9/11: Rumsfeld sagte einst, „Rakete“ beschädigte WTC und Pentagon

von Bürgender

Die offizielle 9/11-Story ist für die meisten Menschen, die 1 + 1 zusammen zählen können, längst abgehakt. Dennoch bemerkenswert ist ein Interview des früheren US-Verteidigungsministers Rumsfeld, in welchem er sagte, dass damals eine „Rakete“ WTC und Pentagon beschädigt hat.

cheneyrumsfeldbush-e1441783915252Das US-Verteidigungsministerium hatte ein Interview mit dem damaligen Verteidigungsminister Donald Rumsfeld auf der offiziellen Website Defense.gov veröffentlicht, in dem dieser sagte, dass am 11. September 2001 eine Rakete ins Pentagon gefeuert wurde, welche das Gebäude beschädigte.

Der Beitrag wurde zwar wieder gelöscht, ist jedoch über die Waybackmachine, welche Abbilder von Webseiten chronologisch sichert, noch abrufbar.  Auf die Frage des Magazins, wie der Terrorismus unbemerkt in die Vereinigten Staaten gelangen konnte, antwortete Rumsfeld:

„Die Wahrheit ist, dass ein Terrorist zu jeder Zeit, überall, mit jeder Technologie angreifen kann und es ist technisch unmöglich, sich zu jeder Zeit, überall und gegen jede Technologie zu verteidigen. Wir sprechen über ein Kunststoffmesser und über einen Flug der American Airlines mit unseren Bürgern an Bord, und diese Rakete und ähnliches, was das World Trade Center beschädigt hat. Die einzige Möglichkeit, dieses Problem zu lösen ist, den Kampf gegen die Terroristen aufzunehmen, wo auch immer sie sind, und sie entsprechend zu behandeln.“

Laut Pentagon handelte es sich dabei um einen „Übertragungsfehler“ (transcription error), der Verteidungsminister habe das natürlich niemals gesagt. Verschwörungstheoretiker würden diese niemals getätigte Aussage nun im Internet verbreiten. Da sind wir doch gerne dabei: Hier geht’s zum Abbild des Artikels auf der offiziellen Website des US-Verteidigungsministeriums: Devense.gov.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: