Verwirrung und Neugruppierung – Deutsche Geschichte des 19. Jahrhunderts

Verwirrung und Neugruppierung – Deutsche Geschichte des 19. Jahrhunderts

      Deutsche Geschichte des 19. Jahrhunderts - Teil 1

Glanz und Mythos einerseits, Schande und Schreckbild andererseits. Mit dem Namen Preußen verbinden sich gegensätzliche Assoziationen und eine Reihe von Klischees, so etwa Graf Mirabeaus Ausspruch: „Andere Staaten haben eine Armee; in Preußen hat die Armee einen Staat.“ Es wurde Preußens Funktion, „seine unvorhersagbare, ungewollt, vom Eigensinn der Geschichte ihm zugespielte Chance und Aufgabe, der deutschen Nation ihre moderne Form zu geben“. Während aus Bayern und Würtembergern Deutsche wurden, wurde aus einem Volk von Bauern gleichzeitig ein Volk von Arbeitern und Angestellten. Deshalb stehen im Überblick über die deutsche Geschichte zwischen 1861 bis 1888 neben den politischen und militärischen Umwälzungen auch die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen im Mittelpunkt. Und natürlich ein Mann, der in dieser Zeit, und in der „modernen deutschen Geschichte“ überhaupt, eine „unvergleichliche Rolle“ gespielt hat: Bismarck.

Deutsche Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts

»Wer sich in die Geschichte der deutschen Nation vertieft, der hat leicht den Eindruck eines unruhigen Lebens in Extremen … Einmal erreichen deutsche Gestalten die höchsten geistigen Höhen, auf denen je Menschen gelebt haben, indessen gleichzeitig trübe Mittelmäßigkeit den öffentlichen Ton beherrscht. Von apolitischer Ruhe wendet Deutschland sich zur aufgeregtesten politischen Tätigkeit, von buntscheckiger Vielgestalt zu radikaler Einheitlichkeit; aus Ohnmacht erhebt es sich zu aggressiver Macht, sinkt zurück in Ruin, erarbeitet sich in unglaublicher Schnelle neuen, hektischen Wohlstand. Es ist weltoffen, kosmopolitisch, mit Bewunderung dem Fremden zugeneigt; dann verachtet und verjagt es das Fremde und sucht das Heil in übersteigerter Pflege seiner Eigenart. Die Deutschen gelten als das philosophische, spekulative Volk, dann wieder als das am stärksten praktische, materialistische, als das geduldigste, friedlichste, und wieder als das herrschsüchtigste, brutalste. Das Land der Dichter und Denker und gleichzeitig die Heimat des „Furor Teutonicus“, ein Volk sowohl von furchterregender Effektivität als auch manchmal befallen von einer geradezu rätselhaft-typischen Melancholie, oft auch mit einer von den europäischen Nachbarn als Gefühlskälte empfundenen Pedanterie.

„Deutscher zu sein“ ist ein ganz bestimmter Bewusstseinszustand und zwar ein Bewusstseinszustand, den man nicht „haben“ kann, sondern den man sich immer wieder erwerben muss.

Er hat ganz sicher etwas mit dem deutschen Idealismus zu tun, der aber heute in anderen Ländern bekannter und auch immer noch aktueller ist, als in Deutschland selbst. Daher ist es so schwierig mit der deutschen Kultur, daher ragen in der deutschen und österreichisch-deutschen Kultur immer nur einzelne Individualitäten heraus, die sich in die Hand genommen haben, während die breite Masse beherrscht sein will…

„Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein“ sagt der, der seine geistige Orientierung verloren hat, es sagt der, der Furcht hat, Furcht vor dem Kommenden.

Gelesen von Achim Höppner

Die Plünderland-Verschwörung

Die Plünderland-Verschwörung

      Die Plünderland-Verschwörung


Ein satirisches Märchen?

Von Ralf Prengel

Die Geschichte von der Plünderland-Verschwörung oder wie man tausend Milliarden Plünderos veruntreut!

Es war einmal ein Land, das nannte man Plünderland. Plünderland war nicht das einzige Land auf der Welt. Andere mächtige Länder sahen, dass Plünderland immer größer und stärker wurde.

Also führte man zwei große Kriege mit Plünderland. Plünderland verlor die Kriege und die Sieger teilten es unter sich auf.

Danach gab es Plünderland Ost und Plünderland West. Im Plünderland Ost wurde die sozialistische Planwirtschaft eingeführt und im Plünderland West die kapitalistische Marktwirtschaft. Beide Systeme dienten auf ihre Art und Weise dazu, die Bevölkerung in einem ständigen Existenzkampf zu halten und langfristig durch Mangel gefügig zu machen. Damit sich die Systeme nicht vermischen konnten, ließen die Götter der Welt mitten im geteilten Plünderland eine Stahlwand errichten. Künftig war die gesamte alte Welt durch diesen Stahlwall in den sozialistischen Osten und den kapitalistischen Westen geteilt.

In der sozialistischen Planwirtschaft gab es reichlich billiges Geld und zu wenig nutzbare Güter. Denn Geld wurde nach Belieben vom Staat geschöpft. Die Güter aber wurden nicht nachfrageorientiert, sondern nach einem schlecht funktionierenden Plan produziert. Dadurch gab es einen permanenten Mangel an Gütern.

Im kapitalistischen Westen hingegen war es genau umgekehrt. Zwar wurde am Anfang genügend Geld zur Verfügung gestellt und dadurch konnte zunächst auch eine nachfragegerechte Produktion finanziert werden. Doch das privatisierte Kreditgeldschöpfungsmonopol erzeugte im Westen mit der Zeit ein anderes Problem. Durch die permanent steigenden Geldumlaufgebühren, den Zinsen und Zinseszinsen, entstand mit der Zeit eine immer größere Geldknappheit bei der breiten Bevölkerung.

Beide Entwicklungen waren von den Göttern der Welt beabsichtigt. Langfristig war eine Zentralisierung aller Macht in der alten Welt geplant. Dazu musste man in den verschiedenen Ländern dieses Teiles der Welt eine einheitliche Währung einführen.

Kein Land sollte mehr sein eigenes Geld erschaffen können.

Im westlichen Plünderland regte sich ziemlich viel Widerstand gegen die Währungspläne der Götter. Schließlich war der Plündero-West die stabilste Währung in der alten Welt. Andere Länder waren bis dahin weitaus unsolider bewirtschaftet worden und deshalb lag die Verschuldung in Plünderland deutlich niedriger als die anderer großer Alte-Welt-Staaten.

Repost vom 29. Sep 2014

Wolfgang Juchem:  „Völkermord auf leisen Sohlen“

Wolfgang Juchem: „Völkermord auf leisen Sohlen“

      Völkermord auf leisen Sohlen

Ein Vortrag von Wolfgang Juchem zur planmäßigen Vernichtung des Deutschen Volkes, welche seit 1945 in Deutschland die vorherrschende Bevölkerungspolitik darstellt. Er beantwortet unter anderem wichtige Fragen unsererer Zeit:

Warum sollen wir Deutsche ausgerottet werden?
Wieso gilt in Deutschland dieses einzigartige Asylrecht?
Warum bekommen wir Deutschen so wenig Kinder?

Die Schulden der BRD sind nicht unsere! – Wir sind dafür nicht verantwortlich!

Die Schulden der BRD sind nicht unsere! – Wir sind dafür nicht verantwortlich!

Wolfgang Juchem: Kapitalismus – Segen oder Fluch?  (Vortrag)

Wolfgang Juchem: Kapitalismus – Segen oder Fluch? (Vortrag)

      Ein Vortrag von Wolfgang Juchem (1990er- Jahre).

Wolfgang Juchem: Wahrheit und Recht gegen Lüge und Hetze (Vortrag)

Wolfgang Juchem: Wahrheit und Recht gegen Lüge und Hetze (Vortrag)

      Ein Vortrag von Wolfgang Juchem (1990er- Jahre).

Als PDF laden…

Der Kampf um das Reich – Freikorps, Kapp Putsch, Ruhrbesetzung

Der Kampf um das Reich – Freikorps, Kapp Putsch, Ruhrbesetzung

      Der Kampf um das Reich

Nach Ende des Ersten Weltkriegs erschütterten Aufstände, Generalstreiks und Straßenkämpfe das geschlagene Deutschland. In Oberschlesien griffen polnische Aufständische nach dem deutschen Industriegebiet, im Ruhrgebiet zwangen französische und belgische Truppen mit äußerster Brutalität die streikenden Bergarbeiter zum Frondienst.

Ein ganzes Land wurde zum Spielball ausländischer Kräfte. Die Spirale der Gewalt drehte sich immer schneller: ab 1920 bestimmten blutige Auseinandersetzungen zwischen Freikorps und Selbstschutztruppen, anarchistischen Marodeuren und selbsternannten Roten Armeen den Alltag. Ein Funke genügte, und das explosive Gemisch würde in die Luft fliegen.


Bis ca. zur 50. Minute sehr interessant, weil es genau aufzeigt, was unsere Vorfahren alles durchleiden mussten. Wer sich den manipulativen Schluss mit dem typischen BRD-Gesülze ersparen möchte, kann dann getrost abschalten. Warum? Mehr darüber hier….

1932 – Die zionistischen Protokolle

1932 – Die zionistischen Protokolle

1932 – Theodor Fritsch – Die zionistischen Protokolle

Repost vom 12. Okt 2010

Bevor Hitler kam

Bevor Hitler kam

1933 – Rudolf von Sebottendorff – Bevor Hitler kam (2008, 6h 5m)

Repost vom 27. März 2012

Bischof Williamson: „An die Deutschen!“

Bischof Williamson: „An die Deutschen!“

      Bischof-Williamson_An-die-Deutschen

Ausschnitt aus einer Priesterweihepredigt zu Zaitzkofen im Juni 2008.

Repost vom 7. Jul 2012

Dr. Bjoern Clemens: „Gesinnungsjustiz und Rechtsstaat“

Dr. Bjoern Clemens: „Gesinnungsjustiz und Rechtsstaat“

»Der ›Rechtsstaat‹ wird Stück für Stück demontiert«

      Bjoern Clemens über Gesinnungsjustiz und Rechtsstaat

25.11.2007 – 5. Freiheitlicher Kongress – Dr. Bjoern Clemens – Gesinnungsjustiz und Rechtsstaat

Repost vom 18. Jan 2013

Bischof Williamson: „Die grossen Lügen unserer Zeit“

Bischof Williamson: „Die grossen Lügen unserer Zeit“

      Die grossen Lügen unserer Zeit

Zusammenschnitt eines Vortrags über Shakespeares Hamlet von S.E. Bischof Williamson.

Repost vom 7. Jul 2012

Gottfried zur Beek – Die Geheimnisse der Weisen von Zion – 1922

Gottfried zur Beek – Die Geheimnisse der Weisen von Zion – 1922

Repost vom 9. Jan 2012

Die Ura Linda Chronik

Die Ura Linda Chronik

      Die Ura Linda Chronik - 1. Teil

Begriffserklärungen:
Knie = Geschlecht, Grad der Verwandtschaft
Werf = aufgeworfene Berghügel im friesischen Sprachgebrauch
Horning = Hurenkind
Acht = Volks- oder Gerichtsversammlung
Hemrik = gemeine Dorfmark

      Die Ura Linda Chronik - 2. Teil

Zeitraum:
2193 – 2000 v. Chr.

Begriffserklärungen:
gebährlich = weiblich
Gottesschalke = Gottesknechte
blyde = unbekannte Getreideart
swete = süße Äpfel
tuisca abgeleitet von Tysk (skandinavisch = Deutsch) = Zwischenland in Bezug auf Deutschland
dena marka = niedere Marken
stjurar = Steurer
Lydia = Lybien/ Afrika
Kadheimer = Küstenbewohner
magy abgleitet von Zauberhaft, bezieht sich hier auf die Ungarn, welche synonym auch Magyaren (Madjaren) genannt werden
Cadix/ Cader = Mauer, Burg, Feste

Quelle: https://archive.org/details/DieUraLin…

 

Freund eines Kripobeamten: „Wenn die Deutschen das wüssten gäbe es einen Bürgerkrieg“

Freund eines Kripobeamten: „Wenn die Deutschen das wüssten gäbe es einen Bürgerkrieg“

Ein Insider berichtet über Vorfälle aus Polizeikreisen in Hamburg, die den Bürgern vorenthalten werden, damit die Stimmung im Land nicht weiter kippt. Rund 90% der Vorfälle bleiben unter Verschluss (Nachrichtensperre) und werden unter den Teppich gekehrt, nur wenige Fälle gelangen überhaupt an die Öffentlichkeit, also die berüchtigte Spitze des Eisbergs, und diese werden noch geschönt.

Für Richtigkeit dieser Audiodatei wird keine Haftung übernommen, sie ist lediglich zur Kenntnisnahme veröffentlicht worden.

Rockmusik, Faschismus, Menschenkontrolle – Amok Alex & Frank Stoner Show Nr. 95

Rockmusik, Faschismus, Menschenkontrolle – Amok Alex & Frank Stoner Show Nr. 95

Zu unserer ersten Sendung im neuen Jahr haben wir einen Klassiker am Start. Wir tauchen wieder einmal tief ein in den Kaninchenbau der Unterhaltungsindustrie und kommen in den 30’er Jahren raus. Was die Rolling Stones mit Albert Speer und Leni Riefenstahl zu tun haben? Reinhören!

Zuvor werfen wir aber einen Blick auf das aktuelle Zeitgeschehen.
Deutsches Talkradio vom Feinsten, immer mittwochs, live und mit RE-Community-Chat auf
http://radio-emergency.de/

Die Bock-Saga – Ursprung von Allem? | Amok Alex & Frank Stoner Show Nr. 94

Die Bock-Saga – Ursprung von Allem? | Amok Alex & Frank Stoner Show Nr. 94

Es ist Wintersonnenwende und wir haben eine ganz besondere Sendung für Euch am Start, mit einem faszinierenden Thema, der Bock-Saga.

Alternative Geschichte, Mythologie, Archäologie, Ursprachencode- die Bock-Saga ist ein Riesenkomplex, der Verbindungen zu vielen Themen aufweist, die uns hier beschäftigen.

Und wir sind froh, einen Gast bei uns zu haben, Milo ist live im Studio und gemeinsam präsentieren wir Euch eine Geschichte, die vielleicht ein entscheidender Schlüssel zum Verständnis ist, woher wir kommen und wer wir sind.

Sehr merkwürdiges Assange Interview…

Sehr merkwürdiges Assange Interview…

von DT

Würde Assange so sprechen (angeblich gestern??) wenn er schon wüßte, daß Trump Präsident ist?

KEIN Wort zu Trump, kein Wort zur gewonnenen Wahl, die Stelle mit Castros Tod ist auch komisch.

Ebenso ist es seltsam, wie er über Hillary und Wikileaks spricht und ihre Rolle mit Saudi-Arabien und dem Militär.

Für micht hört sich das nicht authentisch an, entweder ist es zusammen geschnitten aus vorigen Interviews oder seine Sprache ist synthetisiert.

Manchmal hört er sich an wie Henry Kissinger.

Dann spricht er ewig über die Ecuadorian election, aber ER SAGT NICHS über die Konsequenzen von Trump, ob er vielleicht ihn oder Snowdon begnadigt. Nichts über die Tatsache, daß Trump gewonnen hat KOMMT VON IHM.

Er spricht nach wie vor von „THE CANDIDATES“, niemand spricht jetzt nach der Wahl von „THE CANDIDATES“, speziell nachdem Trump gewonnen hat. Er ist jetzt „PRESIDENT ELECT“.

Dann die Frage, sowas von off topic, so gestellt, daß es eine Frage sein könnte, auf die er schonmal früher geantwortet hat.

Die Sache stinkt zum Himmel! Wenn er nicht auf den Balkon kommt, so könnte er doch hinters Fenster kommen. Entweder ist er abgehauen oder er wurde von den Amis oder Briten entführt.

Kanzlerin auf Ewigkeit

Kanzlerin auf Ewigkeit

      Kanzlerin auf Ewigkeit?

50 JAHRE ALTER VORTRAG ENTLARVT DEN PLAN DER ILLUMINATEN FÜR EINE FASCHISTISCHE WELTREGIERUNG

50 JAHRE ALTER VORTRAG ENTLARVT DEN PLAN DER ILLUMINATEN FÜR EINE FASCHISTISCHE WELTREGIERUNG

      Der grosse Plan der Illuminaten

LEIDER IN ENGLISCH. VON MYRON FAGAN. FÜR ENGLISCHSPRECHENDE EIN ABSOLUTES MUST WATCH VIDEO FÜR NEULINGE UND EINGEWEIHTE

Jesuiten | Befreiungstheologie | Marxismus | NW0 – Amok Alex & Frank Stoner Show Nr. 87

Jesuiten | Befreiungstheologie | Marxismus | NW0 – Amok Alex & Frank Stoner Show Nr. 87

Eine Woche vor der US-Wahl nehmen wir Hillarys Vizepräsidentenkandidaten Tim Kaine unter die Lupe. Es geht um den Jesuitenorden, die seit wenigen Wochen einen neuen General haben, Befreiungstheologie, die marxistisch-revolutionäre Variante des Christentums und die Gemeinsamkeiten religiöser und politischer Utopien und Ideologien.

Dazu haben wir ein paar News, u.a. vom NSU-Komplex.

      Amok Alex & Frank Stoner Show Nr. 87

Wer hat die unauslöschlichen Bodenrechte in Deutschland?

Wer hat die unauslöschlichen Bodenrechte in Deutschland?

Radio der Verfassunggebende Verfassung – Neuigkeiten aus allen Ländern und Nationen – Aufdeckung von Vertuschungen und Geheimnissen.

      DDB-RADIO: Bodenrechte in Deutschland

Rainer Rupp über den US-Präsidentschaftswahlkampf

Rainer Rupp über den US-Präsidentschaftswahlkampf

Die beiden unbeliebtesten Menschen in den USA kämpfen aktuell um das Amt des Präsidenten, Hillary Clinton und Donald Trump.

Während Trump noch nie ein politisches Amt innehatte, bisher vor allem als Baulöwe und TV-Star seine Brötchen verdiente, hat Hillary als Frau des Ex-Präsidenten, Bill Clinton, in der ersten Amtszeit von Barack Obama das Außenministerium geleitet. Beide sind Machtmenschen, nur das Hillary mehrfach bewiesen hat, dass sie bereit ist, über Berge von Leichen zu gehen, wenn es der Karriere dient.

Um so erstaunlicher ist es, dass die Presse in Deutschland Trump als neue Gefahr für die ganze Welt verkauft. Trump ist der Dieter Bohlen der USA. Ein Sprücheklopfer, der dem Establishment trotzt.

Seine Popularität erklärt sich vor allem aus dem Umstand, dass 40% der US-Amerikaner der politischen Kaste vollkommen misstrauen und lieber einen völlig unerfahrenen Self-Made-Man im Amt sehen wollen, als einen weiteren Strippenzieher des korrupten Washingtons.

Trump oder Hillary kann Deutschland nicht egal sein, denn die BRD ist in die Außen- und Wirtschaftspolitik der USA massiv eingebunden.

Wir sind NATO-Mitglied und waren über Jahrzehnte Frontlinie im Kalten Krieg. Was kommt auf uns zu, wenn Trump ins Weiße Haus zieht? Hat der Mann politische Berater, die Deutschland und Europa gut tun würden? Im Gespräch mit dem Publizisten, Ökonomen und NATO-Spezialisten, Rainer Rupp, erfahren wir mehr über Donald Trump als in zwei Jahren Mainstream-Berichterstattung – mit oder ohne GEZ.

Trump will die US-Truppen im Ausland maximal abbauen. Er ist gegen TTIP, NAFTA und hat vor, die Wall Street wieder an die Kette zu legen, die FED zu entmachten und er will nicht automatisch den NATO-Bündnisfall ausrufen, nur weil ein Zwergstaat in der Peripherie sich bedroht fühlt. Mit diesen Plänen tritt Trump ziemlich mächtigen Menschen auf die Füße.

Ob er es lebend ins Weise Haus schafft, ist nicht sicher. Cabrio fahren in Dallas würden wir nicht empfehlen.

Mantague Keen – 25.09.2016

Mantague Keen – 25.09.2016

Die Welt befindet sich im Wandel. Immer mehr Informationen stehen uns Menschen zur Verfügung. Dies geschieht durch Whistleblower aber auch durch medial begabte Menschen, die Informationen auf geistiger Ebene erhalten. Es können Geistwesen, Außerirdische oder die Erde selbst sein, die sich uns durch sie mitteilen wollen. Diese Botschaft kommt von Montague Keen.