Der Kampf um das Reich – Freikorps, Kapp Putsch, Ruhrbesetzung

      Der Kampf um das Reich

Nach Ende des Ersten Weltkriegs erschütterten Aufstände, Generalstreiks und Straßenkämpfe das geschlagene Deutschland. In Oberschlesien griffen polnische Aufständische nach dem deutschen Industriegebiet, im Ruhrgebiet zwangen französische und belgische Truppen mit äußerster Brutalität die streikenden Bergarbeiter zum Frondienst.

Ein ganzes Land wurde zum Spielball ausländischer Kräfte. Die Spirale der Gewalt drehte sich immer schneller: ab 1920 bestimmten blutige Auseinandersetzungen zwischen Freikorps und Selbstschutztruppen, anarchistischen Marodeuren und selbsternannten Roten Armeen den Alltag. Ein Funke genügte, und das explosive Gemisch würde in die Luft fliegen.


Bis ca. zur 50. Minute sehr interessant, weil es genau aufzeigt, was unsere Vorfahren alles durchleiden mussten. Wer sich den manipulativen Schluss mit dem typischen BRD-Gesülze ersparen möchte, kann dann getrost abschalten. Warum? Mehr darüber hier….


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: