Die beste Tinktur der Welt: Schwedenbitter

Schwedenbitter Kräutermischung
Maria Treben Die Apotheke Gottes

Woher kommt der Name Schwedenkräuter (daraus entsteht Schwedenbitter)? Wie man am Namen vermuten würde stammen diese Kräuter nicht aus Schweden. Sie heißen so, weil ein schwedischer Mediziner Dr. Klaus Samst diese Mixtur hergestellt hat.

Wer war dieser Dr. Klaus Samst? Er war  ein Anhänger von Paracelsus, der diese Mixtur im 18. Jahrhundert wiederentdeckt hat. Wahrscheinlich hatte schon Paracelsus selbst dieses Wissen. Es wird vermutet, dass er dieses von den Ägyptern kopiert hatte. Dann muss die Heilwirkung ja enorm sein, wenn diese Mixtur tausende von Jahren überlebt hat.

Zu finden ist Schwedenbitter auch unter anderen Namen:

Langes Leben Elixier

Universaltropfen
Lebenselixier
Bittere Schwedentropfen

Im Buch von Maria Treben ist zu finden, dass ein Mann namens Dr. Samst diese Schwedenkräuter benutzte und dadurch 104 Jahre alt wurde. Er starb nicht an Altersschwäche, sondern bei einem Reitunfall(er stürzte vom Pferd).
Sein Bruder soll auch sehr alt geworden sein, doch leider ist nicht bekannt, ob er diese Mixtur auch zu sich nahm. Ich denke aber, dass es sehr wahrscheinlich ist.

Zusammensetzung und Zubereitung

Aloe 10g (statt Aloe kann auch Enzianwurzel oder Wermutpulver genommen werden)
Myrrhe 5g
Safran 0,2g
Sennesblätter 10g
Naturkampfer 10g (nicht den Kampfer)
Rhabarberwurzel 10g
Zittwerwurzel 10g
Manna 10g
Theriak venizian 10g
Eberwurzwurzel 5g
Angelikawurzel 10g

Hinweis: Kampfer steht im Verdacht, krebserregend zu sein. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann den Kampfer auch weglassen.

Du musst dir diese Kräuter aber nicht unbedingt alle einzeln kaufen, es gibt schon eine fertige Mischung oder sogar schon das fertige Schwedenbitter in einer Flasche zu kaufen.

Wenn du es aber doch lieber selbst ansetzen möchtest dann zeige ich dir hier wie es geht. Das Schwedenbitter setzt du in einer breitnasigen 2 Liter Flasche (zum Beispiel Weinballon), mit 38-40 % igem Kornbranntwein oder Obstbranntwein an. Die Flasche solltest du an eine warme Stelle stellen. Geeignet dafür ist der Herd, die Heizung oder einfach die pure Sonne.
Die Mischung solltest du täglich einmal schütteln und nach 14 Tagen kann man sie wieder abseihen. Mein Schwedenbitter lasse ich sogar noch länger stehen, ich benutze nur das, was ich brauche. Von einer erfahrenen Dame habe ich mir sagen lassen, dass wenn der Schwedenbitter länger zieht er die positiven Stoffe noch besser entfalten kann.
Solltest du ihn aber lieber schon nach 14 Tagen abseihen wollen, kannst du das gerne in mehrere kleine Flaschen machen. Verschlossen und kühl aufbewahrt, hält der Schwedenbitter mehrere Jahre.

Anwendungsgebiete des Schwedenbitters laut alter Handschrift:
Schmerz, Schwindel, stärkt Gedächtnis
entzündete Augen, grauer Star
Pocken und Ausschläge aller Art, Krusten in der Nase
Zahnschmerzen
Blasen an der Zunge
erhitzter, wunder Hals, Schluckbeschwerden
Magenkrämpfe, Koliken
Stuhlverstopfung, Magenleiden
Gallenschmerzen
Wassersucht
Ohrenschmerzen, Ohrensausen, bringt selbst verlorenes Gehör wieder
Mutterschmerzen
fördert die Geburt, leichter Abgang der Nachgeburt
gegen Milchstau in der Brust nach der Geburt
gegen Würmer
Hämorrhoiden, heilt Nieren
Melancholie, Depression
regt Appetit und Verdauung an
Gelbsucht
bei Ohnmacht
Krämpfe
Lungensucht
bei zu starker Regelblutung
Epilepsie
Lähmungen, Schwindel und Übelkeit
Blattern und Rotlauf
Fieber
Warzen
Krebs
eiterige Wunden, Geschwülste und Schmerzen
Wundmale und Schnitte
alle Narben
Fisteln
Brandverletzungen
Beulen, Flecken
bringen verlorenen Geschmack zurück
Blutarmut
Rheumatische Schmerzen
gefrorene Hände und Füße
Hundebisse
Hühneraugen
Pestgeschwüre und –beulen
Schlaflosigkeit
Betrunkener wird sofort nüchtern
Zitternde Hände und Füße
Nun habe ich dir einige Anwendungsmöglichkeiten für das Innere deines Körpers gezeigt. Es gibt aber auch äußerliche Anwendungen die super funktionieren.

Äußerliche Anwendung

Schwedenbitter-Umschlag

Bevor du das unten beschriebene tust solltest du die zu behandelnde Stelle mit Kokosöl oder am besten mit einer Ringelblumensalbe bestreichen. Warum, weil im Schwedenbitter Alkohol enthalten ist, dieser kann bei empfindlicher Haut die Haut austrocknen.
Für den Umschlag nimmst du ein Stück Stoff, der für diese Stelle geeignet ist und tränkst ihn mit Schwedenbitter. Danach legst du den Stoff auf die betroffene Stelle. (am besten natürlich ein Baumwoll- oder Leinenstoff)

Den Umschlag solltest du auf der Stelle für 4 Stunden ruhen lassen, damit der Schwedenbitter seine volle Kraft entfalten kann.

Schwedenbitter-Creme

Du hast zwei Möglichkeiten entweder du kaufst sie als fertige Creme oder wie weiter unten kannst du sie auch selber machen.

Zutaten:

30 ml Öl, ich finde Kokosöl ist dafür am besten geeignet
4g Bienenwachs
15g Lanolin Anhydrid
30 ml Schwedenbitter

Vermische das Öl in meinem Fall Kokosöl und den Rest der Zutaten mit Ausnahme des Schwedenbitters in einem Glasgefäß.
Gebe dann das Schwedenbitter in ein anderes Glas.
Stelle die Mischung in ein heißes Wasserbad.
Warte bis alle Bestandteile flüssig geworden sind.
Gieße unter ständigem Rühren die Schwedenbitter Lösung in das Glasgefäß mit der Kokosölmischung. Denke daran immer wieder zu rühren.
Gerührt wird so lange, bis die Mischung der Körpertemperatur ähnelt.
Fülle die Masse in einen Behälter deiner Wahl und verschließe ihn.
Schreibe auf den Behälter: Tag und Inhalt
Im Kühlschrank hält sich diese Creme länger, als draußen.

Das solltest du beachten!

Schwendenbitter enthält Alkohol, es gibt aber auch Schwedenbitter der Alkohol frei ist.
Du solltest Kinder Schwedenbitter ohne Alkohol geben und auch trockene Alkoholiker sollten nur diesen Verwenden.

Nach der äußerlichen Anwendung sollte man Sonnenbestrahlung oder Solarium meiden, da Verfärbungen der Haut auftreten können.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: