Eindringen in russische Anwesen bedeutet Krieg

von Freeman

Gegen jedes internationale Recht ins russische Hoheitsgebiet eindringen und Vertretungen durchsuchen, Ja, das ist genau die nächste illegale und unverschämte Vorgehensweise Washingtons heutzutage. Damit Brücken abbrechen, keine Dialoge mehr führen, nicht mehr miteinander reden.

Das trägt sicher zu einem besseren gegenseitigen Verständnis und schlussendlich zu einer Lösung der weltweiten Konflikte bei. Nach der Verschärfung der Sanktionen ist es der nächste provokante Schritt zu einem Krieg zwischen den Vereinigten Staaten und der Russischen Föderation. Trump ist ausgeschaltet und der Tiefenstaat hat seine Macht demonstriert.

Das FBI hat am Samstag mit der Durchsuchung des russischen diplomatischen Anwesen in Washington angefangen, wie die Sprecherin des russischen Aussenministerium, Maria Zakharova, bestätigte. Sie sagte, die Diplomaten würden die illegale Durchsuchung mit Fotos und Videos festhalten, um wie sie sagte, diese als Beweis des Rechtsbruchs zu sichern.

In einem Video, das bereits veröffentlicht wurde, sieht man wie Beamte des FBI die Lüftungsschächte öffnen und mit Taschenlampen prüfen, ob darin etwas versteckt sei.

Der Sprecher der russischen Botschaft, Nikolay Lakhonin, erzählte den Medien, mit der Durchsuchung der russischen diplomatischen Anwesen wurde nach der Schliessung um 14:00 Uhr Lokalzeit begonnen. Die Operation wird unter der Leitung des US State Departments durchgeführt.

Dem Personal der russischen Botschaft wurde die Anwesenheit während der Durchsuchung erlaubt, nachdem sie „vehement darauf bestanden haben„, sagte Lakhonin.

Der Leiter der russischen Handelsmission in den USA, Aleksandr Stadnik, sagte zu Journalisten, er betrachtet die Durchsuchung der Gebäude als eine Machtdemonstration und Übernahme, die eine eklatante Verletzung des internationalen Rechts darstelle.

Die amerikanischen Behörden hätten willkürlich die diplomatische Immunität der Handelsmission in Washington DC aufgehoben. Sie würde ab jetzt in der Botschaft ihre Arbeit fortführen, sagte Stadnik.

Washington hat die Schliessung der russischen Konsulate in San Francisco sowie zwei Anwesen in Washington DC und New York am 31. August befohlen, mit nur einer Frist von ZWEI Tagen!

Die Durchsuchung des Konsulats und der Wohnungen der Diplomaten ist eindeutige eine Verletzung der diplomatischen Immunität, wie im Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen (WÜD) aus dem Jahre 1961 vereinbart.

Am Samstag hat Russland den stellvertretenden „chef de mission“ der US-Botschaft in Moskau einbestellt und ihm eine Protestnote über die Durchsuchung der russischen Anwesen in den USA überreicht.

Moskau sagte, es betrachtet die Inspektionen als „eine aggressive Aktion„, welche von den US-Geheimdiensten verwendet werden könnte, um „eine anti-russische Provokation zu orchestrieren, indem man kompromittierende Dinge pflanzt.

Am Samstag hat man aus dem Schornstein des russischen Konsulat in San Francisco schwarzen Rauch aufsteigen sehen, obwohl die Stadt unter einer Hitzewelle leidet. Vermutlich haben die Mitarbeiter vertrauliches Material verbrannt, das nicht in die Hände der Amerikaner fallen darf.

Was die US-Imperialisten hier wieder demonstrieren, ist eine völlige Missachtung aller Regeln und Vereinbarungen. Sie benehmen sich wie wenn ihnen die Welt gehöre. Ein ganz gefährliche Präzedenzfall, denn ab jetzt ist keine diplomatische Einrichtung eines Staates mehr vor dem Eindringen durch amerikanische Schergen sicher.

Hört man irgendeinen Protest aus den westlichen Hauptstädten gegen diese völkerrechtswidrige Aktion der Amerikaner? NEIN. Das ist der Beweis, die Europäer sind Lakaien Washingtons!

Man stelle sich nur den umgekehrten Fall vor, russische Polizisten würden in die amerikanische diplomatischen Vertretungen in Russland eindringen und durchsuchen, was dann für ein Geschrei in den Medien und aus den Mäulern der Politiker zu hören wäre.

Zuerst war es ein Informationskrieg, dann ein Wirtschaftskrieg, und jetzt ein diplomatischer Krieg.

Zusammen mit der NATO-Osterweiterung, der Einverleibung der ehemaligen Sowjetrepubliken in die EU und NATO, mit dem gewaltsamen Sturz der gewählten Regierung in Kiew und dem Krieg gegen den Osten der Ukraine, und das Heranbringen von Soldaten und Militärgräte unmittelbar an die Grenze zu Russland, sowie die ständigen Manöver, kann man nur zu einem Schluss kommen, die Schattenmacht will einen Krieg mit Russland.

Es ist euch schon klar, dass Westeuropa damit der erste Schauplatz eines Krieges sein wird. Besonders Deutschland wird komplett vom Erdboden verschwinden, denn dort befinden sich viele amerikanische Militärbasen, Kommandozentralen und ein Lager für Atombomben, die alle Ziele für Atomwaffen sind.

Eigentlich müssten Millionen Deutsche schon längst vor der amerikanischen Botschaft in Berlin gegen diese unverantwortliche Aggression der USA gegen Russland demonstrieren. Die müssten ganz laut rufen, „Haut endlich ab aus Deutschland“ und „Wir wollen keinen Krieg“

Aber was tun sie? NICHTS, sitzen nur auf dem Sofa und gucken Fernsehen. Formel 1 und Sportschau am Nachmittag, und am Abend das TV-Duelle Merkel-Schulz.

Man bekommt was man verdient und ihr hab wirklich die Landesverräterin Merkel zum 4. Mal und die über 70-jährige Besatzung der Amis verdient!


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: