Clicky

Berliner Terror: Hat Angela Merkel spezifische Terrorwarnungen nicht weitergegeben?

von Oliver Janich

Laut Daily Express wurde Angela Merkel von „US-Konter-Terror-Experten“ ganz spezifisch vor Anschlägen auf „Feiertagsfesten, Events und Märkten im Freien“ („holiday festivals, events, and outdoor markets“) gewarnt. Das ist natürlich in Deutschland nur eine Umschreibung von Weihnachtsmärkten.

Doch laut Kronenzeitung sagte der bayerischen Innenminister Joachim Herrmann, dass es im Vorfeld keine konkreten Hinweise gab, dass ein Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt bevorsteht:

„Mir sind keine Warnungen bezogen auf Berliner Weihnachtsmärkte bekannt, aber wir wissen, dass wir ein erhöhtes Anschlagsrisiko in Deutschland haben.“

Dass es ein allgemein erhöhtes Risiko gibt, ist ohnehin klar. Hier geht es aber um spezifische Warnungen.

Es müsste also geklärt werden, ob sich Angela Merkel ganz persönlich der Mittäterschaft (durch Unterlassen) schuldig gemacht hat, indem sie entsprechenden Warnungen etwa an die Landesinnenminister nicht weitergegeben hat.

Blut an den Händen hat sie durch ihre grundgesetzwidrige und verheerende Einwanderungspolitik ohnehin.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email