Bundesbank bestätigt: Wir schaffen Buchgeld aus dem Nichts

von Katja Wolters

Banken verleihen kein Geld. Sie geben Kredit. Geld zahlt der Kreditnehmer zurück – schwer erarbeitet und zinsbelastet. Was lange Zeit als Verschwörungstheorie galt, steht nun im Monatsbericht der Bundesbank.

Knaller im Monatsbericht April 2017 der Bundesbank:

„Wenn eine Bank einen Kredit vergibt, verbucht sie die damit verbundene Gutschrift für den Kunden als dessen Sichteinlage und somit als eine Verbindlichkeit auf der Passivseite ihrer Bilanz. Dies widerlegt einen weitverbreiteten Irrtum, wonach die Bank im Augenblick der Kreditvergabe nur als Intermediär auftritt, also Kredite lediglich mit Mitteln vergeben kann, die sie zuvor als Einlage von anderen Kunden erhalten hat.” (1)

Aha, wir sind also einem „weitverbreiteten Irrtum“ unterlegen! Sorry, Leute… Wie dieser Irrtum in die Welt kam und von wem er gestreut wurde, erfährt man im Monatsbericht leider nicht.

Fragt man Hans-Otto-Normalbürger, glaubt er noch heute, die Bank leihe ihm eine Kreditsumme vertrauensvoll aus ihrem Geldbestand. Logo, dass er als treuer Bundesbürger den Vertrauensvorschuss mit Zins und Zinseszins zurückzahlt. Im Gegensatz zur Bank, muss er dafür allerdings jahrelang schuften… Wer in der Vergangenheit auf diesen Betrug hinwies, galt mindestens als latenter Verschwörungstheoretiker.

Die US-Notenbank Federal Reserve ließ die Katze bereits 1977 aus dem Sack:

„Wenn Sie oder ich einen Scheck ausstellen, dann müssen wir über ausreichend Geld auf unseren Konten verfügen, um den Scheck zu decken“,

heißt es im Aufsatz „Putting it simply“.

„Doch wenn die Federal Reserve einen Scheck ausstellt, gibt es kein Bankguthaben, auf das der Scheck gezogen ist. Wenn die Federal Reserve einen Scheck ausstellt, dann erschafft sie Geld.“ (2)

In Sachen Buchgeldschöpfung legte die Bank of England ihre Karten 2014 auf den Tisch. (3) Warum gerade jetzt? Will man sich absichern, weil was Großes bevorsteht?

So nach dem Motto:

Sorry, habt ihr das Memo nicht bekommen? Das ganze Geld, das ihr zu haben glaubt, gibt es doch gar nicht?!


(1) https://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Downloads/Veroeffentlichungen/Monatsberichte/2017/2017_04_monatsbericht.pdf?__blob=publicationFile
(2) Zitiert nach Mike Maloney: Guide to Investing in Gold & Silver. RDA Press (2015), S.28.
(3) http://www.bankofengland.co.uk/publications/Documents/quarterlybulletin/2014/qb14q1prereleasemoneycreation.pdf


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly

Das könnte Dich auch interessieren: