Die Kriegshetze gegen den Iran ist unerträglich

von Freeman

Kaum ist Libyen von der NATO platt gemacht und Gaddafi ermordet, geht die Kriegshetze gegen den Iran wieder los. Die Medien verbreiten Panik und Lügen über ein angebliches Atomwaffenprogramm des Iran. Es wird behauptet, Teheran stehe ein Jahr vor der Vollendung einer Atombombe. Nur, das erzählen sie uns schon seit über 15 Jahren und ihre Prognose ist nicht eingetroffen. An vorderster Stelle der Propaganda ist das ZDF – das Zensierte Desinformation Fernsehen, denn mit dem Zweiten luegt man besser!

Das ZDF ging sogar gestern her und zeigte mit einer Grafik einen Angriff des Iran auf Israel. Statt Fakten zu bringen erfinden sie Horrorszenarien, um die Meinung der Zuschauer negativ zu beeinflussen und gegen den Iran zu manipulieren. Die Definition von Propaganda ist, wenn man die Welt der Tatsachen verlässt und Lügen erfindet.Dann wiederholte der Korrespondent Christian Sievers wieder die Lüge, Ahmadinejad hätte die Vernichtung Israels angedroht. Dabei weiss doch jeder Informierte, das hat der iranische Präsident nie gesagt und ist eine falsche Übersetzung. Sie wird durch ständige Wiederholung nicht wahrer. Deshalb, halt doch deine Lügenfresse Sievers!
Es wird ein Bericht der IAEA zitiert, welche neu Beweise beinhalten soll, der Iran arbeite an einer Atombombe. Wenn man aber diese genauer analysiert, ist da gar nichts neues. Im Gegenteil, die Behauptungen beruhen nur auf zweifelhafte Unterlagen eines Wichtigtuers, die unabhängige Experten als Fälschung beschreiben. Die angeblichen Beweise sind genau so erstunken und erlogen, wie damals die Beweise über Saddam Husseins Massenvernichtungswaffen, die nie existierten, wie sich dann herausstellte.

Die iranische Regierung bestreitet auch vehement an einer Atombombe interessiert zu sein, sondern betont die friedliche Nutzung der Kernenergie. „Wir brauchen keine Atombombe„, sagte Ahmadinedschad. Der Westen verlangt etwas unmögliches, nämlich genau wie damals vom Irak den negativen Beweis, also die Beweisumkehr. Teheran soll etwas beweisen was sie nicht tun. Aber es genügt ja schon die Begründung, der Iran könnte möglicherweise in der Lage sein eine Atombombe zu bauen und das gelte es bereits zu verhindern.

Ach ja? Aber viele Länder sind in der Lage und könnten eine bauen. Die Schweiz, Österreich, die Niederlande, Luxemburg und sogar Lichtenstein. Ich auch, einfach jeder. Die Baupläne dazu gibt es im Internet. Droht allen potenziellen Erbauern die es könnten ein Angriffskrieg? In einem Rechtsstaat kann man erst nach einer Tat bestraft werden und nicht vorher, nur weil man es thoretisch könnte. Jeder kann ein Mörder sein, wollen sie dann vorsorglich alle Menschen verhaften?

Was natürlich völlig von den Medien in dieser Hetzkampagne verschwiegen wird, die 300 Atombomben die Israel schon seit den 60ger Jahren hat. Israel ist das einzige Land im Nahen Osten welches wirklich ein Nukleararsenal besitz und seine Nachbarn damit bedroht, sonst keiner. Ausserdem wird nicht darüber gesprochen, die Weigerung Israels ihr Atomprogramm durch IAEA-Inspektoren prüfen zu lassen und die Nichtunterzeichnung des Atomwaffensperrvertrag. Die reinste Doppelmoral ist wieder am Werk.

Wie wir wissen, ist diese erfundene Bedrohung durch den Iran wieder nur eine Ausrede für einen Krieg, denn es geht um ganz etwas anderes. Es geht um die Ressourcen, um die Eroberung der grössten ÖL- und Gasreserven der Welt. In den Augen der Elite geht es nicht, dass sie nicht die Kontrolle darüber haben. Sie wollen auch dort ein höhriges Marionettenregieme installieren, so wie es der Schah vorher war. Und die Zentralbank des Iran steht auch nicht unter ihrer Kontrolle. Ein unmöglicher Zustand.

Wen bedroht der Iran? Wen hat der Iran in den letzten 70 Jahren angegriffen? Niemand. Die einzigen die laufend einen Krieg nach dem anderen führen, Länder bombardieren, erobern, besetzen und dabei Millionen von Zivilisten ermorden, ist der ach so moralisch hochstehende und friedliche Westen und Israel. Sie sind die grössten Weltverbrecher und einzige Gefahr für den Weltfrieden.

Wir müssen einfach wissen, wir werden von Psychophaten und Massenmördern regiert und die Medien sind ihre Helfershelfer. Alles was sie erzählen ist eine gigantische Lüge. Man kann sich darüber nur angeekelt abwenden und kräftig spucken. Aber was sie jetzt wollen ist nicht ein harmloses Scharmützel, sondern wird zu einem Flächenbrand. Ein Angriff auf den Iran kann nur in einem Weltkrieg enden und fürchterliche Konsequenzen haben. Aber dazu sind diese Irren bereit.

Ich sage, jeder der unbedingt einen Krieg will, soll als erster eine Waffe in die Hand nehmen und an die Front gehen. Am besten noch mit seinen erwachsenen Kindern. Sollen sie doch zeigen wie mutig sie sind und Opfer bringen können. Wer A sagt soll auch B tun. Aber dazu sind sie zu feige diese Ratten, sie verstecken sich und schicken lieber ihre entberhrlichen Untertanen als Kanonfutter zum Sterben hin.

Statt einen nuklearen Winter der ihnen vom Westen angedroht wird, erleben die Menschen in Teheran einen frühen Wintereinbruch. Man beachte wie schlecht es ihnen geht und primitiv sie leben. Nur Pferde- und Eselsfuhrwerke unterwegs:

Man sieht auch keine Pärchen die Hand in Hand durch die Winterlandschaft spazieren. Nein. Und eine Frau als Meteorologin im Interview? Uns erzählen sie, die dürfen gar nichts und werden unterdrückt. Aber sie trägt ein Kopftuch. Das alleine ist Grund genug den Iran in die Steinzeit zu bombardieren.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: