vor allem nicht auf diese Generation voller moralischer Eunuchen, die nie um irgendetwas wichtiges kämpfen mussten und die nicht wüssten, wo sie beginnen sollten. Und im Gegensatz dazu, was ihr vielleicht gesagt bekommt ist die Verteidigung vor einer gewalttätigen Vergewaltigungskulur nicht rassistisch. Und im Gegensatz zu Frauen in der muslimischen Welt habt ihr noch immer die Wahl, ob ihr das wollt. Aber es ist eine Wahl, die ihr jetzt machen müsst, denn später wird es zu spät sein.

Ihr könnt euch entweder gegen diese islamische Invasion stellen und das mit der einzigen effektiven Waffe, die ihr habt: Eurer demokratischen Stimme Oder, wenn euch das besser gefällt, dann könnt ihr darauf warten, bis die muslimische Dritte Welt in eurer Nachbarschaft angekommen ist, oder in der Nachbarschaft eurer Tochter, und die Strassen voller Männer sind, die ihre Hände nicht bei sich halten können. Männer, die dazu erzogen wurden zu glauben, dass eine unverhüllte Frau – DU – es verdient, angegriffen und vergewaltigt zu werden. Die denken, dass es völlig normales Verhalten ist und die keinerlei Interesse daran haben, es abgewöhnt zu bekommen.

Diese Männer werden Teil eurer täglichen Erfahrung sein.

Und ihre hässlichen Werte werden einen dauerhaften Schatten auf euer Leben werfen. Das war doch, was ihr wolltet, als ihr gesagt habt „Refugees Welcome“, nicht war? Ich hoffe doch sehr, dass dem so war, denn genau das werdet ihr bekommen. Und wenn ihr euch darüber beschwert, dann werden andere Fraun, die noch immer in netten, sicheren Nachbarschaften leben, werden euch als Rassisten bezeichnen, um ihre Freunde zu beeindrucken. Bis dahin könnt ihr euch schon mal daran gewöhnen, auf der Strasse beleidigt zu werden, weil ihr eure Haare nicht verdeckt. Und auch daran, dass ihr dann einen täglichen Slalom um grabschende Hände machen müsst.

Erwartet auch blos nicht, dass ihr vom Gesetz beschützt werdet. Denn wenn die Polizei nicht da ist – und sie werden es nicht sein dann wird das Gesetz in Europa so nützlich sein, wie ein Ventilator im Wind, oder ein Doktortitel in Genderstudies.

Kurz gesagt: Wenn ihr islamophobisch genug seid, um eine Frau in Europa zu sein, dann müsst ihr aufwachen und zwar jetzt!

Ihr habt kein moralisches Recht darauf, dieser hässlichen Kultur im Zweifel noch immer Recht zu geben. Es gibt keine Zweifel mehr und ihr wisst es. Gewalttätiger Frauenhass ist nicht nur eine Nebensächlichkeit des ganzen Er wird freimütig gelebt und ist ein elementarer Bestandteil. Und es gibt keine Ausrede, sich nicht dagegen zu wehren mit allem, was ihr habt. Wenn euch eure Töchter und Enkelinnen etwas bedeuten.

Frauen machen die Hälfte der Bevölkerung aus. Theoretisch also könnt ihr das beenden, wenn ihr das so wollt. Die einzige Frage ist, wie viele sexuelle Übergriffe und Vergewaltigungen seid ihr noch bereit zu tolerieren, bis ihr an den Punkt gelangt, wo ihr sagt: Genug ist genug?

Nun, wir werden es bald herausfinden.

Demnächst wird gewählt in den Niederlanden und in Frankreich und später im Jahr dann auch in Deutschland. Wo mittlerweile klar ist, dass die momentan sich an der Macht befindlichen Personen keinerlei Absicht haben, etwas zu ändern und sie werden weiter Horden von Männern reinlassen, von denen bekannt ist, dass sie für Frauen und Mädchen eine Gefahr darstellen.

Was werdet ihr Frauen dagegen unternehmen?

Jetzt, wo ihr diese Gelgenheit habt Ihr Frauen in Frankreich, die ihr nicht mehr länger willkommen seid in euren lokalen Cafes. Weil sie voller muslimischer Männer sind, die euch dort nicht haben wollen. Und die den öffentlichen Raum als nur für Männer erklärten.

Das ist die Gelegenheit, um euch dagegen zu wehren.

Dagegen und gegen all die anderen islamischen Übergriffe und die Gewalt, die eure Gesellschaft vergiftet und die sich am meisten gegen Frauen richtet, darunter muslimische Frauen. Das selbe gilt auch für die Niederlande und auch sonst überall in Europa.

Wie bedrohlich muss diese Invasion für Frauen denn noch werden, bis ihr endlich dagegen stimmt?

Und es mag bedeuten, dass ihr für Leute stimmen müsst, die ihr normalerweise nicht unterstützen würdet. So, wie ihr normalerweise auch keine Waffe benutzt. Das aber ist notwendige Selbstverteidigung.

Die Menschen, die ihr unterstützt habt haben euch verraten.

Es ist deren Schuld, dass ihr nicht mehr länger nichts tun könnt und trotzdem frei bleibt. Aus Schweden und Deutschland hören wir bereits, wie Frauen geraten wird, ihr Äußeres und ihr Verhalten zu ändern, damit sie nicht vergewaltigt werden. Ganz so, als sei es ihre Schuld. Von der Polizei werden sie gewarnt, abends nicht alleine vor die Türe zu gehen, weil sie nicht geschützt werden können. Ihre Leben werden jetzt schon von diesen Barbaren eingeengt. Und je mehr von ihnen noch herkommen, desto schlimmer wird es werden. Die muslimischen Ghettos, die No-Go Zonen für die Polizei, die werden nicht wieder verschwinden.

Sie werden wachsen wie Tumore und zwar in der Größe und in ihrer Anzahl. Bis es in Europa irgendwann keinen sicheren Ort mehr für Frauen gibt. Man kann es auf uns zukommen sehen, wie ein paar Scheinwerfer. Es gibt keine Ausreden.

Frauen im Westen waren nur wenige Generationen lang emanzipiert. Diese islamische Invasion ist der erste Härtetest dafür. Wir werden bald schon erfahren, wie solide und dauerhaft diese wirklich ist. Und ihr, die Frauen Europas, werdet jene sein, die uns zeigen werden. Wenn es hart auf hart kommt – und das ist bereits passiert..

Seid ihr bereit, euch und eure Töchter vor einer gewalttätigen Vergewaltigungskultur zu verteidigen – oder nicht?

Wenn ihr bereit seid, dann wisst ihr so gut wie ich, dass ihr für Leute stimmen müsst, die diese Invasion beenden.

Und ihr müsst das jetzt machen.

KenFM im Gespräch mit: Horst Seiffert („Geldschöpfung: Die verborgene Macht der Banken“)

KenFM im Gespräch mit: Horst Seiffert („Geldschöpfung: Die verborgene Macht der Banken“)

Geld.

Wir alle benutzen es. Jeden Tag. Cash oder in Form von Plastik. Dass der größte Teil des umlaufenden Geldes nicht das der Sparer ist, sondern Geld, das von privaten Banken bei der Vergabe eines Kredites aus dem Nichts geschaffen wird, hat sich inzwischen herumgesprochen. FIAT-Money ist für den KenFM-User kein Neuland mehr.

Dass dieses Geld keinen echten Gegenwert besitzt, sondern lediglich bei der Zentralbank mit einer Mindestreserve gedeckt ist, gehört schon zum Wissen, das von nur wenigen verstanden wird.

Wie aber rechnen die Banken untereinander ab? Wenn etwa Bankkunde A zu Bankkunde B eine Summe X überweist. Während die Banken im für uns sichtbaren Geldkreislauf ein Giralgeld verwenden und akzeptieren, bezahlen sie sich untereinander völlig anders. Wie? Und warum? Mit welchem Geld kaufen Banken ein, wenn sie z. B. Immobilien oder Luxusautos erwerben und warum gehen Banken immer im Kollektiv auf Shopping-Tour?

Im Gespräch mit Horst Seiffert geht es vor allem um die drei wesentlichen Geldkreisläufe im täglichen Bankenalltag, die man sich wie kommunizierende Röhren vorstellen kann.

Geld scheint wie eine Ware, die auf den ersten Blick leicht zu verstehen ist. Der Schein trügt. Geld ist komplex. Wer mitreden will, muss seine Hausaufgaben machen. Und nicht vergessen: Der nächste Crash ist längst auf dem Weg zu uns.

Inhaltsübersicht:

00:06:43 Wie sich das persönliche Interesse an der Volkswirtschaft entwickelte – Bezug zu Bernd Senf

00:09:31 Was machen Banken? Das Geschäftsmodell der Banken: Geldschöpfung durch Kreditvergabe und Ausgaben. Die Rolle der Zentralbanken

00:17:47 Strukturbedingte kooperative Geldschöpfung: Ausgleich der Banken untereinander (Beispiel: System der kommunizierenden Röhren)

00:27:46 Banken vs Realwirtschaft: Erträge und Zinsen: Banken handeln durch Schreibvorgänge

00:34:14 Die Inszenierung bei der Geldschöpfung: „Entscheidend ist was geschrieben steht“

00:49:34 Bargeldabschaffung, Bankenkrise, Bankenrettung

00:55:32 Derivate oder: Wetten auf Aktienkurse. Derivative Finanzprodukte entziehen der Realwirtschaft das Geld

01:06:04 Die Monetative und das Vollgeldsystem: Geldschöpfung durch den Staat und die Frage nach den Zinsen

01:18:09 Zukunft der Banken: Transparenz. Vorteile der Darlehensbanken und Kontrolle durch die öffentliche Hand

01:25:27 Das Paradox bzgl. des Interesses am Verständnis vom Funktionieren des Geldsystems

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://www.kenfm.de/kenfm-unterstuet…

Meinungsmanipulation durch Wikipedia – Markus Fiedler im Interview

Meinungsmanipulation durch Wikipedia – Markus Fiedler im Interview

„Zensur – Die organisierte Manipulation der Wikipedia und anderen Medien“, so der Titel von Markus Fiedlers neuem Film. Über das beliebte Online-Nachschlagewerk Wikipedia konnte der Lehrer ein ganzes Netzwerk manipulativer Blogs, Organisationen und Einzelpersonen ausfindig machen, die sich vor allem zum Ziel gesetzt haben, ihre Sicht auf die Welt zu verbreiten.

So verliert, laut Fiedler, die Wikipedia ihren Anspruch als neutrales Nachschlagewerk zu gelten. Auch von seinen Schülern fordert der Lehrer daher, dass diese ihre Erkenntnisse und Rechercheergebnisse stets gegenprüfen. Jasmin Kosubek traf Markus Fiedler im Kino Babylon.

Alcyon Pleyaden 53: Vorhersage 2017 Economist-Trump, balkanisieren, Rumänien, Iran, Schengen, Mauer

Alcyon Pleyaden 53: Vorhersage 2017 Economist-Trump, balkanisieren, Rumänien, Iran, Schengen, Mauer

Es ist sehr wichtig, zu erklären, dass wir uns in den heikelsten und unsichersten Momenten der harten Geschichte dieser Zivilisation befinden. Und auch wenn es viele nicht bemerken, sind wir in eine Welt voller Intrigen und Komplotte sowie einer Unzahl doppelter und dreifacher Schachzüge eingetaucht, welche die verborgenen Kräfte im Lauf der Jahre durch den Machtmissbrauch an uns verübt haben, mit dem Ziel, uns zu kontrollieren, zu schwächen und einen schlechten Gebrauch von unserem Leben zu machen… Deshalb müssen wir das Bewusstsein und die Erkenntnis erwecken, um das Echte vom Falschen zu unterscheiden und uns nicht vom Anschein täuschen zu lassen, wie es generell eine große Mehrheit naiver Personen tut.

Im Zusammenhang mit all diesen Intrigen der globalen Machtspitze analysieren wir die bekannte englische Zeitschrift „The Economist”, die sehr stark mit der Weltelite verbunden ist, mit Bilderberg und den Familien Rothschild und Agnelli… In der Spezialausgabe, die einen Monat vor Beginn des Jahres 2017 veröffentlicht wurde, schien es auf ihrer seltsamen Titelseite eine prophetische Botschaft zu geben, wer der nächste Präsident der Vereinigten Staaten sein wird. Wussten sie wirklich bevor die Ergebnisse des Siegers bekanntgegeben wurden, wer die Vereinigten Staaten regieren würde? Wie konnten sie es wissen? Sind sie ein wichtiger Teil der Schattenregierung und wussten sehr genau, wen diese an die Macht bringen würde?

Und was sagen wir zu anderen mysteriösen Vorhersagen, enthüllen sie uns etwas, das in dieser sogenannten ‚Trump Welt‘ von 2017 geschehen wird oder welche Geheimnisse brauen sich im Hintergrund zusammen? Weissagen sie uns definitiv etwas sehr Schreckliches und die betäubte Menschheit bemerkt nichts?

Wenn wir andererseits die Revolten und Volksaufstände in Ländern wie Rumänien oder der Ukraine betrachten… Haben die dunklen Kräfte etwa die Absicht, den ganzen Planeten zu ‚balkanisieren‘, wie sie es auch erfolgreich im blutigen Balkankrieg gemacht haben, um so den Bruch der Europäischen Union herbeizuführen und den Schengen-Raum mit einer Unzahl an Mauern zu schließen, während sie gleichzeitig einen wirtschaftlichen und kommerziellen Niedergang herbeiführen und so eine Verarmung unvorstellbaren Ausmaßes erzeugen?

Müssen sie wirklich so viele Länder der Welt wie möglich destabilisieren, während die Menschheit von den enormen Machenschaften organisierter Spaltungen, die dahinter stecken, keine Ahnung hat?

Italien – Komplott zur Zerstörung des IZMR

Italien – Komplott zur Zerstörung des IZMR

Erste Aufklärungen für mögliche Betrügereien, Verrat, Unterwerfungsversuche und Rechtbruch an Schutzpersonen in Italien, alles sehr traurig und unglaublich dumm.

Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit. Die momentane Aufklärungskampagne ist bereits ein voller Erfolg, wir danken euch sehr für die zahlreichen Zuschriften. Wir kommen mit der Beantwortung nur langsam voran, wir bitte dies zu entschuldigen.

IZMR: www.ichr.de
Kontaktemail für eure Mithilfe: izmramt@gmail.com

Griechenlands Versailles – Der Schäubleplan

Griechenlands Versailles – Der Schäubleplan

Neuauflage der Doku von 2015

Angesichts der wieder aufflammenden Euro- und Griechenland-Krise, und der unverändert zerstörerischen und selbstmörderischen Finanzpolitik der EU, legen wir diese Doku, aus dem Juli 2015 neu auf. Interessant ist auch die Gegenüberstellung des Griechenland-Desasters mit der sogenannten Wiedervereinigung und dem Dawes Plan von 1924, zur Ausplünderung der deutschen Wirtschaft -und des deutschen Volkes, infolge des Versailler Diktats bzw. der Simulierten Wiedervereinigung und vorgespielten Souveränität von 1990

Horst Mahler – 9.01.2017

Horst Mahler – 9.01.2017

Horst Mahler sprach am 9.01.2017: „Wir kämpfen, um zu siegen!“

Danke Herr Mahler!
Danke auch dem Produzenten dieses Films!


Gunther M. Michel: Danke für den hochlehrreichen Vortrag des tapferen Herrn Horst Mahler. Eine Zwischenbemerkung möchte ich schon mal machen. Der älteste feststellbare Glaube unserer Vorfahren war der Glaube der arischen Völker an den unsichtbaren Himmelsgott, und zwar zu einer Zeit schon v o r Moses. Der Glaube an die verschiedenen Götterhimmel (bei den Germanen: die Wanen und die Asen) ist eine darauf folgende, spätere Phase. Das haben deutsche Wissenschaftler herausgefunden. Man kann es nachlesen z.B. in dem Werk von Professor Leopold von Schroeder: Arische Religion. Erster Band: Einleitung. Der altarische Himmelsgott, das höchste gute Wesen, Gedruckt mit Unterstützung der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften in Wien, H. Haessel Verlag in Leipzig 1914. Der wichtigste Teil des zusammenfassenden Schlusskapitels ist hier wiedergegeben: https://estomiles.wordpress.com/2017/02/25/leopold-von-schroeder-der-himmelsgott-das-hoechste-gute-wesen-der-arischen-urzeit/


Karl von Nykvarn: Das Bundesverwaltungsgericht der BRD meint:

„Ein Gesetz hat nur dann Gültigkeit, wenn diesem Gesetz ein Geltungsbereich zugewiesen wird. Gesetze sind bei Verstoß gegen das Gebot der Rechtssicherheit ungültig und nichtig. Jedermann muss, um sein eigenes Verhalten darauf einrichten zu können, in der Lage sein, den räumlichen Geltungsbereich eines Gesetzes ohne weiteres feststellen können. Ein Gesetz, das hierüber Zweifel aufkommen lässt, ist wegen Verstoß gegen das Gebot der Rechtssicherheit ungültig.“

Am 12. März 1933 haben die Juden dem Deutschen Reich den Krieg erklärt und am 8. Mai 1945 kapitulierte die Deutsche Wehrmacht, im August das Königreich Japan. Beide waren zu mächtig geworden und wurden nur deshalb von den USA und England fast vollständig vernichtet. Warum haben danach die USA und England immer wieder Kriege begonnen? In https://www.facebook.com/groups/CarlSaufenberg bist auch du herzlich willkommen und ich freue mich über jede Frage nach Freundschaft. Dies habe ich an die Stellvertreter der Besatzer meiner Heimat geschrieben: „Deutschland hat eine von den Alliierten „bestallte“ und damit gesetzliche, unabhängige Richterin. Die verehrte Dagmar Tietsch aus Berlin hat einen Amtsausweis, der vom Department of Justice in USA-Washington D.C. und deren Repräsentanten bestätigt ist. Es dürfte sich herumgesprochen haben, dass Haftbefehle ausgestellt wurden und ein hochrangiger Staatsanwalt in Karlsruhe und ein Gerichtsvollzieher in Berlin von der US-Militärpolizei abgeführt worden sind. In diesen Fällen ist die Schuldfrage klar. Karl mit Telefon 004676-4339138“ Jeder und jede Bedienstete der Nicht-Regierungsorganisation (NGO) ist eingeladen, sich zu diesem Sachverhalt direkt mit der Richterin auszutauschen. Wer es immer noch nicht wahr haben will: Deutschland ist von den USA besetzt. Es wird Bundesrecht (OWiG, ZPO, StPO, GVG, AO) angewendet, obwohl diese Gesetze 2007 aufgehoben wurden! Auch haben diese Gesetze keinen Geltungsbereich (GG Art 23 a.F. wurde aufgehoben). Trotzdem macht die „ehrenwerte“ Justiz und Polizei weiter wie bisher – unglaublich aber wahr. Kein Richter unterschreibt Urteile, weil er sich nach §§ 839 und 823 BGB persönlich haftbar macht und unsere BRD-Polizei führt diese illegalen Anweisungen in den meisten Fällen bewusst aus. Es ist illegal – und alle Bediensteten wissen das. „Die, die entscheiden, sind nicht gewählt und die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden!“ Das sagte Horst Seehofer in Bayern und er hat vollkommen Recht. Frank Hogendorf, Angels Decay, Andy Gizmo, Adam Lauks, Schmidt Angelika Ria, Andreas Hopfensitz, Dennis Lee, Falko Loskant, Christian Teichert, Werner Nosko, Katja Kitzing, Mike Randow, Chris Schellenberg, Martin Grumpelt, Daniela Wyczawska, Antje Welli, Dirk Gondro, Doris Baumgartner, Michael Bausch, Amando Gassmann, Heiko Allendorf, Maryam Yerlikaya, Sebastian Vorhanden, Hans Brandes, Anne Kopp, Mariell Först, Michi Weitzdörfer, Sunny Sommerfeld, Heinz Reisz, Andreas Berchmann, Ekkardt Huesmann, Elly Verhoeven, David Scheinherr, Claudia Droste, Daniela Petersen, Rocco Winkler, Luisa Lu, Andre Borchert, Frank Sopart, Toni Semisch, Hans-Georg Peitl, Silvia Weyh, Christina Schweiger, Bernd Müller, Andreas Reibe, Sindy Droese, Liane Reinicke, Fatin Parali, Bernd Henze, Franz J. Reichl, Alex Schmit, Estrella Fugaz, Evgeni Dusenko, Patrick Mayer, Roland Zervas, Cees Hog, Chris Büchner und Christoph Kastius haben es begriffen. Wann machst du das?

Verfassungsschutz & Waffenhandel? – Böse Gerüchte um COMPACT

Verfassungsschutz & Waffenhandel? – Böse Gerüchte um COMPACT

Donnerwetter: Jürgen Elsässer, der Chefredakteur des COMPACT-Magazins, ein V-Mann des Verfassungsschutzes? Das COMPACT-Magazin in den Waffenhandel verstrickt? Derartige Behauptungen werden seit einiger Zeit im Internet und in Massenmails verbreitet, und natürlich ist es extrem wichtig für uns zu wissen, woran wir bei diesem oppositionellen Nachrichtenmagazin wirklich sind. Ich habe deshalb den Chefredakteur Jürgen Elsässer ins Studio eingeladen und ihn zu den Vorwürfen befragt…

Was ist verfassungsfeindlich: „Volksgemeinschaft“ oder die Meinung des Bundesverfassungsgerichts ?

Was ist verfassungsfeindlich: „Volksgemeinschaft“ oder die Meinung des Bundesverfassungsgerichts ?

Die Verfassung des Saarlands verwendet in Artikel 52 den Begriff der „Volksgemeinschaft“. Dennoch rügt das Bundesverfassungsgericht am 17.1.2017 das Streben nach einer Volksgemeinschaft als verfassungsfeindlich.

Was gilt in der BRD: geltendes Verfassungsrecht oder die Meinung des Bundesverfassungsgerichts ?

Als die SPD noch kein Steigbügelhalter für globalstrategische Umvolker, sondern eine Deutsche Arbeiterpartei war, verwendete auch sie den Begriff der „Volksgemeinschaft“. Ein Volk ohne Gemeinschaft ist kein Volk und eine Gemeinschaft ohne Volk ist keine Gemeinschaft, sondern nur ein unproduktives Gewusel von Einzelinteressen. Daher ist die gottgewollte Struktur der Menschheit das Volk und deren göttliche Organisation die Volksgemeinschaft.

Politische Verfolgung in der BRD – Kulturstudio Klartext No. 149

Politische Verfolgung in der BRD – Kulturstudio Klartext No. 149

Immer öfter hört man in den Medien über Großeinsätze gegen sogen. Reichsbürger.
Sie werden als gewaltsam und gefährlich beschrieben, erkennen die BRD und deren Gesetze nicht an.

Kaum einer bemerkt, dass sich Woche für Woche der Staatsfeind ändert. Erst waren es die Verschwörungstheoretiker, dann die Querfrontler der Freidensmahnwachen, die Rechtspopulisten und jetzt sind es die Reichsbürger. Die Jagd wurde begonnen, auf alle die, die dieses System und die gesellschaftlichen Verhältnisse kritisieren.

Irgendwie kommt mir das alles bekannt vor. Schon in der NAZI Zeit und in der DDR wurden systemkritische Köpfe kriminalisiert, ausspioniert und gesellschaftlich stigmatisiert. Was früher der Ausreisantrag war, um ins Visier der Stasi zu geraten ist heute die Verweigerung des Beitragsservice oder die Beantragung eines Staatsangehörigkeitsausweises.

Unbescholtenen Bürgern wird eine rechte Ideologie unterstellt und es wird mit einer ungeheuren Unverhältnismäßigkeit gegen diese vorgegangen. Das SEK ist im Dauereinsatz, ob für 500 Euro Beitragsservice oder für juristisch fraglichen Strafbefehlen. Antworten auf Fragen bekommen die Betroffenen nicht. Grundrechteverletzungen sind an der Tagesordnung und auf geltendes Recht wird gepfiffen.

Wir sprechen heute mit Betroffenen und zeigen auf, dass die Methoden sich kaum unterscheiden von denen, zu zu tiefsten DDR Zeiten angewendet wurden. Und wieder machen alle mit!

Unterstütze Dein Kulturstudio:
http://paypal.me/kulturstudio
http://www.spende.kulturstudio.info