Ein Journalist sucht vergebens Asyl in der Schweiz

von palaeologos

David Chase Taylor ist ein amerikanischer Journalist und der Haupt-Herausgeber von Truther.org, einer Informations-Webseite. Taylor lebt in der Schweiz, wo er zur Zeit um politisches Asyl ersucht, nachdem er Informationen veröffentlichte, welche einen nuklearen Terror-Anschlag auf den Super Bowl XLV in Texas am 6. Februar 2011 verhinderten.

ch_cityKürzlich veröffentlichte Taylor eine Terror-Warnung für Frankreich nur 4 Tage vor den Pariser Terror-Anschlägen, welche von der CIA am 13. November 2015 ausgeführt wurden. Nichtsdestotrotz wird Taylor noch immer politisches Asyl verweigert, während Julian Assange und Edward Snowden eine Statue vor den Vereinten Nationen in Genf erhielten.

Die Schweizer Regierung hat nicht nur Taylors schriftlichen Asyl-Antrag abgelehnt, sie verweigert ihm auch einen Anhörungstermin nach seiner persönlichen Antragsstellung am 17. Juli 2015, was einer direkten Verletzung des Dublin-Abkommens gleich kommt, nach welchem die Schweizer Regierung unter Internationalem Recht Folge leisten müsste.

Die Schweizer Regierung verweigert ihm auch, einer bezahlten Erwerbstätigkeit als Englisch-Lehrer nachzugehen, sowie Arbeitslosengeld, Gesundheitsvorsorge, Obdach, Zahnärztliche Behandlungen und Sozialbeiträge, obwohl er seit 2009 im Besitz der Schweizer „B“-Bewilligung ist.

Diese vollständige Diskriminierung führten Taylor dazu, die Einflüsse der CIA auf die Schweiz zu analysieren, was ihn zur schockierenden Schlussfolgerung führte, dass die Schweiz wirklich die Heimat der einzig wahren Central Intelligence Agency ist, welche ihr globales Hauptquartier beim CERN unter dem Genfersee in der Schweiz hat.

In einem verzweifelten Versuch das Dublin-Abkommen aufzuheben (welches das Schweizer Asylrecht diktiert), so dass Taylors Fall für politisches Asyl nie gehört oder öffentlich registriert wird, orchestrierte die CIA die Flüchtlingskrise in Europa, wie auch die Asylbewerber-bezogenen Terror-Attacken in Paris, vor welchen Taylor wiederholt warnte.

Folglich plädiert Taylor an die Schweizer Bevölkerung, die folgenden 10 Gründe warum die CIA in der Schweiz beheimatet ist zu lesen und für sich selbst zu entscheiden, ob ihr schönes Land weiterhin der berüchtigten CIA und den damit verbundenen Morden, Terroranschlägen und Folter als Unterschlupf dienen soll.


WHISTLE-BLOWER: 10 Gründe warum die CIA in der Schweiz beheimatet ist


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: