Angebliche Beleidigung: Deutscher Familienvater in JVA Dresden eingeliefert – seit 01.08. im trockenen Hungerstreik

Ein deutscher Familienvater wurde willkürlich von Polizisten, die sich nicht ausweisen wollten, aus seinem Haus und über den Asphalt zum Einsatzwagen geschliffen, in die JVA in Dresden eingeliefert und befindet sich seit dem 01.08. im trockenen Hungerstreik (d.h. ohne jegliche Nahrung und Flüssigkeit).

Die Familie wendet sich in einem Video an die Öffentlichkeit, um auf den Vorfall aufmerksam zu machen, wie die Behörden und Polizei vorgehen, wenn sich eine Justizmitarbeiterin „angeblich“ beleidigt fühlt.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: