Clicky

Durchstarten

Von Deutsches Maedchen

Was heißt Durchstarten?

Durchstarten bedeutet nicht ein kurzes „über dem Boden kreisen“ und dann einfach munter weiter fliegen. Es bedeutet alle Hebel zurück zu setzen und eine komplette Schubumkehr einzuleiten!

Es ist der letzte Versuch eine Sache zu retten, bevor sie endgültig auf dem Boden zerschellen und in die ewigen Jagdgründe der Geschichte eingehen wird. Und man erreicht dieses Ziel nur, indem man alle Schalter in die entgegengesetzte Richtung bewegt!

Die Entscheidung „Durchzustarten“ wird so gut wie nie im Reiseflug getroffen und auch seltenst beim Einleiten des Landesinkflugs. Sie wird so gut wie „immer“ spontan, situationsgemäß und als aller letzte Möglichkeit entschieden! Sie kostet Sprit, sie kostet Nerven und man muss damit rechnen, dass man sich früher oder später eventuell dafür rechtfertigen muss. Doch in diesem einen speziellen Moment ist sie unabwendbar! Ein Pilot könnte sich genauso gut dafür entscheiden „trotzdem“ zu landen, vielleicht würde es gut gehen, auch wenn alle Faktoren dagegen sprechen würden. Doch was, wenn nicht?? Und vor allem: Welche Art Pilot wäre Ihnen lieber?

So wie die schlechtesten Ideen manchmal zu den besten Ergebnissen führen, ist das Durchstarten und damit Unterbrechen einer Sache, oftmals der letzte Weg um sie zu retten!

Bezeichnend ist, wie beschrieben, dass man eine solche Entscheidung nicht im Vorfeld fällen kann. Sie wird definitiv als „der letztmögliche Weg“ einkalkuliert, aber niemals fokussiert! Sie ist quasi das Ultima Ratio. Und danach gibt es kein Wenn und Aber mehr. Dann gibt es nur noch ein „Es ist gut oder es ist schief gegangen!“ Doch was wenn es unter normalen Umständen „sowieso“ schief gegangen wäre?

Es gab einmal einen interessanten Fall, über den auch ein Film gedreht worden ist. Es handelte sich um eine Passagiermaschine, eine DC 10, die voll beladen mit etwa 300 Menschen an Bord einen totalen Triebwerksausfall hatte. Eine Turbine hat es in der Luft zerrissen, worauf hin sie in Stücke zersprang und Teile dieser Stücke unglücklicherweise auch alle anderen Triebwerke beschädigten. Dies bedeutet soviel wie: Einen Totalausfall der Hydraulik und damit den Verlust über sämtliche Ruder!

Es dürfte für den Dümmsten logisch sein, dass ein solches Flugzeug so schnell wie möglich landen sollte. Doch was, wenn der Kapitän keine Kontrolle mehr darüber hat? Was wird er in solch einem Fall tun? Die Hände in den Schoß legen und beten, dass es doch irgendwie gut gehen wird? Oder wird er nicht versuchen, mit allen Mitteln die ihm noch zur Verfügung stehen, einzugreifen und die Situation doch noch irgendwie zu retten?

Was in solchen Momenten oft passiert ist folgendes: Man verlässt sich nicht mehr darauf, was in irgendwelchen Büchern geschrieben steht. Denn auch Bücher haben neben einer ersten, auch eine letzte Seite! Wenn diese umgeblättert und der Leser danach noch immer nicht schlauer ist, was tut er dann? Schaut er zu, wie alles den Bach runter geht oder versucht er nicht „rein instinktiv“ doch noch die letzte Antwort zu bekommen?

Und diese Antwort, die meist einzig Richtige, steht nicht auf einem Blatt Papier, sondern in unserem „Gefühl“ geschrieben!

Wenn man wirklich verzweifelt ist und die Frage „Leben oder Sterben“ im Raum steht, kein geschriebenes oder gesprochenes Wort Aufschluss darüber geben kann und man nicht mehr viel Zeit hat… Was tut man dann? Genau: Man handelt! Und man tut dabei nicht das, was eventuell und virtuell oder auch gesetzlich vorgegeben richtig wäre, sondern nur noch das, was möglich ist. Und man tut es schnell! Man fragt nicht mehr danach, wie viele oder wie vieles überleben wird, sondern hofft nur noch darauf, so viele und so vieles wie eben möglich retten zu können! Und dies, meine Damen und Herren, ist oft die beste Grundlage für eine wirklich gute Entscheidung!

In manchen Situationen ist es nicht mehr möglich „alles“ zu retten. Doch, wenn es so richtig ans Eingemachte geht, damit gemeint ist eben genau das „Sterben oder Leben“, dann gibt es keinen Platz mehr für „Spitzfindigkeiten“! Dann muss und wird man auch eine Entscheidung treffen! Und diese Entscheidung beruht, wenn alle Buchweisheiten versagt haben, auf dem eigenen Gefühl!

Völlig unbedacht, absolut spontan und ohne jegliches logisches Hinterfragen! Und Sie würden sich wundern, was alles geht, wenn Sie den Mut finden (müssen) eine solche Entscheidung zu treffen!

Im Zweifelsfall: Vergessen Sie die Weisheiten aus Büchern, vergessen Sie die „Political correctness“, vergessen Sie alle guten Ratschläge, vergessen Sie sogar das Gesetz! Vertrauen Sie dem einzigen, der die Situation in diesem Moment noch retten kann (nämlich sich selbst) und machen Sie Ihre Handlungen von nur einer einzigen Frage abhängig. Der alles entscheidenden Frage:

Leben oder Sterben?

Sterben können Sie nicht nur durch den physischen Tod! Sie sterben auch dann, wenn Sie sich selbst zu oft verleugnen, zulassen dass man über Ihre Grenzen hinweg trampelt, Ihre Gefühle mit Füßen tritt, Ihre Werte ignoriert, Ihre Gedanken unterdrückt und in manchen Fällen sogar Ihre Existenz bedroht! In jedem Moment, in dem Sie zulassen, dass ein anderer Mensch Ihnen etwas „Existenzielles“, etwas „für Ihre Persönlichkeit und Ihr Leben bedeutendes“ weg nimmt, stirbt ein Stück in Ihnen!

Hier geht es nicht um stumpfen Egoismus und das Verweigern von Kompromissen. Hier geht es um die „echten“ Sachen! Die wirklich wesentlichen und die wirklich wichtigen! Um die, auf denen Ihr ganz persönliches Fundament steht. Der letzte Punkt, über den Sie gar nicht verhandeln „können“ ohne sich selbst aufzugeben! In diesem Moment werden Ihnen keine Bücher helfen! Und es werden keine Lehren Sie retten. Keine Theorien, egal wie erprobt und anerkannt, werden Sie da raus holen. In solch einem Moment müssen Sie „handeln“! Auch wenn dies bedeutet, dass Verluste zu beklagen sein werden. Doch lieber ein paar Verluste und eine große Menge, die überlebt hat als der Tod von allem, was eigentlich hätte leben sollen!

Dies betrifft nicht nur den Luftverkehr! Es betrifft so ziemlich jeden Lebensbereich. Das Privatleben, das Berufsleben, die Politik… Wenn Sie merken, dass Sie sich in einem lebensbedrohlichen Sinkflug befinden, nichts mehr zu gehen scheint und alles daraufhin deutet, dass sie gleich auf dem Boden zerschellen werden, dann vergessen Sie, was man Ihnen beigebracht und erzählt hat oder von Ihnen erwartet und kehren anstattdessen einfach den Schub um!

Was die DC 10 angeht: So sah der Absturz aus und dennoch überlebten von 296  genau 185 Menschen, also mehr als die Hälfte. Und dies ist in Anbetracht der Umstände schon fast so etwas wie ein Wunder! Dieses Wunder konnte jedoch nur deshalb geschehen, weil ein paar wenige Menschen „im letzten Moment“ das Richtige taten!

Ein Deutsches Mädchen


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email