Clicky

Deutschland im Herbst des Jahres 2017: Der Wahnsinn hat Methode – und in Berlin tanzen die …

Im nahen und mittleren Osten sitzen mehrere hunderttausende von Nachzugs berechtigter Familienangehöriger auf gepackten Koffern und warten auf die Reise nach Deutschland. Genaue Zahlen sind schwer zu bekommen und ich gehe deshalb mal von einer unteren Grenze aus. Fachleute gehen weiterhin davon aus, dass sich in den nächsten Jahren weitere nicht unerhebliche Migrationswellen über Deutschland und Europa ausbreiten werden. Auch hier sind die Zahlen naturgemäß nicht fix, man rechnet aber zwischen einer und zehn Millionen Menschen.

Was tun wir, wenn es eine Verschwörung gibt?

Der Gedanke, dass Dinge schief laufen, weil „die anderen“ dumm sind, muss selbst dem Skeptiker immer unglaubwürdiger erscheinen. Was für eine Perspektive aber haben wir, wenn wir die Vorstellung annehmen müssen, es gibt eine Verschwörung, oder Verschwörungen? Wenn Dinge aus dem Hintergrund gesteuert werden, wie sinnvoll und wirksam sind dann Aufklärung und Debatte überhaupt? Ich gehe diesem Gedanken nach.

 

SPENDEN an Paypal: elikal@outlook.de

Gerald G. Grosz: „Der deutsche Wähler bekommt jetzt das, was er verdient hat!“

Nun ist es also soweit, die letzten Masken fallen, der deutsche Wähler bekommt nun endlich das, was er verdient und gewählt hat. Die deutsche Bundesregierung arbeitet an der endgültigen Realisierung islamistischer Ansprüche auf unsere demokratische Grundordnung und Rechtsprechung. Ähnliches wird uns in Österreich blühen, denn Europa hat sich endgültig aufgegeben.

Der deutsche Bundesinnenminister Thomas de Maizière will also muslimische Feiertage gesetzlich einführen, der gescheiterte Sozialdemokrat Martin Schulz springt ihm euphorisch bei. Für uns gelernt gedemütigte Europäer heißt es also in Zukunft: Opferfest statt Weihnachten oder Ramadan statt Ostern. Und daher stelle ich heute den Hohenpriestern der staatlich geförderten Unterwanderung ganz emotionslos die berechtigte Frage: Was kommt als Nächstes im Wettbewerb der Unterwerfung?

Fahrverbot für Frauen im öffentlichen Verkehr, Einführung der Kinderehen, freitägliche Steinigung auf mitteleuropäischen Hauptplätzen nach Ehevergehen, Hinrichtung von Homosexuellen, Einführung der Scharia, Abschaffung der Verfassung und Einsetzung des Koran, Auflösung der Gerichte und Gründung eines islamischen Wächterrates, religiös verordneter Antisemitismus, Terror und Gewalt an allen Ecken und Enden unseres Kontinents?

Ich würde dann aber der Einsparung und der Wahrhaftigkeit wegen gleich vorschlagen, dass nach dem ausgetauschten Volk auch in Zukunft nicht Juncker, Merkel und Kern uns anführen, sondern Erdogan, der saudische König und der iranische Präsident.

Und daher zum Schluss Albert Einstein: „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“