Anonymous: „An die Propaganda & Mainstream-Medien“

Sehr geehrte Damen und Herren der Propagandamedien,

für viele von ihnen ist es vermutlich lange her. Aber vielleicht erinnern Sie sich, als Sie noch jung waren. Vielleicht hatten Sie in ihrer Studienzeit Ideale, die Sie zum Journalismus führten? Wollten den Dingen kritisch auf den Grund gehen und Missstände aufdecken? Vielleicht die vierte Macht im Staate sein oder gar den Pulitzerpreis erringen?

Nun. Das ist lange her. Richtig?

Aber vielleicht ging es Ihnen schon damals nur darum, in einem korrupten System fett zu werden. Selbst verliebt vor einer Kamera zu sitzen und wie eine gut geölte Puppe Texte vom Teleprompter zu lesen? Oder in einem Sessel furzend, Lügen auf Ihrer Tastatur zu tippen die Sie aus den USA erhalten und die Sie mit einem schalen Grinsen an die Öffentlichkeit weiterreichen?

Natürlich tragen Sie dafür keine Verantwortung. Sie sind ja nur ein kleines Rädchen im System und würden alles lieber ganz anders machen, nur lässt man Sie nicht. Stimmt’s?

Falsch! Selbst Ärzte und Polizisten gehen auf die Strasse, um für deren Rechte zu demonstrieren. Von Ihrer Zunft wurde dagegen bisher noch nie jemand mit einem Plakat: „Freihe Medien“ in der Hand gesehen.

Wie ist es Ihnen möglich, ohne Rückgrat den aufrechten Gang beizubehalten? Das Beste was Sie der Welt geben können, findet doch nur noch auf der örtlichen Toilette statt!

Mit diesem Dung den Sie über Europa ausbreiten, geben Sie allen echten Schurkenstaaten Freibriefe, inoffizielle Kriege zu führen und tausende von Frauen und Kinder zu ermorden.

Schuld und Verantwortung? Sie wollen nicht sehen, was dieses für Ihren Berufsstand heißt! Aber seien Sie gewiss. Verantwortung werden Sie früher oder später für Ihr Handeln zu tragen haben. Und wenn nicht Sie selber, dann Ihre Kinder.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: