Rassenmischung und Entmischung

Rassenmischung und Entmischung

Aus der Ostara – Bücherei: Nr. 61 von Jörg Lanz von Liebenfels

Anmerkung: Lanz von Liebenfels kannte die Rasseneinteilung von Hans F. K. Günther nicht und kannte den den von Günther geprägten Begriff „Fälische Rasse“ und genausowenig den Begriff „Ostbaltische Rasse“ nicht. Beide werden auch als blond und blau – grauäugig beschrieben, jedoch scheinen diese Rassen auch eine Mischung (je nachdem, mehr oder weniger) der Nordischen/ arioheroischen Rasse mit einer mongoloid – primitvoiden Urrasse zu sein. Zudem wird auch keine Unterscheidung zwischen der westischen Rasse, die häufig in Süd- oder Westeuropa anzutreffen ist und der Dinarischen Rasse, die häufig in Mitteleuropa und auf dem Balkan anzutreffen ist, vorgenommen, die unter dem Begriff der „Meditteranen Rasse“ zusammengefasst wurden.

Bei dem vermeintlichen Giacomo Leopardi handelt es sich um Giacomo Puccini

1. TEIL: TOD für DEUTSCHLAND / Roose-devil / Church-kill / A. Mer-K-ill / we KENNE-DY !! Antje Sophia

1. TEIL: TOD für DEUTSCHLAND / Roose-devil / Church-kill / A. Mer-K-ill / we KENNE-DY !! Antje Sophia

Als sich Martin Luther vor genau 500 Jahren unter dem Namen „Junker Jörg“ auf der Wartburg verstecken musste vor den Folgen der angeblichen „Ketzerei“, um seine Bibelübersetzung zu vollbringen, lebte und arbeitete er wohl unter ähnlichen Bedingungen, als Einzelkämpfer, wie ich sie in diesen Januar und Feburar -Tagen seit dem Überfall erleben muss, mit dem einzigen Unterschied, dass er sich seiner körperlichen Gesundheit erfreuen und Nahrung und Flüssigkeit zu sich nehmen konnte. Er hatte beim Papst in mutiger Weise seine 95 Thesen nicht widerrufen, ebensowenig wie seine weiteren Schriften. –

Ich bin nicht der Schöpfer dieser, meiner hier aufgestellten, schwerwiegenden Thesen und doch habe ich das umfangreiche „Geheimwissen“ umfassend studiert, geprüft in vielen Variationen und werde im zweiten Teil dieser Triologie alle Beweise dafür erbringen.

So kann ich mich nur an die Aussage Luthers halten in der Weise:

„Ich bin nur ein Mensch, ich kann mich irren.“ – Ich kann das hier Aufgeführte nicht widerrufen, es ist die Wahrheit – „hier stehe ich, ich kann nicht anders, Gott helfe mir…“

Luther:

(…)“ Ich möchte die richtige Antwort auf die Frage geben, ohne das göttliche Wort zu verletzen, oder mein Seelenheil zu gefährden.
Ich kann nicht alle meine Schriften widerrufen, weil sie sich alle unterscheiden.
Zum ersten sind es Schriften, in denen ich christlichen Glauben und christliches Leben beschreibe, so simpel, dass selbst meine Widersacher zugeben, dass diese Werke nützlich sind. Diese Schriften zu widerrufen wäre undenkbar, damit würde ich anerkannte christliche Wahrheiten widerrufen.
Der zweite Teil meiner Schriften richtet sich gegen die üblen Lehren und das verderbte Leben unserer Päpste in Vergangenheit und Gegenwart. Durch die Erlässe des Papstes ist das Gewissen der Gläubigen auf das Erbärmlichste geschunden und gequält worden.
Wenn ich diese Schriften widerriefe, so täte ich nichts weniger damit, als die Tyrannei zu stärken und der größten Gottlosigkeit nicht nur die Fenster, sondern auch Tür und Tore zu öffnen.
Ich bekenne, dass ich wohl zu harsch war.
Ich bin nur ein Mensch und kann irren. Doch wenn Ihr mir diese Irrtümer mit der heiligen Schrift nachweist, so will ich meine Schriften widerrufen und meine Bücher ins Feuer werfen. „

Papst und Kaiser:

(…)“ Ihr werdet jetzt nicht erneut jene Dinge in Zweifel ziehen, über die die katholische Kirche schon lange geurteilt hat. Die schon lange im Brauchtum, Sitte und Ritus übergegangen sind. Den Glauben, den Christus und unsere Gesetzgeber geweiht hat. Den Glauben, den die Märtyrer mit ihrem Blut bekräftigt haben.

Luther:

(…)“ Da Eure Majestät und Eure kurfürstlichen Durchlauchten eine einfache Antwort wünschen, so will ich sie geben: So lange ich nicht durch die Heilige Schrift widerlegt werde und mit einleuchtender Vernunft und nicht durch Päpste und Konzile, die sich so häufig geirrt und auch widersprochen haben, ist mein Gewissen einzig dem Wort Gottes verpflichtet und gegen sein Gewissen zu handeln ist weder rechtens noch lauter.

Ich kann und ich werde nicht widerrufen.
Hier stehe ich, ich kann nicht anders, Gott helfe mir.“

Meine Biographie, kostenlos:
„Fehldiagnose Menschenrechte – oder in den Fängen einer unsichtbaren Mafia.“
https://goo.gl/Av8tZH

Biographische Betrachtungen meines Lebens mit medizinischen und gesellschaftlichen Grenzerfahrungen, zwanghaften Beschneidungen der Menschenwürde und Menschenrechte, auf Unversehrtheit von Körper Geist und Seele, mit der offenen Frage, ob wir in einem Rechtsstaat leben.

Kurze Inhaltsangabe der Biographie „Fehldiagnose Menschenrechte“:
https://goo.gl/eNlH3k

Link zu meinem kostenlosen 3-teiligen außergewöhnlichen Werk:
Kaspar Hauser – Im Zeichen von Wahrheit und Gerechtigkeit
https://goo.gl/rJTafp

Link zum unvollendeten Werk „Getäuschte Täuscher“.
Aus Gründen eines polizeilichen Übergriffs war es Antje Sophia nicht möglich,
dieses Werk zu vollenden, es wurden nicht nur ihre Computer,
sondern auch Festplatten und Speichersticks beschlagnahmt.
Sollte sich ihre Gesundheit wieder bessern, wird dieses Werk noch vervollständigt.

https://mega.nz/#!JZgjzDiJ!zlJkOQbOPG

Kurze Inhaltsangabe zum „außergewöhnlichen Werk“: Kaspar Hauser – Im Zeichen von Wahrheit und Gerechtigkeit:
https://goo.gl/A2Rg6M

Ich bin müde Boss…

Ich bin müde Boss…

”Ich bin müde, Boss… Am meisten müde bin ich, Menschen zu sehen, die hässlich zueinander sind. Der Schmerz auf der Welt und das viele Leid, das macht mich sehr müde. Es gibt zuviel davon. Es ist als wären in meinem Kopf lauter Glasscherben.“

Eine Türkin redet Klartext: „Hier leben nur die asozialen Türken“

Eine Türkin redet Klartext: „Hier leben nur die asozialen Türken“

So stellt man sich eine integrierte Türkin vor, von denen es zu wenige gibt. Recht hat sie mit ihrer Aussage, dass die asozialen Türken in Deutschland beim Referendum mit „Ja“ gestimmt haben. Die intelligenten Türken arbeiten und leben in der Türkei.

Richtig, kein intelligenter, studierter Türke will in Deutschland für einen Hungerlohn arbeiten. Schaut euch nur einmal diverse Dokumentationen über Istanbul an. Dort seht ihr ein modernes Stadtbild mit modernen Türken. Und schaut euch dann die Ghettos in Deutschland an, dann wird jedem klar, was für Türken in Deutschland leben.

Prinz Asserate: Die Prophezeiung der Bundeslade (Teil 2)

Prinz Asserate: Die Prophezeiung der Bundeslade (Teil 2)

Im letzten Gespräch, des ersten Teils zur Prophezeiung der Bundeslade, ging es um die Geschichte Äthiopiens und sein Kaiserhaus, die enge Verbindung nach Jerusalem und das Judentum, und den mythischen Stammvater Salomon, dessen Sohn Menelik, den er zusammen mit Makeda, der schönen Königin von Saba (Äthiopien) hatte. Auf Menelik, den Sohn König Salomons führt sich das äthiopische Kaiserhaus zurück. Der Bibel nach kam Menelik nach einem Besuch bei seinem Vater in Jerusalem zurück nach Äthiopien, von Salomon mit allen Königswürden ausgestattet.

Mit sich brachte er die heilige Bundeslade der Israeliten in sein Land. Nach Aussage des Patriarchen Abuna Pauolos befindet sich diese echte, wahre Bundeslade heute noch in Äthiopien in Axum, in der Kirche Mariam Seyon (Maria von Zion). Auch Prinz Asserate bestätigt dies. Er ist überzeugt, daß Israel nicht daran glaubt, daß die dort aufbewahrte Bundeslade die echte ist, und darüber ist er sehr froh, wie er selbst mehrfach betont.

Die Bundeslade spielt eine äußerst wichtige Rolle in den großen Prophezeiungen. König Salomon baute in Jerusalem einen Tempel als würdigen Aufbewahrungsort für die Bundeslade, der aber 586 vor Christi Geburt zerstört wurde.

Nach der Bibel wird die Zeit kommen, da der Dritte Tempel in Jerusalem wieder aufgebaut wird, und Jerusalem das Machtzentrum der ganzen Welt wird. Dies wird dem Erscheinen vieler falscher Propheten und des Antichristen vorausgehen, nach dessen Niederlage für die Christen durch Christus, für die Juden durch den Messias, für die Moslems der Mahdi erscheint und das neue Zeitalter einläutet.

Nun könnte man sagen, daß dies sicher eine sehr spannende Prophezeiung sei, aber vielleicht, wenn überhaupt, irgendwann in tausend Jahren geschehen könnte. Es gibt allerdings einige Anhaltspunkte dafür, daß es unmittelbar bevorstehen könnte. Ja, es gibt sogar sehr konkrete Vorbereitungen zum Bau des Dritten Tempels in Jerusalem, der tatsächlich geplant und betrieben wird.

Der bayerische Rundfunk sendete schon im Februar 2011 eine Radiosendung dazu:

Im Dezember 2016 machte Google Maps ein Update seines Satellitenbildermaterials. Sehr schnell fiel einigen Surfern auf, daß man auf dem Jerusalemer Tempelberg, wenn man von der Karte auf Satellit wechselt und das Street View Männchen anwählt, einer von drei blauen Punkten schräg oberhalb der Al-Aksa-Moschee überraschenderweise einen virtuellen, Dritten Tempel Jerusalems zeigte, in dessen Vorhof und Säulenhalle man sich umschauen konnte.Schnell kursierten Videos auf Youtube, die genau zeigten, wie man das macht. Die meisten fanden es nur interessant, andere begannen, sich mit den Prophezeiungen rund um den Tempel zu beschäftigen. Doch kurz darauf verschwand der Tempel wieder von Google. Hier ein Youtube Video, das zeigt, wie man den Tempel fand und wie er aussah.

Weiterhin gibt es Berichte darüber, daß die Vorbereitungen für den Bau dieses Dritten Tempels schon länger betrieben werden. Die Harfen nach altem Vorbild werden gebaut, die silbernen, alten Posaunen, die Gewänder der Hohenpriester. Auch der riesige, siebenarmige Leuchter aus reinem Gold, die Menorah, ist schon fertig. Man bedenkt alle Details. Begleiten wir einen Berichterstatter durch die Handwerkergassen Jerusalems.

Das Jerusalemer Tempel-Institut wirbt öffentlich um Spenden, um diesen Dritten Tempel aufzubauen. Es gibt bereits Architektenpläne und ein Modell. Der Direktor des Instituts ist Rabbi Chaim Richman. Dieses Institut scheut weder Kosten noch Mühen, um seine Hauptaufgabe wahrzunehmen: die detailgetreue Herstellung aller für den Tempeldienst notwendige Utensilien. Zur Zeit arbeitet das Institut an der Herstellung der komplexen priesterlichen Gewänder nach Exodus 28,6ff., wobei die für den Hohenpriester vorgeschriebenen Ephod (liturgisches Gewand), Hoshen (mit Juwelen besetztes Brustschild) und Tzitz (goldenes Stirnblatt) bereits fertiggestellt sind. Ebenfalls vorhanden ist eine eigens angefertigte Harfe, die der Überlieferung zufolge der Messias bei seinem Kommen spielen wird.

Websites:
http://www.ellen-michels.de

Verfassungsbeschwerde gegen die EU-Datenschutz-Grundverordnung eingereicht

Verfassungsbeschwerde gegen die EU-Datenschutz-Grundverordnung eingereicht

Am Donnerstag, den 13.04.2017 um 21.20 Uhr hat die Menschenrechtlerin Sarah Luzia Hassel-Reusing fristgerecht Verfassungsbeschwerde eingereicht gegen die EU-Datenschutz-Grundverordnung (Az. (EU) 2016/679), incl. Anträgen auf einstweilige Anordnung (davon einem Eilantrag) und Ablehnung von zwei Richtern wegen Besorgnis der Befangenheit hinsichtlich der Befangenheitssachen „Aufbrechen und Beiseiteschieben der Ewigkeitsgarantie (Art. 79 Abs. 3 GG)“ und „Rücksichtnahme auf Bilderberg“.

Mit Schreiben vom 12.04.2017 sind Europaparlament, EU-Ministerrat, EU-Kommission, Bundesregierung, Bundestag und Bundesrat über die Einreichung informiert worden. Die Verfassungsbeschwerde macht die Verletzung der Grundrechte auf Menschenwürde (auch in Verbindung mit dem Friedensgebot), Freiheit, Meinungs-, Informations- und Pressefreiheit, Berufsfreiheit, Eigentum, Rechtsweggarantie und Wahlrecht sowie des universellen Menschenrechts auf Meinungs- und Informationsfreiheit geltend. Aufmerksam geworden auf den Verordnungsentwurf war sie durch den Gastartikel „Ein Abschied von den Grundrechten“ von BVR Prof. Dr. Johannes Masing vom 09.01.2012 in der Süddeutschen Zeitung.

Die am 14.04.2016 vom Europaparlament beschlossene EU-Datenschutz-Grundverordnung ist ein in dieser Form präzedenzloses Zensur- und Überwachungsinstrument, welches ab dem 25.05.2018 in allen 28 EU-Mitgliedsstaaten zum Einsatz kommen soll. Und das, obwohl die EU laut ihren Verträgen gar nicht ermächtigt ist, Datenschutzrecht zu schaffen, das außer den Institutionen der EU und der Mitgliedsstaaten auch Private verpflichtet.

Die Verfassungsbeschwerde wendet sich direkt gegen die EU-Verordnung, weil diese unmittelbar anwendbar und ultra-vires (kompetenzüberschreitend) ist, und hier nur durch die direkte Anfechtung der im Lissabon-Urteil und im Maastricht-Urteil bestätigten Verpflichtung des Bundesverfassungsgerichts, das EU-Recht nicht nur hinsichtlich Grundrechtsschutz, sondern ebenso hinsichtlich ultra-vires zu kontrollieren, Genüge getan werden kann.

KenFM im Gespräch mit: Elias Davidsson (April 2017)

KenFM im Gespräch mit: Elias Davidsson (April 2017)

Der Wadenbeißer.

Elias Davidsson ist das, was man eine Nervensäge nennen könnte. Sein stark ausgeprägter Sinn für Gerechtigkeit lässt ihn seit Jahren den Finger in die politische Wunde legen. Vorsätzlich.

Davidsson verbeißt sich in Missstände, anstatt über sie hinwegzusehen.

Dieser Charakterzug prägt auch sein aktuelles Buch „Psychologische Kriegsführung und gesellschaftliche Leugnung“.

Im Gespräch mit KenFM kommt er zu dem Schluss, dass 15 Jahre nach den Anschlägen vom 11. September weniger über die tatsächlichen Begebenheiten am Ground Zero bekannt ist, als zwei Wochen nach dem Untergang der Titanic. Nur ging die Titanic auf offener See unter, nachts, während die Terrorflüge zur Prime-Time in New York City live verfolgt werden konnten.

Was sagt dieses „Nicht-wissen-wollen“ über die sogenannte Informationsgesellschaft?

Im Fall 9/11 wurde binnen 24 Stunden der halben Menschheit eine völlig aberwitzige Geschichte erzählt, die bis heute nicht hinterfragt werden darf, will man nicht als Verschwörungstheoretiker im Abseits landen. Die meisten etablierten Journalisten halten sich an diese vom Weißen Haus errichtete Tabuzone.

Eindrucksvoll legt Davidsson dar, weshalb der von George W. Bush als „The Truth“ betitelte 9/11-Commisson-Report keinesfalls für die Wahrheit stehen kann. Davidsson zeigt, dass Terrorismus nach dem 11. September ganz bewusst hochgeschrieben wird. Die Technik, aus einer Mücke einen Elefanten zu machen, ist Teil einer politischen Strategie.

Fakt ist: verdeckter Staatsterrorismus untergräbt aktiv die letzten Reste der Demokratie. Das Völkerrecht wird seit dem 11.9.2001 im Schatten permanenter Bedrohung immer weiter ausgehöhlt. Wo endet das?

Elias Davidsson wurde 1941 in Palästina geboren. Nachdem er einige Jahre in Frankreich gelebt hatte, zog es ihn mit 20 Jahren nach Island, wo er die Staatsbürgerschaft annahm. Inzwischen lebt der 76-jährige seit nunmehr neun Jahren bei Bonn. Die Vielseitigkeit seiner Persönlichkeit spiegelt sich auch in seiner beruflichen Laufbahn wider.

Nach 20 Jahren als Programmierer bei IBM widmete sich der passionierte Musiker Davidsson seiner großen Leidenschaft und begann computergestützte avantgardistische Musik zu komponieren. Parallel veröffentlichte er als politischer Aktivist diverse Bücher.

Wir erlebten in Elias Davidsson zum wiederholten Male einen Mann, der bereit ist, kritische Fragen auch dann zu stellen, wenn einen die schlüssigen Antworten ins Fadenkreuz der Mächtigen zerren. Hier weiter zu fragen, nicht auszuweichen, ist seine große Stärke. Dazu benötigt man Mut.

Mut hat Davidsson reichlich.

Inhaltsübersicht:

00:01:01 Der Status Quo zu 9/11 – Was wissen wir überhaupt?

00:20:30 Die Hochstilisierung von Terror zu einer globalen Bedrohung

00:25:44 Die Rolle des einzelnen Journalisten – Konformismus, Ignoranz, Angst

00:45:58 Die Strategie der Spannung – brauchen wir den Terrorismus?

00:57:15 Der chronische Ausnahmezustand seit 9/11 und seine Bedeutung für die Demokratie

01:16:12 Die offizielle Version vom 11.September 2001 – Wie glaubwürdig ist der Comission Report?

01:38:52 Die Verantwortung von Politik, Justiz, Medien und Akademikern

+++

PROGRAMMIERE DEIN GEHIRN NEU – Frei werden von Manipulation & Fremdbestimmung

PROGRAMMIERE DEIN GEHIRN NEU – Frei werden von Manipulation & Fremdbestimmung

Wer programmiert unser Gehirn? Wie können wir Fremdbestimmung und Manipulation vermeiden und unser Gehirn endlich selbst frei „programmieren“?

Lissy Götz ist eine Pionierin auf dem Gebiet der „Programmierung“ unseres Gehirns für Wohlbefinden, Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung, mentale Stärke, emotionale Offenheit und klare geistige Sicht- und Lebensweisen. In diesem Gespräch mit Wulfing von Rohr berichtet sie Götz über ihre bisherigen Erfahrungen mit der Alpha-Scheibe und sie stellt ein ganz neues Gebiet vor, auf dem die Synapsen-Programmierung ihren Wert erweisen kann: Die derzeitige gesellschaftspolitische Situation! Sie geht davon aus: Wenn man einen Computer programmieren kann, müsste man auch das Gehirn programmieren können. Diente die bisher Arbeit mit der Scheibe zur Persönlichkeitsentwicklung; aber auch sehr gut brauchbar für gesellschaftspolitische Veränderung

Gerade in dieser ,,Zeit des Wandels“ und der globalen Unsicherheit (Trump – Brexit – Bankenkrise – Automobilkrise – Terrorgefahr – Zuwanderungskrise – Ukraine – Syrien + Nahost, etc.) haben die Menschen ein großes Bedürfnis, einen positiven, stärkenden Weg zu finden. Mit den Werkzeugen und Methoden der ASP gibt es Wege heraus aus der Angst, mit der Öffnung für neue Sichtweisen und hinein zu einem neuen, auch kollektiven Bewusstsein, /Perspektive. Erst dann gelingt es uns, konstruktiv mit diesen Krisen umzugehen und gemeinsam Lösungen zu finden – für unsere individuelle Lebenssituation und auf der gesellschaftspolitischen Ebene für alle.

Lissy Götz sagt selbst:

„Der Schlüssel zu Gesundheit, Glück, Erfolg und Wohlstand liegt in unserem Gehirn, in Form unserer Synapsen. Unser Gehirn reagiert reflexartig, wenn wir es nicht bedienen können. Um es bedienen zu können, müssen wir allerdings wissen wie es funktioniert. Also begann ich 2009 die ersten Flowcharts zum Umprogrammieren des Gehirns zu entwickeln und 2010 erstellte ich die erste Alpha-Scheibe. Ich arbeite interdisziplinär und bringe unterschiedliche Informationen aus der Welt der Computer, der Gehirnforschung, der Quantenphysik, der Biologie und auch aus der spirituellen Ebene zusammen und erstelle einfache und übersichtliche Flowchart, um schnell und effektiv zu arbeiten.“

Ist die BRD souverän?

Ist die BRD souverän?

Ist die BRD souverän ?
barbara-rudolf@nordland.tv

Gerne beantworten wir Ihre weiteren Fragen zur staats- und völkerrechtlichen Lage Deutschlands.
Die Serie wir fortgesetzt

Die herrschende Meinung unter Politikern, Medien und Juristen bejaht dies und hält die BRD für einen souveränen Staat. So steht es jedenfalls auf dem Papier.

In der Präambel des „Zwei-plus-Vier-Vertrages“ 1990 heißt es beispielsweise:

„In Würdigung dessen, dass das deutsche Volk in freier Ausübung des Selbstbestimmungsrechts seinen Willen bekundet hat, die staatliche Einheit Deutschlands herzustellen, um als gleichberechtigtes und souveränes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen….“

Von offizieller Seite, nämlich vom Europaparlament, erfahren wir die folgende Definition für Souveränität bedeutet, dass ein Staat

– völlig unabhängig von anderen Mächten über die höchste Entscheidungs- und Herrschaftsgewalt im Innern verfügt,
– frei und unabhängig seine Gesellschafts- und Staatsordnung gestaltet,
– die Innen- und Außenpolitik selbst bestimmt,
– dass in einer Demokratie seine Staatsgewalt durch die Zustimmung zur Verfassung und die Wahl der Legislative legitimiert ist,
– und das jede Fremdherrschaft und jede Einmischung in innere Angelegenheiten von außen ausgeschlossen ist,

also sagen wir es kurz und bündig: Ein Staat ist souverän, wenn er Herr im eigenen Haus ist.

Nun zur Wirklichkeit:

Die Art. 8 und 11 des „Einigungsvertrages“ von 1990 bestimmen, dass in den alten Bundesländern auch nach der Wiedervereinigung insgesamt 8 völkerrechtliche Verträge, Vereinbarungen, Abkommen, Protokolle und Notenwechsel ihre Gültigkeit für die BRD behalten. Dabei handelt es sich gemäß Anlage I Kap II Anlage I Kapitel I , vor allem um die folgenden, also nach wie vor gültigen Verträge:

1. den „Aufenthaltsvertrag“ ,1954
2. das „NATO-Truppenstatut“ , 1959 und
3. das „Zusatzabkommen zum NATO-Truppenstatut“ 1961.

Nach diesem Regelwerk befinden sich in der BRD in den alten Bundesländern – also nicht in den neuen Bundesländern! – zur Zeit etwa 58.000, vielleicht sogar bis zu 72.500 – unter dem Schutz des NATO-Truppenstatuts stehenden Personen, die sogar noch Atomwaffen besitzen. Die BRD ist ihnen gegenüber zum Beispiel verpflichtet, auf ihrem eigenen Territorium

– gemäß Art. IX (3) des NATO-Truppenstatutes geeignete Liegenschaften zu beschaffen und zur Verfügung zu stellen,
– gemäß Art. 1 (2) des Aufenthaltsvertrages zu dulden, dass die Zahl der NATO-Truppen ohne Zustimmung der BRD jederzeit für kürzere als 30 Tage andauernde Manöver erhöht werden darf,
– die BRD ist gemäß Art. VI des NATO-Truppenstatutes zu dulden, dass NATO-Angehörige bewaffnet sind und sich im gesamten Territorium der BRD frei bewegen dürfen,
– gemäß Art. VII (3) (a) (ii) des NATO-Truppenstatutes zu dulden, dass Straftäter schwerwiegender Taten, die unter dem Schutz des NATO-Truppenstatuts stehen, wegen an Deutschen in Deutschland begangener Verbrechen, zum Beispiel wegen Totschlags oder Vergewaltigung n i c h t von deutschen Behörden und Gerichten verfolgt werden dürfen,
– und die BRD ist gemäß Art. VII (2) (a) und (c) (ii) verpflichtet zu dulden, dass ausländische Behörden in der BRD Personen strafrechtlich verfolgen, obwohl diese nach deutschem Recht keine Straftat begangen haben, zum Beispiel wegen Spionage gegen ein anderes NATO-Mitgliedsland,
– und die BRD ist gemäß Art. 3 (2) und (3) des Zusatzabkommens zum NATO-Truppenstatut verpflichtet die NATO-Truppen zu unterstützen, also insbesondere Nachrichten zu sammeln und auszutauschen, die für die Entsendestaaten und ihre Truppen von Bedeutung sind,

und die BRD ist

– gemäß Art. VIII (I) und (4) des NATO-Truppenstatutes n i c h t berechtigt, insofern Schadensersatzansprüche zu stellen,
– sie ist gemäß Art. X (1) des NATO-Truppenstatutes n i c h t berechtigt, Steuern von den NATO-Angehörigen zu erheben und
– die BRD ist gemäß Art. 80A des NATO-Truppenstatutes n i c h t berechtigt, Rechtsmittel dagegen einzulegen.

Damit können Sie die Frage nach der Souveränität der BRD – betrachtet allein unter dem Blickwinkel des NATO-Truppenstatutes – selbst beantworten. Und ich möchte darauf hinweisen, dass die BRD ist im Übrigen berechtigt, jederzeit aus der NATO-Vertrag auszutreten. Bitte fragen Sie insofern die Verantwortlichen. Ich möchte in diesem Zusammenhang nochmals darauf hinweisen, dass sich die Regelungen aufgrund des NATO-Truppenstatutes nicht aus dem Besatzungsrecht ergeben, sondern aufgrund der vom Deutschen Bundestag beschlossenen diesbezüglichen Gesetze.

Neues aus Kultur, Wirtschaft und Politik im Norden unserer Heimat

nordland.TV

Besuche unsere Netzseite:
http://www.nordland.tv/

Gibt es einen Masernvirus? Das BGH-Urteil zu Dr. Stefan Lanka

Gibt es einen Masernvirus? Das BGH-Urteil zu Dr. Stefan Lanka