Clicky

Alt-Helgoland – Heimat der Griechen und Römer

Wie der Titel schon sagt, ist die Heimat der Römer und Griechen Alt-Helgoland!
Sie sind abgewanderte Atlanter, vermischten sich später mit der dortigen Urbevölkerung und sind das was sie heute sind!

Die Hellenen nannten sich die Griechen, weil sie die hellen Menschen waren und aus der hellen Sonneninsel Helgoland gekommen waren.

Im Deutschen haben wir ja heute noch den Familiennamen Hellen und die Vornamen Helene.

Wie auch die Insel Delos einen friesischen Namen trägt, von wo Apollo regelmäßige Verbindungen mit Austausch von Opfergaben mit dem Mutterland Helgoland betrieb.

Den Del heisst friesisch unten, nieder, also unter der Opferstätte in Gegensatz zu den Opferbergen ( wie bei der indischen Kutusstadt Delhi).

Wie auch bei Delphi welches ich Euch hier in dem Video aufzeigen werde Untere Feuerstätte bedeutet und „Feuer“ nicht das Feuer mit gemeint ist!

Athen nannten sie ihre Hauptstadt mit nordischem Namen.
Denn Athen stammt von athmen und ist das gleiche Wort wie Odem und Odhin, bezeichnend den Himmelsgott, vondem der heilige Atem des Himmels ausgeht (Himmel =gimle, mit Kiemen zusammenhängend = das Geatmete, Eingeatmete).

Wie das Wattenmeer eine Atmung darstellt, mit Ebbe und Flut als Ergebnis!

Auch der höchste Gott der alten Römer Jupiter = Ziu-pi-ter trägt einen deutschen Namen!
Und warum die Farben „Schwarz“, „Weiß“, und „Rot“ durch die drei Felsen von Helgoland stammen könnten…

und vieles mehr noch erfahrt Ihr wie bereits erwähnt in dem Video.

Quelle:
Das alte Helgoland-Heiligland von Dr. Heinrich von Pudor