Der Krieg ist unser Gegner

Gerhard Schröder gab es in einem Interview mit dem ZEIT-Chefredakteur offen zu: Der Kosovokrieg im Jahre 1999 war ein Völkerrechtsbruch. 16 Jahre später stehen wir vor einer vergleichbaren Entscheidung. Ohne Sicherheitsratsbeschluss zieht die Bundeswehr erneut in einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Syrien. Angeblich will man dort den IS bekämpfen. Doch angesichts der logistischen Unterstützung, welche auch Deutschland indirekt dem IS zukommen lässt, ist dieser Krieg pure Heuchelei.

Wollte man den IS ernsthaft bekämpfen, so müsste man zunächst die eigenen Bündnispartner auffordern, die Unterstützung für den IS zu beenden. So wickelt zum Beispiel NATO-Mitglied Türkei tägliche Millionen Deals im Ölgeschäft mit dem Islamischen Staat ab. Öffentlich kritisiert wird dies lediglich von Russland, welches auch gleich die Beweise hierfür in Form von Luftaufnahmen vorlegte. Vermutlich auch, um solche eine Aufklärung zukünftig zu verhindern, schoss die Türkei einen Russischen Kampfjet ab, welcher sich für 17 Sekunden in türkischen Luftraum verirrte. Wenig Zeit, um gleich mit einem Abschuss zu reagieren, vor welchem man dann auch noch 7 mal gewarnt haben will.

Doch solch plumpe Medienlügen genügen dennoch, damit es die Mehrheit der Deutschen „frisst“. Zum Demonstrieren, gerade jetzt (!) haben die Deutschen keine Lust mehr nach den Debakeln mit den Montagsmahnwachen, Pegida & Co. Draußen ist es kalt und außerdem steht Weihnachten vor der Tür – da haben die Deutschen besseres zu tun als gegen den Krieg zu sein.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: