Adrian Ursache bestreitet jede Schuld

von NTA

Adrian Ursache hat zu dem Vorwurf des versuchten Mordes an einem sogenannten „Polizisten“ jegliche Schuld von sich gewiesen. Zugleich stellte er klar, dass er ein Opfer der sogenannten „Justiz“ ist, bezeichnete sich als politischen Gefangenen und das sogenannte „Gericht“ als Spinner.

Adrian Ursache drückte sich damit sogar noch sehr freundlich aus, denn in Tatsache ist der gesamte Justizapparat des hiesigen Landes erwiesenermaßen eine Schwerverbrecherbande.

Nach sogenannter „Überzeugung“ der Scheinstaatsanwaltschaft habe der frühere „Mister Germany“ Adrian Ursache bei der Zwangsräumung seines Grundstücks am 25. August 2016 unvermittelt auf den Kopf eines sogenannten „SEK-Beamten“ geschossen.

„Damit habe er den Tod des Mannes billigend in Kauf genommen“, sagte Oberscheinstaatsanwalt Uwe Damaschke.

Das sogenannte „Spezialeinsatzkommando“ (tatsächlich bewaffnete Terroristen, ohne jegliche Befugnisse) sei zum Schutz der sogenannten „Gerichtsvollzieher“ (tatsächlich Diebe, weil keinerlei Befugnisse) hinzugezogen worden.

Bei der Schießerei wurde ein sogenannter „Polizist“ und Adrian Ursache verletzt.

Die Verteidigung hat die Einstellung des „Verfahrens“ und die Entlassung von Adrian Ursache aus der sogenannten „Untersuchungshaft“ gefordert. Die sogenannte „Staatsanwaltschaft“ und das sogenannte „Gericht“ lehnten dies selbstverständlich ab.

Adrian Ursache bestritt zudem, Mitglied der sogenannten „Reichsbürgerbewegung“ zu sein.

Die sogenannte „Reichsbürgerbewegung“ (in Tatsache denkende Menschen, die das Unrecht im hiesigen Land durchschaut haben) erkennt die Firma „Bundesrepublik Deutschland“ und ihre „Gesetze“ vollkommen zu Recht nicht an.

Der sogenannte „Verfassungsschutz“ stuft die Ziele der sogenannten „Bewegung“ als „verfassungsfeindlich“ ein, obwohl jeden Tag mehr und mehr Menschen bekannt wird, dass das hiesige Land gar keine Verfassung besitzt.

Eine Verfassung kann nämlich nur von einer in freier Selbstbestimmung lebenden Bevölkerung ausgearbeitet und beschlossen werden.

Da das hiesige Land mangels Friedensverträge besetztes Gebiet und somit fremd bestimmt ist, kann unmöglich eine von der Bevölkerung in freier Selbstbestimmung ausgearbeitete und beschlossene gültige Verfassung existieren.

Die Nachfolgenazis ignorieren all das natürlich und gaukeln der Bevölkerung mit einem sogenannten und angeblichen „Verfassungsschutz“ bis zur Sekunde vor, dass das hiesige Land eine gültige Verfassung besitzen würde.

Das ist jedoch bekanntermaßen nicht das Einzige, was von Nachfolgenazis vorgegaukelt wird.

Adrian Ursache wird Widerstand gegen sogenannte „Vollstreckungsbeamte“ vorgeworfen, obwohl hierzulande erwiesenermaßen gar keine Beamte existieren, was 1 BVR 147/52 (Leitsatz 2) glasklar mitteilt; Zitat:

Alle Beamtenverhältnisse sind am achten Mai 1945 erloschen.

Wie soll Adrian Ursache gegen etwas Widerstand geleistet haben, was gar nicht existiert!?

Hinzu kommt: Mit gewalttätiger Unterstützung von 200 bewaffneten Terroristen (sogenanntes „Sondereinsatzkommando“) wurde bei Familie Adrian Ursache eine sogenannte „Zwangsvollstreckung“ (tatsächlich Enteignung, ohne jede Rechtgrundlage) durchgeführt.

Sowas ist unzulässig, da die Sache nämlich die ist:

Selbstverständlich wird all das von den Justizschwerkriminellen und derer angeschlossene Schergen ignoriert.

Das folgende Video zeigt vergangene und aktuelle (2017) Ereignisse im Fall Adrian Ursache:

Zusammenfassung:

Diebe (sogenannte „Gerichtsvollzieher“) und bewaffnete Terroristen der Firma „POLIZEI“ überfielen und beschossen ohne jede rechtliche Grundlage den Menschen Adrian Ursache, der sein Eigentum verteidigen wollte.

Vor Gericht gestellt gehören Vermummte (wie solche, die im Video zu sehen sind) aber nicht Adrian Ursache, der sein Eigentum verteidigen wollte und von nichtbeamteten Terroristen schwer verletzt worden ist.

Dummerweise existiert im hiesigen Land kein einziges ordentliches, von der Bevölkerung des hiesigen Landes legitimiertes, handlungsbefugtes Gericht und schon gar nicht diesbezügliche Richter.

Kein einziger von diesen Richterschauspielern besitzt einen Beamtenausweis. Kein einziger von denen besitzt eine Bestallungsurkunde und kein einziger von denen besitzt eine Tätigkeitsgenehmigung nach Militärgesetz Nummer 2, Artikel V .9.

Kurzum: Angeklagt gehören die sogenannten „Ankläger“ und deren terroristische Helfershelfer, aber nicht Adrian Ursache.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: