Der 1. Schritt zum Geld- und Goldverbot!

von Michael Grandt

Fast unbemerkt wurde die Obergrenze von Bargeschäften von 15.000 € auf 10.000 € gesenkt. Das gilt auch für Gold und Silber. Droht ein Goldverbot?

Der Staat hat Bargeld- und Goldbesitzer im Visier

Von der Bevölkerung fast unbemerkt hat die Regierung die Grenze für Bargeschäfte von 15.000 Euro auf jetzt nur noch 10.000 Euro gesenkt. Das heißt: Anonyme Barzahlungen gibt es nur noch bis 9.999 Euro.
Betroffen davon ist der sogenannte Güterhandel. Das sind beispielsweise Goldhändler, Schmuckhändler, Autohäuser und auch der Kunsthandel – nicht aber Banken und Sparkassen.

Für Bargeldgeschäfte, die über 9.999 Euro liegen, gelten jetzt besondere Sorgfaltspflichten des Verkäufers. Unter anderem sind diese Geschäfte nicht mehr erlaubt, wenn sich der Käufer nicht durch Personalausweis oder Reisepass ausweist. Damit kann der Staat das auch kontrollieren.

Folgt die Besteuerung und dann ein Verbot von Goldbesitz?

Manche Goldinvestoren und Goldhändlern sprechen bereits von einem »Goldgesetz«. Nach der Pflicht zum Ausweisen könnte eine Besteuerung oder ein Verbot des Goldbesitzes folgen.

In der EU wird sowieso schon eine neue Bargeldobergrenze von 5.000 Euro diskutiert. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) kann sich das ebenfalls vorstellen.

Für mich sind das erste Schritte zu einem

  • Bargeldverbot
  • Goldverbot oder Goldhandelsverbot

Lügen, Lügen, Lügen

Offizieller Grund für die Gesetzesänderung: die 4. EU-Geldwäscherichtlinie.

Und überhaupt: Mit fadenscheinigen Argumenten wie der »Kampf gegen den Terror« und »Geldwäsche« werden immer mehr fundamentale Bürgerrechte ausgehebelt.

Meiner Auffassung nach stecken dahinter ANDERE Gründe. Es geht einzig und allein um die Beschneidung Ihrer Freiheit und das Abgraben von noch mehr Informationen:

  • Wie viel Geld und Gold Sie haben!
  • Wo sie Ihr Geld und Gold haben!
  • Wo Sie was einkaufen usw. usf.

Das Bargeld kann schrittweise abgeschafft werden, indem man

… große Geldscheine ausdünnt,

… Bargeldobergrenzen verhängt und immer wieder senkt,

… Bargeldbewegungen über Grenzen hinweg kontrolliert.

Unsere Freiheiten werden immer mehr eingeschränkt – und die Masse lässt es sich gefallen!

George Orwell schrieb:

»Die Weltanschauung der Partei (oder Regierung/MGR) übertrug sich gewissermaßen am erfolgreichsten auf Leute, die unfähig waren, sie zu begreifen.«

Wie wahr!

Quellen:

faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/geld-ausgeben/obergrenze-fuer-anonyme-barzahlungen-15078388.html

George Orwell: 1984, München 2002, S. 200


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: