Clicky

Die dunkle Seite der Flüchtlingswelle

von JF

In der Asylkrise werden der deutschen Öffentlichkeit dankbare Frauen und Kinder, meist aus Syrien, als Schutzbedürftige präsentiert. Das sind die Bilder, die die Medien gerne zeigen.

Schlägerei unter Asylbewerbern in Friedland: Überwiegend junge Männer Foto: youtube.com

Doch es gibt auch eine andere, dunkle Seite, die es nicht in die Nachrichtensendungen schafft. Zu sehen ist sie auf zahlreichen Videos im Internet in Amateuraufnahmen oder auf Regionalsendern aus ganz Europa. Diese dokumentieren eine andere Wirklichkeit. Es sind überwiegend junge Männer, die keineswegs immer friedlich Einlaß in Europa begehren.

Die JUNGE FREIHEIT präsentiert eine kleine Auswahl. (ab/FA)

Deutschland:

Afghanische und syrische Asylanten gehen in der Zeltstadt Dresden aufeinander los (August 2015).

Während der Essensausgabe in der Asylbewerberunterkunft in Friedland kommt es zu einer Massenschlägerei (August 2015).

Ausschreitungen in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Suhl, nachdem Seiten aus dem Koran gerissen worden sein sollen. Ab der 9. Minute (August 2015).

 

Griechenland:

Ausschreitungen auf Lesbos, nachdem Asylbewerber eine Fähre stürmen wollten (September 2015).

Afghanische und irakische Asylbewerber protestieren auf Kos gegen die Vorzugsbehandlung von Syrern (August 2015).

 

Ungarn:

Flüchtlingschaos am Bahnhof in Budapest. Video-reporztage von JF-Reporter Billy Six (September 2015)

Syrische Einwanderer werfen Essenspakete der Polizei weg (September 2015).

Proteste in einem Asylbewerberlager bei Debrezin (Juli 2015).

 

Spanien:

Asylbewerber stürmen den Grenzzaun der spanischen Enklave Melilla (Mai 2014).

Unruhen im Touristenort Salou, nachdem ein Senegalese auf der Flucht vor der Polizei aus dem dritten Stock sprang und umkam (August 2015).

 

Italien:

Asylbewerber auf Sizilien protestieren mit einer Straßenblocke gegen mangelhafte Quartiere (Juni 2014).

 

Frankreich:

Asylbewerber blockieren in Calais den Euro-Tunnel (September 2015).