Es lebe die BRD

Die Bundesrepublik Deutschland: Ein kleines, beschauliches Land im Herzen des Alten Europa.

Seine Einwohner sind effizient arbeitende Ingenieure, denen ausschließlich das Wohl unterentwickelter Länder und Kulturen am Herzen liegt. Um jedoch immer für die Welt da sein zu können, sind ein paar andere Dinge, leider, ebenfalls vonnöten:

Legenden und Illusionen

Wie ist es um den Zustand der freiheitlich demokratischen Grundordnung des sozialen Rechtsstaats „BRD“ bestellt? Eine ganze Reihe von „erstaunlichen“ Antworten liefert der nachfolgend veröffentlichte Beitrag, in dem die Legende vom „Unrechtsstaat DDR“ gegen die Illusion vom „Rechtsstaat BRD“ aufgerechnet wird. – Ein weiterer hochinteressanter und zugleich die Scheinheiligkeit westlich-kapitalistischer Deutungshoheit entlarvender Beitrag von der Ostseeküste!

Warum wir als Patrioten besser liberal sind

Stört es euch auch, wenn ihr in konspirativen Blogs davon lesen müsst, daß Ausländer in Deutschland die deutsche Identität beleidigen dürfen, ohne daß es Folgen hätte? Das sowas überhaupt vorkommt? Findet ihr es auch geradezu unerträglich, daß Autonome und Islamisten, die unsere Gesellschaft bis aufs Blut bekämpfen, sich aber trotzdem gerne an den Früchten unserer Arbeit mästen? Findet ihr es auch unzumutbar, daß …

Antigermanismus – Der alltägliche Rassismus gegen Deutsche

Davon schreibt Albert von Königsloew 2007 in einem lesenswerten Aufsatz der Blauen Narzisse. Er grenzt die Begriffe Antideutsch vs. Antigermanismus voneinander ab. Während der Begriff ‚antideutsch’ kulturell oder völkisch konnotiert sei, habe der ‚Antigermanismus’ eine erheblich grössere Breitenwirkung – da er die relativ junge politische Strömung der ‚Antideutschen’ mit dem jahrhundertealten, rassisch-biologistischen Hass gegenüber Deutschen verbinde.

Lüge G-8 und deutscher Schuldkult

Lüge G-8 und deutscher Schuldkult

Die Eliten des G-8 in L'Aquila, Italien (v. l.): Taro Aso (JP), Stephen Harper (CA), Barack Obama (USA), Nicolas Sarkozy (FRA), Silvio Berlusconi (IT), Dmitri Medvedev (RU), Angela Merkel (BRD), Gordon Brown (GB), Fredrik Reinfeldt (S), Jose Manuel Barroso (P).
Die Eliten des G-8 in L'Aquila, Italien (v. l.): Taro Aso (JP), Stephen Harper (CA), Barack Obama (USA), Nicolas Sarkozy (FRA), Silvio Berlusconi (IT), Dmitri Medvedev (RU), Angela Merkel (BRD), Gordon Brown (GB), Fredrik Reinfeldt (S), Jose Manuel Barroso (P).

Und da ist er wieder: Der ebenso unvermeidliche wie substanzlose G-8-Gipfel, an dessen Schluß unsere Eliten für das Familienfoto posieren, welches ihre Arbeitsleistung dokumentieren soll. Zentrales Thema diesmal: Die Lüge des angeblich vom Menschen verursachten angeblichen Klimawandels. Um diese Legende, neben ihrem ideologischen Zweck zur Herbeiführung eines 

Aufforderung an die Bürger von Günter Grass: endlich mündig sein

Von dem Recht und der Pflicht jedes einzelnen Bürgers – um unsere demokratische Zukunft zu bewahren – die verfassungswidrigen Elemente, die unsere Demokratie zerstören, zum Teufel zu jagen

Günter Grass hielt an der Paul-Natorp-Oberschule in Berlin eine Rede für den zu verabschiedenden Abiturjahrgang von 2009, der nun in die Welt des Erwachsenenseins entlassen wurde.

Die Bundesrepublik Deutschland GmbH

Die Bundesrepublik Deutschland GmbH

Langsam dämmert es so manchem, dass das heutige Deutschland – also vielmehr die BRD, die Bundesrepublik Deutschland – kein Staat im herkömmlichen Sinne ist. So ist der Staatsrechtler Prof. Karl Albrecht Schachtschneider nur einer von vielen Experten, die nüchtern klarstellen, dass Deutschland nach Ende des Zweiten Weltkrieges nie souverän geworden ist. Denn in Wahrheit ist dieses

Aus dem Nähkästchen: Der Unterwerfungsbrief

Aus dem Nähkästchen: Der Unterwerfungsbrief

willy-brandt-artikel-410

Egon Bahr plauderte vor knapp drei Wochen aus dem Nähkästchen: Im Herbst 1969 wird Bundeskanzler Willy Brandt kurz nach seiner Amtseinführung ein Schreiben in dreifacher Ausfertigung vorgelegt – jeweils eine Ausfertigung an die Botschafter der drei Siegermächte USA, Frankreich und Großbritannien. Erst weigert Brandt sich, das zu unterzeichnen – dann tut er es doch.

Deutsche Bevölkerung will Austritt aus der EU

Deutsche Bevölkerung will Austritt aus der EU

umfrage_eu_weltDie deutsche Bevölkerung will, daß ihr Land aus der Europäischen Union austritt. Diese deutliche Botschaft vermittelte bereits eine Umfrage auf der Website der Traditionszeitung Die Welt, die im Juni 2008 veröffentlicht wurde, bei der man aber weiterhin abstimmen darf. So sagte auf die Frage “Was halten Sie von der EU?” nur 2 magere Prozent, die EU sei “großartig”. Diplomatische 10% finden, sie habe “ihre Vor- und Nachteile”, während sie weitere 12% bereits “ziemlich schlecht” finden. Nägel mit Köpfen machen sage und schreibe 77%: sie wollen, daß Deutschland aus der Europäischen Union austritt.

Vorauseilender Gehorsam: Bundestag verstößt gegen das Grundgesetz!

Von Helga Zepp-LaRouche

Das Bundesverfassungsgericht hat mit der Feststellung, das Begleitgesetz zum Lissaboner Vertrag sei verfassungswidrig, der Mehrheit des Deutschen Bundestages eine schallende Ohrfeige verpaßt, und festgestellt, daß bei der Auslegung des Vertrages die Bestimmungen des Grundgesetzes anzuwenden sind. Leider fehlt im Urteil eine Reflektion, daß nicht nur die neoliberale Wirtschafts- und Finanzpolitik der EU gescheitert ist, sondern das neoliberale Paradigma selbst.

Geheimsache BRD – Beweise zur Nichtexistenz der BRD

Geschrieben von: Sven B. Büchter

Ein wenig Geschichte…

Das 2. Deutsche Reich existierte seit 1871 bis…, ja wann eigentlich?

Es darf auf keinen Fall mit dem 3. Reich der „Braunen“ von 1933-1945 verwechselt werden! Vielmehr als die Ähnlichkeit des Namens haben die beiden, besonders in politischer und ideologischer Hinsicht nicht gemeinsam. Und für die Namensähnlichkeit kann das 2. Deutsche Reich ja nun wirklich nichts, hat es doch schon lange vor der Namensgebung des 3. Reich durch die Nationalsozialisten existiert. Schließlich gab es im 2. Deutschen Reich die Einführung der Demokratie, freie Wahlen und eine vom Volk bestimmte Verfassung.

Im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Vogt

Im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Vogt

von Ursula Pidun

Prof. Dr. Michael Vogt
Prof. Dr. Michael Vogt

November 2007: Studentenvertreter der Universität Leipzig ordnen Prof. Dr. Michael Vogt, Honorarprofessor für Medien- und Kommunikationswissenschaften, nach Recherchen dem rechtsextremen Lager zu und fordern seine sofortige Suspendierung. Es sei unerträglich, dass ein Rechtsaußen in Leipzig lehrt, äußerte damals Henrike Böhm, Antirassismus-Referentin des Leipziger Studentenrats. Die Gründe: Vogt sei im September 2007 als Teilnehmer auf einer Einladungsliste einer im europäischen Parlament vertretenen rechten Fraktion „Identität, Tradition, Souveränität“ (ITS) in Straßbourg aufgetaucht und soll zu dieser Tagung auch in persona aufgetaucht sein.

2012: Die Tagesschau des Grauens

von Carlos A. Gebauer

Was es zu verhindern gilt

Anlässlich des “Forums Freiheit” am 17. Juni 2009 in Berlin sprach Carlos A. Gebauer zum Thema „Was tun, was wählen?“. Er erweiterte das Thema um den Aspekt „Warum politisch überhaupt noch etwas tun in Deutschland?“ und erklärte: Um im Jahre 2012 eine ‚Tagesschau’ wie diese zu verhindern!“

Die Steuerdiktatur

Die nächste Steuererhöhung ist programmiert. Wegen hoher Staatsschulden werden Bürger trickreich zur Kasse gebeten. Dahinter steckt eine letzte große Umverteilungsaktion zugunsten der USA.

Menschen kämpfen für Lohnerhöhungen, für bessere Lebensbedingungen, gehen gegen Ungerechtigkeit auf die Straße, liefern sich zuweilen sogar Straßenschlachten für politische Ziele.

Merkel will Demokratie im Iran retten?

Merkel will Demokratie im Iran retten?

Ein Witz? Nein. Die meint es wirklich :-)
Ein Witz? Nein. Die meint es wirklich!

Deutlicher kann man die Verlogenheit nicht aufzeigen. Das Internet als Sprachrohr der Demokratie wird überall gross lamentiert – von Merkel und unseren “Volksvertretern” – und in Deutschland wird für uns gleichzeitig eine Infrastruktur für die Zensur geschaffen – und Artikel 20 GG nun endültig abgeschafft! Ein herausragender Kommentar dazu von Thomas Knüwer im Handelsblatt:

Wegen Unterschrift für Pro-NRW: Polizei warnt die Bürger

Wegen Unterschrift für Pro-NRW: Polizei warnt die Bürger

Markus Beisicht und Jörg Uckermann von pro-NRW
Markus Beisicht und Jörg Uckermann von pro-NRW

Die Gesinnungsdiktatur der BRD scheint langsam in die nächste Stufe zu gehen: Bürger aus dem nordrhein-westfälischen Meerbusch, die sich mit einer Unterschrift für den Wahlantritt der Rechtspartei “Bürgerbewegung pro NRW” ausgesprochen hatten, erhielten als Resultat ein Warnschreiben der Polizei. Laut der Netzseite von pro NRW wurde den Betroffenen ein offizielles Schreiben der Polizei zugestellt, in dem sie in strengem Ton befragt wurden, ob sie denn tatsächlich für pro NRW unterschrieben hätten und ob sie wirklich gewusst hätten, für was sie denn da genau unterschreiben würden.