Die Bundesstrassen – Stiefkinder des Wirtschaftswunders (1957)

TV-Bericht aus dem Jahr 1957 über Bundesstraßen und Autobahnen, die dem immer stärker werdenden Verkehr nicht mehr gewachsen sind. Enge Straßen und schmale Ortsdurchfahrten behindern den Verkehr. Aufnahmen aus Amerika zeigen, wie dort die Verkehrsprobleme gelöst wurden. Einblick in die Methoden des Straßenbaus.

03:46 Ausbauplan für die Bundesfernstraßen und der Lückenschließung verschiedener Autobahnen. Thematisiert werden die Probleme, die dadurch entstanden sind, dass der Straßenbau jahrzehntelang mit der Motorisierung nicht schrittgehalten hat. Fraglich ist die Finanzierung. Vergleich zu anderen Staaten.

07:32 überlastete Strassen, Reparaturen, zu geringe Strassenbreiten und die Gründe hierfür

11:14 Bahnübergänge, die den Verkehr aufhalten, mit Schranke oder nur mit Andreaskreuz, teilweise aber auch schranken- und schilderlos, unübersichtliche Kuppen.

15:35 Bau und Pflege der Strassen, Besuch der Baustellen der Beton- und Bitumenbahnen, Brückenbau.

20:10 Ab hier ist die Tonqualität leider sehr schlecht, was an den alten Magnetbändern liegt.

32:00 Wie wird die Kraftfahrzeugsteuer aufgewendet? Mehr als eine Milliarde Mark Einnahmen aus dem Kraftverkehr wendet das Bundesfinanzministerium für andere Dinge als den Verkehr auf.

Eine Dokumentation des Hessischen Rundfunks aus 1957


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly

Das könnte Dich auch interessieren: