Clicky

Das Geniale am Merkel-Faschismus

von ki11erbee

Zuerst einmal möchte ich den Begriff „Faschismus“ bzw. „faschistischer Staat“ definieren.

Für mich ist er die Endform eines gescheiterten Staates, in dem alles nur noch negativ angetrieben wird.

In dem es nur noch negative Emotionen wie Hass, Neid, Missgunst, Mord, Terror, Gewalt, Angst, Lüge, Hetze, Unrecht, Willkür, etc. gibt.

Der faschistische Staat ist also ein „diabolischer Staat“, in dem alles genau umgekehrt wurde:

Nicht Wirtschaft für die Bedürfnisse des Volkes, sondern ein Volk für die Bedürfnisse der Wirtschaft.

Nicht die Politiker für das Volk, sondern das Volk Pack muss sich den Wünschen der „Eliten“ anpassen.

Statt Gerechtigkeit Willkür.

Statt Wahrheit Lüge.

Statt Sicherheit Kriminalität.

Statt Zuversicht Angst.

Statt Wohlstand Armut.

Statt Vertrauen Überwachung.

Ich möchte nun das Augenmerk auf eine Strategie Merkels lenken, die einfach genial und absolut meisterhaft ist; ich halte sie wirklich für die beste Politikerin, die jemals gelebt hat.

Es ist klar, daß ein faschistischer Staat gegen den Willen der Mehrheit durchgesetzt werden muss und sich dazu ausgeklügelter Mechanismen zur Niederhaltung des Volkes bedienen muss.

In der DDR gab es die Stasi und Erziehungslager.

Bei Pinochet gab es Foltergefängnisse, in denen Tausende „verschwunden“ sind.

In der UdSSR gab es den KGB und Gulags.

In den USA gibt es die allmächtigen Geheimdienste mit ihren „Black Sites“ (außerhalb der USA betriebene Foltergefängnisse).

Aber jedem Menschen war klar, daß diese Strukturen von der eigenen Regierung betrieben werden;

allen war klar, daß die Gulags auf Stalins Befehl betrieben wurden, daß die Terroristen in Chile auf Befehl Pinochets folterten und mordeten, daß die Stasi ihre Anordnungen von Honecker/Mielke bekam.

Die Genialität Merkels liegt nun darin, den Faschismus „outzusourcen“, das heißt zu „privatisieren“.

Sie agiert stets nur indirekt, über Organisationen, die die Menschen nicht mit ihr in Verbindung bringen.

Sie hat den Faschismus in drei Bereiche unterteilt:

1) Sie braucht eine Organisation, die für allgemeine Angst im Volk sorgt.

2) Sie braucht eine Organisation, die gegen den politischen Gegner vorgeht.

3) Sie braucht eine Organisation, die das Volk wehrlos hält.

Und für jeden dieser 3 Aspekte unterhält sie eine eigene Gruppe:

1) Für die allgemeine Angst sind vor allem die ausländischen „Intensivtäter“ zuständig, die am Wochenende vergewaltigen, Leute ins Koma treten oder ihnen das Messer in den Bauch stecken. Einfach so. Zufällig. Wahllos.

Keiner würde Merkel dafür verantwortlich machen, kein „Intensivtäter“ würde jemals auf die Idee kommen, daß er in Wirklichkeit Merkels Söldner ist.

Aber Tatsache ist, daß diese „Intensivtäter“ nur deshalb soviel Angst verbreiten können, weil der Staat ihnen durch bestimmte „Signale“ klarmacht, daß sie nichts zu befürchten haben:

Jemanden wegen 20 Cent totgetreten? Bewährung, wäre das Opfer nicht auf das harte Kopfsteinpflaster gefallen, würde es vielleicht noch leben.

Jemandem zu 5t auf dem Kopf rumgesprungen? Bewährung, leider lässt sich nicht mehr nachvollziehen, welcher Tritt gegen den Kopf zum Tode führte.

20 Ausländer prügeln sich? Polizei schickt 2 weibliche Beamte mit Pfefferspray.

Eine 80-jährige Deutsche hat ihre GEZ nicht gezahlt? Polizei schickt ein maskiertes SEK mit Maschinenpistolen, das ihr mit einem Rammbock die Wohnungstür zerstört; Kosten sind vom Opfer zu tragen.

Natürlich gibt es keine niedergeschriebenen Anweisungen für die Ausländer, daß sie Deutsche terrorisieren sollen; die Faschisten von der CDU/CSU sind doch nicht blöde und hinterlassen schriftliche Beweise!

Aber jedes Kind kann anhand des Verhaltens des Staates sehen, daß genau dieses Verhalten der Kriminellen erwünscht ist und gefördert wird.

2) Für den politischen Gegner sind die antideutschen Faschisten, die sich scherzhaft „Antifa“ nennen, zuständig.

Kein Antifant der untersten Ebene würde auf die Idee kommen, daß er in Wirklichkeit in Merkels Auftrag handelt und das ist ja gerade das Geniale.

Die oberste Schicht der Antifa besteht natürlich aus V-Leuten.

Keiner bringt die AntiFa mit der CDU/CSU und dem Verfassungsschutz in Verbindung, dabei ist die AntiFa in Wirklichkeit der wichtigste Stoßtrupp der Faschisten gegen unliebsame politische Meinungen; die Antifa definiert sozusagen die Grenzen der Meinungsfreiheit in diesem Land.

3) Für die Wehrlosigkeit des Volkes ist die Polizei zuständig.

Es würde auffallen, wenn die Polizei selber Azubis absticht oder auf Demos mit Steinen wirft, daher lässt man das lieber die kriminellen Ausländer und die AntiFa machen.

Die Polizei ist nur dafür da, diese Gruppen zu schützen und dafür zu sorgen, daß sie leichtes Spiel mit dem Volk haben.

Ganz klarer Beweis: Wenn ihr einen AntiFa-Versammlungsort mit einem Molotov-Cocktail bewerft, werdet ihr von der Polizei verfolgt.

Wenn die AntiFa euer Auto mit einem Molli abfackelt, kann die Polizei leider auch nichts machen und das Verfahren muss eingestellt werden.

Wenn auf dem Alex in Berlin alle paar Monate jemand abgestochen wird, dann führt die Polizei trotzdem keine Personenkontrollen bei Türken durch.

Aber wenn Deutsche auf dem Alex eine Demo abhalten und mehr Sicherheit fordern, kommt die Polizei mit Schlagstöcken und Pfefferspray an, die sie gegen uns einsetzen.

Wenn im Grenzgebiet ausländische Diebesbanden auf Raubtour sind, gibt es leider nicht genügend Polizisten, um die Verbrechen zu verfolgen.

Wenn dann die Bürger selber patroullieren und eine „Bürgerwehr“ auf die Beine stellen, kommt sofort die Hundertschaft an und reißt euch eure Bratpfannen aus der Hand.

(Die deutschen Polizisten sind die Leibgarde der deutschen Bonzen und sie benutzen die Antifa und kriminelle Ausländer als Kettenhunde gegen das eigene Volk. Parallel dazu lügen sie das Volk an, sie stünden doch auf seiner Seite, was ihnen aber natürlich kein normaler Mensch mehr glaubt. Ihre Taten sprechen lauter als ihre Lügenworte.)

In Merkel-Deutschland gibt es also nicht EINE Organisation, die für den Faschismus zuständig ist.

Nein, sie hat den Faschismus in DREI Teile gegliedert:

1) Intensivtäter (vor allem ausländische) für die allgemeine Bedrohung

2) AntiFa für den politischen Gegner

3) Polizei, um das Volk den Intensivtätern und der AntiFa wehrlos auszuliefern und diese vor dem Volk zu schützen

Und das Geniale ist, daß kein normaler Bürger dieses Dreigestirn als zusammenhängende Einheit erkennt!

Den eigentlichen Clou habe ich mir für zuletzt aufgehoben.

Wisst ihr, warum Merkel ausgerechnet ausländische, oft islamische Kriminelle benutzt, um Terror unter den Einheimischen zu verbreiten?

Zwei Gründe:

a) dies steigert die Akzeptanz für die völkerrechtswidrigen, aggressiven Auslandseinsätze der „Bundeswehr“.

Wenn es hier keinen einzigen Afghanen gäbe, der irgendwem was tut, wie soll man dem Volk erklären, daß wir in Afghanistan gegen Terroristen vorgehen müssen?

Darum ist es gut, hier einige tausend Afghanen herzuholen, vor allem die kriminellen, um so dem Volk die Aggression der BRD gegen Afghanistan als eine Reaktion auf afghanische Terroristen darzustellen.

(Die Faschisten von der CDU/CSU holen sich den Vorwand für eine aggressive Außenpolitk mit Kriegseinsätzen ins Land. Nicht dumm!)

b) Nur durch die Verwendung ausländischer Krimineller kann man die Rassismus-Keule gegen die Leute einsetzen, die sich gegen den Terror des Merkel-Regimes aussprechen!

Stellt euch vor, es würden Gruppen von deutschen bewaffneten Kriminellen Terror verbreiten.

Keiner könnte euch einen Maulkorb anlegen, wenn ihr das kritisiert; man kann euch meinetwegen als Lügner oder Spinner darstellen, aber dagegen könnte man mit Filmaufnahmen vorgehen, die eure Aussagen belegen.

Aber indem die Faschisten von der CDU/CSU eben ausländische „Flüchtlinge“ als Terrorbrigaden gegen das deutsche Volk einsetzen, können sie jedem Opfer den Vorwurf machen, es sei rassistisch oder würde „der AfD Stimmen besorgen“, etc.

Wie oft hört ihr, daß deutsche Opfer Straftaten nicht zur Anzeige bringen, um „den Rechten“ keine Stimme zu bringen?

Würden sie das auch machen, wenn sie Opfer von deutschen Kriminellen geworden wären?

Seht ihr, so genial haben die lieben „Christen“ ihren Faschismus aufgezogen!

Ausländische Terrorbrigaden, bezahlt von den Steuern der Terrorisierten, und zugleich hat das Volk nicht nur Angst vor den Kriminellen, sondern traut sich nicht einmal mehr zur Polizei zu gehen, weil man ja kein „Rassist“ sein möchte.

Glaubt ihr immer noch, Merkel sei doof?

Ihre Regierungsform ist so genial, darauf ist noch keiner vor ihr gekommen.

LG, killerbee