Bargeldlosigkeit – Währungsreformen – Staatsbankrotte – das Endspiel naht

von Hubert Hüssner

Hallo und guten Tag liebe Querdenkerinnen und Querdenker.

Aus gegebenem aktuellen Anlaß das Allerneueste in Bezug auf die Talfahrt Richtung Bargeldlosigkeit:

Dr. Nadine Kalwey, Pressesprecherin des Bundesministerium der Finanzen, äußerte sich kürzlich wie folgt: „Gemäß Artikel 23 des Gesetzes soll das Gesetz am 26. Juni 2017 in Kraft treten. Das Gesetz befindet sich nun im parlamentarischen Verfahren, der weitere Zeitplan liegt in den Händen des Parlaments.“

Was ist geschehen?
Am Mittwoch dem 22.02.2017 hat das Bundesfinanzministerium wie folgt bekannt gegeben:
Der vorgelegte Gesetzentwurf zur Neuordnung des deutschen Geldwäschegesetzes vom Januar 2017 wurde von der Bundesregierung beschlossen. Jetzt wird das neue Gesetz relativ zeitnah dem Bundesrat zur Stellungnahme und anschließend dem Bundestag zur Abstimmung vorgelegt um dann in einer entsprechenden Abstimmung für rechtskräftig erklärt zu werden. Inhaltlich wird die Herabsetzung der Bargeldgrenze für anonyme Geschäfte mit „hochwertigen Gütern“ von aktuell 15.000 Euro auf maximal 10.000 Euro pro Person angestrebt.

Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble hat dazu Folgendes von sich gegeben:

[…] Wir brauchen schlagkräftige Instrumente im Kampf gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Deshalb bringen wir jetzt die Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie auf den Weg. Durch die neuen Regelungen stellen wir uns noch besser auf. Wir schaffen ein Transparenzregister, um Mißbrauch vorzubeugen, und verschärfen die Bußgeldregeln. Die Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen wird gestärkt, sie erhält deutlich mehr Personal und ein schärferes Aufgabenprofil. […]

Meinen Kommentar zu der Begründung von Herrn Dr. Schäuble begrenze ich auf das: Es ist längst kein Geheimnis mehr, daß Geldwäsche von kriminellen Gruppierungen und Terroristen nicht auf diesem Wege stattfindet. Das weiß auch der Finanzminister! Also – wozu dann also der ganze Aufwand? Ein Schelm wer Böses dabei denkt …

Wer also noch die Chance auf einen anonymen Barkauf bis 14.999,00 EUR pro Person Wert legt, sollte das bis Juni umsetzen. danach sind anonyme Barkäufe dann nur noch bis 9.999,00 EUR möglich. Denn da bin ich mir ganz sicher – dieses Gesetz wird verabschiedet werden.

Und was steht sonst noch an? Erleben wir etwa gerade die „Ruhe“ vor dem Sturm? Es fühlt sich so an.

Vielleicht besser gefragt: An welchem Punkt stehen wir heute?

Alan Greenspan sagte unmittelbar nach dem Brexit-Referendum:

[…] Dies ist die allerschlimmste Krise, an die ich mich erinnern kann.[…]

Und es gibt einen kritischen Ökonomen mit dem Namen Nouriel Roubini. Er lag mit seinen Prognosen und Einschätzungen in den letzten 10 Jahren stets richtig. Er rechnet mit dem Zerfall der EU-Gemeinschaft. Das würde mit ziemlicher Sicherheit dann auch den Euro in den Abgrund mitreißen.

  • In Europa stehen 2017 Wahlen an – hier davon die wichtigsten:
  • Am 15. März 2017: Parlamentswahl in den Niederlanden / Holland
  • Am 23. April 2017: Präsidentschaftswahl in Frankreich
  • Am 24. Sept. 2017: Parlamentswahl / Bundestagswahl in Deutschland

Und da kommt es natürlich ganz darauf an, wie gewählt wird, bzw. was uns als Wahlergebnis präsentiert wird! Sollte bspw. Marine le Pen in Frankreich die Wahl gewinnen, könnte Frankreich mit hoher Wahrscheinlichkeit der EU den Rücken kehren, was mit ziemlicher Sicherheit für den Euro den Todesstoß bedeuten würde.

Ohne jetzt gleich den Supergau zu prognostizieren, rücken im Moment wirtschaftlich unterschiedliche Szenarien immer realistischer in den Bereich der Möglichkeiten. Wahrscheinlich stehen wir diesen potentiellen Ereignissen näher als uns das möglicherweise lieb ist; je nachdem aus welchem Blickwinkel wir solch ein denkbares Szenario angehen.

Denkbar wären folgende Abläufe in 2017: a) Eine Art „wirtschaftlicher Eiszeit“ für einen längeren Zeitraum aufgrund eines weltweiten Konjunktureinbruches.

Währungsreformen weltweit – man spricht schon seit Jahren von einem sogenannten RV = revalue currency = eine Neubewertung der Währungen mit einher gehendem „Haircut“ sämtlicher Währungen. In solch einem Fall würden alle Konten und die entsprechende Währung abgewertet, Immobilien mit einer Zwangshypothek (man spricht von ca. 20%) belegt. Solche Schritte würden natürlich nicht zu unser aller Gunsten ausfallen. Bestehende Schulden werden dabei in der Regel noch aufgewertet, so daß dem Schuldner keinerlei Vorteile entstehen – ganz im Gegenteil! c) Demokratien, welche nur noch dem Wort nach welche sind und in denen sich die Parteien und Staaten in ihrem jeweiligen Machtkampf gegenseitig das Leben schwer machen. Das wäre dann ein hervorragender Nährboden für teilweise aberwitzige Ideen und Versuche zu retten was noch zu retten scheint. d) Bankrotte Staaten werden „salonfähig“ und das wird uns dann wahrscheinlich entsprechend noch als rettungsnotwendig angepriesen werden. Somit kann man dann endlich die Konten kollektiv schröpfen und unsere Henker „retten“. Schnell noch den Bargeldverkehr eingeschränkt oder ganz abgeschafft. Die Bevölkerung wird damit noch weiter in die Armut bzw. Handlungsunfähigkeit getrieben, um weitere Schritte zur Einschränkung der individuellen Freiheit einleiten und in Folge umsetzen zu können …

Die Zeichen für solche Ereignisse sind bereits am Horizont sichtbar und stehen eher auf Sturm, als auf „Ponyhof“.

Wer noch einigermaßen in der Lage ist, die globalen Vorgänge mit einem gewissen emotionalem Abstand zu beobachten und vor allem wahrzunehmen, wovon ich bei den Leserinnen und Lesern dieser Zeilen ausgehe, der wird vielleicht bemerken, daß sehr viele Bewohner dieser Welt und deren Handlungen eher als pathogen als einem Menschen würdig einzustufen sind. Der Wahnsinn steigert sich also sukzessive und im Moment dabei noch exponentiell. Ein sichtbarer Effekt dieses Vorgangs ist die Tatsache, daß Psychologen bereits seit Jahren Hochkonjunktur haben und psychiatrische Einrichtungen aus allen Nähten platzen – Tendenz weiterhin steigend! Also ist es in Konsequenz weiter gedacht, doch lediglich nur noch eine Frage der Zeit, wann der komplette Umbruch definitiv ansteht! Und einen Wandel brauchen wir dringender denn je – allerdings zum Wohle der Menschen und nicht nur zum Vorteil einiger Weniger, wie das leider schon einen sehr, sehr langen Zeitraum der Fall ist!

Meine Empfehlung:

Stellt Euch auf die unterschiedlichsten Szenarien ein, sorgt vor und wartet nicht bis es nichts mehr zu warten gibt. Es wird wahrscheinlich schwierig werden die herausfordernden Situationen der kommenden Tagen einfach nur auszusitzen. Ich gehe davon aus, daß aktives und achtsames Handeln einen wesentlichen Teil zu einem erträglichen Überleben und dem seiner Liebsten beitragen werden. Dazu ist es wichtig, sich aktiv in die Vorsorge zu begeben. Denn eine Akt der Reaktion zwingt einen meist dazu, seine Handlungskompetenz in die Hände derer zu legen, welche unsere Geschicke lenken. Und wer möchte zum aktuellen Zeitpunkt den dafür Verantwortlichen noch ernsthaft sein wirklich aufrichtiges Vertrauen aussprechen, geschweige denn sein Leben anvertrauen? Wohin das bisher i. d. R. geführt hat, kann man an den Ereignissen der Vergangenheit sehr eindrucksvoll nachvollziehen. Und das ist einer von vielen Gründen, weshalb man jetzt für alle möglichen Eventualitäten gewappnet sein sollte. Wir stehen meiner Meinung nach vor oder gar schon in der allerletzten Runde … Und es könnte schneller geschehen, als es Vielen recht sein mag, daß der Zustand des „Rien ne va plus“ (= „Nichts geht mehr“ – Ausspruch des Croupiers beim Roulette wenn man keinen Einsatz mehr bringen darf) wirtschaftlich von jetzt auf gleich erreicht ist. Dann ist man am Ende der Fahnenstange angekommen. Sofern man nicht zur rechten Zeit sinnvoll Vorsorge getroffen hat!

Vor über 5 Jahren haben wir deshalb den GOLD- und SILBER-GRAMMY für Euch in die Form gebracht. Die Abstimmung und Ausführungen der GRAMMYs ist ein in sich durchdachtes, sorgfältig entwickeltes, schlüssiges und vor allem werthaltiges Tauschmittel. GRAMMYs sind SACHWERTE! Ihr macht nichts anderes als wertloses Fiat Money, Baumwollscheine oder Buchgeld, in echte und werthaltige Sachwerte zu tauschen!

Einige gravierende Vorteile der GRAMMYs:

  • Feingold (AU 999,9) und Feinsilber (AG 999) in kleinen, runden Gewichtseinheiten – schon ab 0,25 Gramm! Somit auch für den kleinen Geldbeutel geeignet!
  • Rundprägung in Form einer Münze
  • Verschiedene Größen und Gewichte
  • Deutscher Qualitätshersteller mit eigener Produktion in Deutschland (!); über 100jährige Firmentradition in Idar-Oberstein. Ihr kauft also DIREKT beim Hersteller ein! Das ist u. a. die größtmögliche Sicherheitsstufe in Bezug auf Fälschungssicherheit!
  • Monatliches Abonnement bereits schon ab 50,- OHNE Bearbeitungskosten per Dauerauftrag möglich!

Mit Angabe dieses GutscheinCodes

5 01 E 38 P 00 X 0 L

könnt Ihr liebe QuerdenkerInnen einen direkten 3%tigen Sonderrabatt bei Eurer Bestellung in Abzug bringen und leistet damit gleichzeitig einen Beitrag zur Unterstützung von Quer-Denken.TV

Weiter führende Info gibt es unter: www.goldgrammy.de

Und hier kommt Ihr auf direktem Weg zum GRAMMY Shop:

www.gold-grammy.de

Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten ist nach vorheriger Terminabsprache (noch) ein anonymer Barkauf möglich. Sprecht mich bitte an.

Ich bin sehr gerne bereit, sollte es noch offene Fragen geben, Euch diese in einem ganz persönlichen Gespräch telefonisch zu beantworten. Einige von Euch haben diese Möglichkeit bereits genutzt. Ihr findet meine Telefonnummer über unsere Seite: www.goldgrammy.de im Impressum.

Ich wünsche uns allen ein sonniges Frühjahr in gegenseitiger Wertschätzung und Liebe als oberste Handlungspriorität.

Herzlichst, Euer

Hubert Hüssner


 

Hubert Hüßner & Günter Strauß: Edelmetalle und ihre Qualität: Vertrauen ist (nur bedingt) gut – (Quer-denken.tv)

 

Hubert Huessner: Bargeldlosigkeit – der Traum der Finanzdiktatur – (Quer-denken.tv)

 


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: