Das Hakenkreuz und der Sowjetstern

Dieses ist der Kampf des religiösen, gottverbundenen Ostmenschen gegen den in Selbstsucht und Mammongeist erstarrten Westmenschen, dessen Hochburg Amerika ist.

Anders ausgedrückt: Der Kampf zwischen Herz und Kopf der Menschheit.

Die ein Schnittfläche dieses Kampfes liegt im stillen Ozean, wo sich die ungeheure Spannung sich genug entladen hatte.

Die andere Schnittfläche geht mitten durch Europa hindurch und Deutschland oder Mitteleuropa ist die Hauptwahlstatt in diesem gewaltigen Zusammenprall, ist das Land, wo die wichtigsten geistigen Entscheidungen gefallen sind, wo sich die weiße Menschheit zuerst auf sich selbst besann und zu ihren alten religiösen Idealen zurückgekehrt ist.

Wieder zu den Zeiten der Reformation wollte etwas Neues von hier ausgehen.

England fühlte das mit sicherem Instinkt. Darum diese eiserne Fesselung durch Versailles und alles was folgte.

Was man fürchtete, war nicht so sehr die militärische oder wirtschaftliche Erstarkung Deutschlands, sondern die geistige Wiedergeburt, deren Übergreifen auf die übrige Welt man fürchtete, wie die Pest!

Hakenkreuz und Sowjetstern – die Gegener von Gestern, die Brüder vielleicht von Morgen.
Hakenkreuz und Sowjetstern – beides religiöse Symbole, wenn ihre Träger das auch meist nicht ahnten…Symbole, hinter denen sich vieles verbirgt, eine Weltanschauung, ein Gottesbegriff, ein ganzes Lebensprogramm!


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: