Der Skandal von Dresden – Pharmaunternehmen kippte Jahrelang Grippeviren in die Elbe

Behörden verharmlosen. Medien berichten über den Skandal nur im lokalen Bereich. Ein Pharmahersteller verunreinigt 14 Jahre lang das Wasser der Elbe.

Der Film berichtet über diesen Skandal der in der Öffentlichkeit keiner sein soll. Das sächsische Umweltministerium und die Stadt Dresden spielen die Sache herunter. Das Unternnehmen spricht von einem Baufehler.

Am 10. Juli 2017 wurde der Vorgang angeblich entdeckt. Der MDR braucht bis zum 02.08.2017 um zu berichten!

Nun sollen stärke Kontrollen geplant werden laut Behörden -Sandpillen für die Öffentlichkeit zur Beruhigung.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: