Es ist Zeit für wirkliche Veränderungen

von Henry Paul

Die finale Brexit-Botschaft an die Deutschen und die Mitglieder der EU

Britannien als engster Partner der USA hat die US-Tochter EU verlassen. Sie hatten gute Gründe. Und die Rückendeckung der Queen. Ob die City-of-London eine Rolle gespielt hatte, kann man nicht erkennen, denn die City-of-London ist ambivalent und sowohl mit dem Königshaus ganz eng verbandelt als auch mit dem obersten Bankherrn der Welt (Rothschild) und seiner Bank-of-England.

Tatsache auf jeden Fall ist, dass die Unabhängigkeit der City-of-London wichtiger für Britannien + die Alt-Feudalisten ist als die EU, die sowieso nur ein schön bunt angemaltes Gefängnis für pseudo-demokratische Bürokraten und täglich halbbesoffene Polit-Idioten ist.

Der Schreckens-Hype wegen des Brexit, die Angst-Mache um den Austritt, die Hysterie um die ungewisse Zukunft nach dem Brexit, der vermeintliche Schaden an den Märkten nach dem Brexit und die absolut böse Abwendung vom Ideal des geeinten Europa demonstriert doch ganz klar eins: hier ist eine Macht am Werk, die um Alles-in-der-Welt den Zustand der Unfreiheit, den Zustand des politischen Gefängnisses, den Zustand des Looting, den Zustand des bedingungslosen Abnickens, den Zustand des Misserfolgs, den Zustand der US-Befehls-Befolgung erhalten will. Das alleine macht den Brexit wert, ihn getan zu haben und ihn in anderen Ländern gleichzusetzen!

Überall, wo eine Macht mit all ihren Protagonisten, Vertretern, Politikern, Kandidaten, Sprechern, Medien, Verlautbarungen einheitliche Botschaften im Dauerfeuer sendet, haben wir eine totalitäre Macht- eben wie in der EU.

Die so oft und so drängend unumstösslich beschriebenen WERTE der EU sind ja gar nicht existent: der Kaiser hat ja gar keine Kleider an!

Ist Demokratie in der EU ein WERT? nein. In der EU herrscht weder Demokratie noch ist sie selbst demokratisch verfasst. Die Entscheidungen werden alle nicht-demokratisch von einer kleinen Elite in Hinterzimmern getroffen.

Ist Wohlstand in der EU ein WERT? Nein. Das Wohlstandgefälle in der EU ist riesengross und grösser als je zuvor, auch gegenüber früher ohne EU.

Ist Innovation und Intelligenz ein WERT in der EU? Nein, eher im Gegenteil. Die EU gibt Milliarden an Euro für Projekte und Programme aus, doch sie landen alle im Orkus, oder dem unsichtbaren Nirvana. Bisher hat es kein intelligentes, innovatives Produkt oder eine Erfindung durch die EU gegeben trotz Milliarden „Investments“ dafür. Diese Summen sind allesamt veruntreut worden!

Ist höheres Wirtschaftswachstum ein WERT in der EU? Nein, die Wirtschaft wächst nicht mehr wie vor der EU und sie sinkt sogar in vielen Mitgliedsstaaten. Man könte diese Reihe x-beliebig fortsetzen- es käme immer derselbe Quatsch heraus:

Die EU hat keine WERTE und sie gebiert keine WERTE.

Die EU ist ein Bluff und zwar ein installierter Bluff der USA, um Europa zu unterwerfen, als eine Einheit gefügig zu machen und den USA zu dienen.

Benötigt Europa oder die europäischen Staaten eine EU? Nein. Die Nationalstaaten sind alle ohne die EU ausgekommen, haben seit Jahrzehnten selbstständig und autonom gehandelt, sich entwickelt und sich behauptet. Der Weltkrieg II hat den Siegermächten die unerlaubte, doch herausgenommene Lässigkeit gebracht, unter den Stichworten „Frieden-und Freiheit“ Europa unter die Idee der Paneuropäer zu bringen und ganz nebenbei und heimlich die Zwangsvereinigung aller europäischen Nationen zu erschaffen.

Da dieses Kapitel früher schon oft beackert wurde, kommen wir zum nächsten Schritt. Seit 1989 gelang durch den glücklichen Umstand des Mauerfalls und der Dummheit der deutschen Polit-Elite eine Situation, die den USA als Ober-Macht den Handlungs-Turbo ganz ohne Zusatzkosten brachte. Heute, kurz vor der magischen Zahl 2020 sind fast alle europäischen Nationen in der EU und der Nato, fest eingebunden in das Befehlsgerüst der USA und seiner Hegemonial-Ideen.

Der Zugewinn an politischer Macht der Achse Russia-China und deren sehr geschickte Bündnis-Politik implizierten eine weitere Boost-Strategie der USA: jetzt-oder-niemehr, komme-was-da-wolle, wir müssen jetzt sofort die EU komplett zum Staat machen und zum Angriff gegen Russia oder China blasen.

Alles wurde in die Wege geleitet und alles steht parat, wartend auf die Kommandos der Allmacht USA/NATO. Der Feind in Europa heißt  Russland und der darf nicht weiter Boden gewinnen, er muss vernichtet werden. Sanktionen reichen nicht hin. Finanzielle Repressalien tun dem Rubel fast gar nichts. Isolation macht die Russen nur stärker. Ächtung in den Medien läuft sich selbst wund. Manöver schreckt die Russen nicht- im Gegenteil. Es bleibt nur der Krieg- und wir (die USA) sind die Stärkeren und können den nuklearen Erstschlag führen, schnell, stark und dramatisch.

Es gibt aber auch EU-Stimmen, die das nicht mitmachen wollen, auch wenn sie die USA-NATO-Zwangsjacke gerade erst angezogen haben. UK weiss, dass sie aussteigen müssen, um nicht in das Fanal eingebunden zu werden. UK ist sozusagen privilegiert, weil es die City-of-London gibt, denn wenn die City unter einen möglichen Counter-Strike der russischen Atommacht fallen würde, wäre es aus mit Rothschild, der Finanzwelt und seinen Banken und der damit in Zusammenhang stehenden Geldmacht.

Der Brexit war der letztmögliche Ausweg!

Um diese last-minute-Strategie zu camouflieren, wurden alle möglichen stories in die Welt gesetzt und Mäntel bereitgehalten. Mit Erfolg: die EU und die Mitgliedsländer ereiferten sich bis zur Hysterie ob dieses Unsinns der Briten und die Rache der EU würde bald folgen. Fragt sich, wer zuletzt lacht!

Wiederholen wir doch noch einmal, was die EU tatsächlich ist: eine absolut totalitäre Zwangs-Veranstaltung der USA zur Instrumentalisierung der Völker, der aufgelassenen Nationen, der dummgedungenen Politiker und vor allem der erwirtschafteten Gelder und brav eingestilten Dauerschulden, die den Dollar und das marode Währungssystem des US-Dollar auf Dauer stützen soll, obwohl es bereits bankrott ist.

Die EU ist der Total-Vasall im engen Geschirr der USA bis zum geplanten Kriegseinsatz gegen Russland. Mehr ist da nicht. Aber alle machen mit. Bis auf die Völker und Menschen in den ehemaligen Nationalstaaten. Die sehen jetzt – ausgelöst durch die CIA-Massnahme der Überfremdung und Migrantenflut, was und wer tatsächlich hinter der EU steckt: die Neo-Feudalisten des militärisch-industriellen Komplexes und ihre Geldbeschaffer- es war schon immer gut, mehrere Eisen in verschiedenen Feuern zu halten Mister/ äh Lord R.

Die Clique, also die Alt-Feudalisten, die Neo-Feudalisten, die Welt-Korporationen und die Banksters haben als Zentral-Macht der Welt-Wirtschaft zusammen mit dem Haupt-Player USA die Welt gescheit ausgebeutet und sind nun dabei, zum finalen Taktik-Zug zu kommen, den unausweichlichen Krieg, der den Einen noch mehr Geld, den Anderen wieder neues Geld und den Dritten den dreifachen Zins bescheren wird, alles gelöhnt von den kriegsunterdrückten Staaten und armen, wehrlosen Bürgern, die mitgehangen sind.

Die Queen und Lord R, haben wohl etwas konkreter vorgedacht und den Austieg sorgsam geplant und exekutiert mit Beiwerk, Feuerwerk und Medien-Spektakel. Die so gefangenen Bürger in dem verbliebenden EU-Schlamassel sind echte Gefangene in einem System unbeugsamer und bürokratisch überorganisierter Unstaatlichkeit mit der Aussicht auf fortwährend negativer Zuspitzung des Gesamtystems.

Die schiefe Ebene lässt sich ja auch nicht mehr aufrichten; genausowenig wie sich die Schuldensituation nicht mehr reparieren lässt oder das Geld-Transfer-System über die EZB-Vollmachten. Die EU ist echt totalitär; wenn nicht jeden Tag in allen Medien die Zwangsbotschaft der WERTE propagiert würde und die Politiker jeden Kritiker sofort diffamieren oder sogar des Hochverrats verleumden würden, würden die Bürger das auch erkennen.

In meiner Erinnerung (schon ziemlich lange) gibt es keine politische Situation, die so unerträglich ist wie die Dauer-Belügung in der EU und seiner Protagonisten. Das ist schon nicht mehr Politik oder politisches Geschick, das ist Psycho-Terror der allerübelsten Sorte unter dem Vorzeichen Orwell’schen Sprachduktus. Pervers. Kriminell.

Es ist mir bis heute nicht klar, wie eine Brut von ca. 45.000 Beamten in der EU-Bürokratie, eine Brut von ca. 28.000 Politikern in der EU und eine Brut von ca. 10.000 Journalisten es fertig bringen, 28 Nationen systematisch so stringent zu belügen, so widerlich und frech umzuformen, so brutal zu betrügen und falsche Botschaften dauerhaft abzusondern. Das ist schon einmalig und übersteigt jede Art von europäischer Diktatur.

Mit den „Freihandels-Vereinbarungen“ TPP, TTIP, TISA, CETA wollten die USA sich nochmals absichern, alle europäischen Regelwerke ausser Kraft setzen zu können und dabei noch Unsummen an Straf-Dollars gut zu machen. Der Brexit hat auch hier Spuren hinterlassen und hoffentlich werden diese rechtswidrigen, totalitären Unterdrückungs-Geldbetrugs-Abkommen nie unterzeichnet.

Nigel Farage war der einzige der aufgestanden ist und laut im EU-Parlament gesagt hat, was die Bevölkerungen draussen in den Ländern wissen und auch artikulieren würden. Die allermeisten Parlamentarier in der EU haben nichts dergleichen getan, sie haben ihr üppiges Salär eingestrichen und gemacht, was Schulz vorgebetet hatte oder die (CIA-)Berater empfohlen hatten.

Diese Freihandelsabkommen, diese Über-Digitalisierung (Industrie 4.0), diese totale Überwachung durch die Geheimdienste in Europa und durch die NSA, diese Militär-Oktroyierung der NATO, diese Kriegstreiberei gegen einen friedlichen Staat Russland, dieses Stehlen von Patenten, Innovationen aus den Firmen direkt, geht einfach nicht mehr. Es ist Zeit, das EU-Gefängnis zu verlassen. FREXIT, DEXIT, ITEXIT, SPAXIT, PORXIT, GREXIT usw. wir alle müssen endlich begreifen, worin wir gefangen sind und was daraus in der nächsten, allernächsten Zukunft wird: Krieg.

Wir alle müssen wirklich erwachsen werden und UNSERE Belange endlich wieder frei formulieren dürfen.

  • Wir müssen endlich aufstehen und den ganzen Schmodder von wegen Reisefreiheit und Party in ganz Europe endlich beiseite lassen, denn alles was es in der EU heute gibt, hat es schon vor hundert Jahren gegeben- nur billiger und besser!
  • Wir konnten in anderen Ländern studieren und arbeiten (hab‘ ich selbst),
  • wir konnten überall hinreisen (hab’ich selbst),
  • wir konnten überall einkaufen (hab‘ ich selbst), importieren, exportieren und freien Handel treiben, Menschen kennenlernen und fremde Güter erwerben, ausländisch essen gehen und Freunde im Ausland haben.
  • Das sind keine Errungenschaften der EU!
  • Und die gleiche Währung in ein paar Ländern macht es auch nicht- der Rest der grossen, weiten Welt hat fremde Währungen.

Genau wie jedes fremde Land Grenzen hat, die man überschreiten muss und man meist auch kontrolliert wird, denn den Blödsinn, Unbekannte, Kriminelle, Migranten ohne Papiere, Verbrecher und Terroristen frei ins EU-Gebiet einreisen zu lassen, diesen Unsinn macht sonst ausser der EU Niemand!

Um frei sein zu können, benötigen wir eine Verfassung, nicht nur ein Grundgesetz nach US-Gnaden, das sowieso gestreckt und gebeugt wird.

Um frei sein zu können, müssen wir unsere Freiheit einfordern, dafür kämpfen, dafür auf die Strasse gehen, aus der EU austreten, aus dem Euro rausgehen, aus der Nato austreten und endlich wieder eine stolze Nation werden. Die sich selbst bestimmt, regelt und steuert und nicht der blöde Zahlmeister für die Schuldensituation Anderer ist, damit das Geld dann in die USA fliesst!

Der dritte September wäre ein guter Samstag, um in Berlin in Millionenstärke ‚aufzuschlagen‘, um für eine nationale Freiheit, fern von der Brüsseler EU zu demonstrieren.

Wir sind das Volk, wir müssen unser Schicksal endlich in unser Hände nehmen, denn sonst werden wir in die kriegerischen Hände der NATO eingelegt und im Nuklearkrieg zerbröselt.

Der Brexit hat das Tor wieder ein wenig aufgemacht- lasst uns durch dieses Tor in die neue Freiheit OHNE EU, OHNE EURO, OHNE NATO, OHNE USA stürmen. Bis zum 3.9, Erwachsene, freie Bürger, Staatsbürger der deutschen Nation. Die Mauer war doch nicht umsonst gefallen. Wir haben die DM doch alle geliebt und den Euro nicht.

Den Krieg wollen wir nicht. Den Nuklearkrieg schon gar nicht und im Namen einer fremden Okkupationsmacht erst recht nicht.

Macht Euch auf, nehmt die Fahnen mit, ölt Eure Stimmbänder und singt aus vollem Hals:

1. Die Gedanken sind frei,
wer kann sie erraten,
sie fliehen vorbei
wie nächtliche Schatten.
Kein Mensch kann sie wissen,
kein Jäger erschießen,
es bleibet dabei:
die Gedanken sind frei.

2. Ich denke, was ich will,
und was mich beglücket,
doch alles in der Still,
und wie es sich schicket.
Mein Wunsch und Begehren
kann niemand verwehren,
es bleibet dabei:
die Gedanken sind frei.

3. Und sperrt man mich ein
Im finsteren Kerker,
Das alles sind rein
Vergebliche Werke;
Denn meine Gedanken
Zerreißen die Schranken
Und Mauern entzwei:
Die Gedanken sind frei.

4. Nun will ich auf immer
Den Sorgen entsagen,
Und will mich auch nimmer
Mit Grillen mehr plagen.
Man kann ja im Herzen
Stets lachen und scherzen
Und denken dabei:
Die Gedanken sind frei.

5. Ich liebe den Wein,
Mein Mädchen vor allen,
Die thut mir allein
Am besten gefallen.
Ich sitz nicht alleine
Bei einem Glas Weine,
Mein Mädchen dabei:
Die Gedanken sind frei.

Die Ursprungsversion gibt uns Halt und macht unsere Gedanken frei, baut uns als Bürger auf und  achtet, was uns Menschen von Robotern und hirnlosen Politikern unterscheidet: Geist, Gedanken, Reflektionen, Einsicht und vor allem Einmaligkeit als denkender Mensch.

Die Melodie in der Fassung der Schlesischen Volkslieder von 1842 (siehe oben):

FREI-LIED

Politically incorrect. Absolut, und gerade deshalb ist es das Lied, das wir benötigen. Jetzt und gerade wegen der Flüchtlings-Politik, der Kriegs-Politik, der NATO-Politik, der Bündnis-Politik, der EU-Politik, der vermeintlichen Werte-Politik, der verlogenen Regierungs-Politik! Wir brauchen die gedankliche Säuberung des Augias-Stall der brainwash-Diktatoren aus USA und wir brauchen eine Besinnung auf unseren Nationalstaat, auf unsere Nation, auf unsere deutschen Werte, auf unsere Fähigkeiten, Fertigkeiten, Lösungen und den Stolz, die Verantwortung, die Leistung, die wir nach dem zweiten Weltkrieg erbracht haben.

Denn wir sind nicht blind und dumm geworden, wie die Altparteien, Mitläufer und Opportunisten im Bundestag es uns vormachen. Wir sind nicht artig und brainwashed, wie die Mainstream-Medien es uns jeden Tag vorblasen und die Fakten verdrehen. Wir sind keine Militaristen, die andere Länder überfallen und okkupieren wie unsere Besatzungsmacht USA. Wir sind immer noch frei- auch wenn wir in einem rigiden, un-demokratischen, amerikanischen Besatzungsland ohne Verfassung, ohne wirkliche Demokratie residieren.

Wir haben nicht vergessen, dass wir ein Volk sind, dass wir ein Land waren, dass wir einen Staat zusammengefügt hatten aus Fürstentümern unterschiedlichster Art und Regionen, dass wir die Religionskriege überwinden konnten, dass wir den barocken Absolutismus überwunden und dass wir das Biedermeier abgelegt hatten, dass wir kein grossdeutsches Reich mehr sein wollen oder mit ihm die Restauration falscher Herrschaftsdünkel und Kriegslust.

Wir haben aus der Geschichte gelernt und nicht von amerikanischen Politikern. Wir haben uns besonnen und sind wirkliche Demokraten geworden. Wir wollen den Frieden aber auch die Freiheit. Und die kommt nicht von der anderen Seite des Atlantik, nicht aus Israel und nicht aus dunkler Restitution. Unsere Freiheit ist die Freiheit, die wir uns Bürger verdient haben in 75 Jahren Arbeit, Anständigkeit, Aufrichtigkeit, Wahrhaftigkeit, Strebsamkeit und intelligentem demokratischem Verhalten.

Wir wollen als Volk eine gerechte und wirklich demokratische Staatsmacht im jetzigen Deutschland. Wir wollen nicht an miniatur-Schräubchen drehen dürfen in die rückwärtige Richtung. Nein, wir wollen endlich wieder ein freies, echt demokratisches, national gesichertes Deutschland, das nach vorne blickt in die Welt und nicht in ein erzwungenes ‚Vereingte Staaten von Europa‘ bis zum Kaukasus.

Das ist weder faschistisch, noch rassistisch. Weder linksradikal, rechtsradikal noch nationalsozialistisch. Weder anglo-amerikanisch kapitalistisch noch stalinistisch sozialistisch. Es basiert auf einer neuen Verfassung, die wir, das deutsche Volk uns geben wollen- ohne Bevormundung durch Kräfte wie der jetzigen Vasallen-Regierung unter Anleitung US-amerikanischer Think-Tanks.

Freiheit ist zuerst die freie Gedankenmacht. Freiheit ist dann die freie Meinungsäusserung und eine freie Presse. Freiheit ist Diskurs ohne Richtungsanzeiger oder Strafandrohung. Freiheit ist Versammlungsfreiheit und Ausdruck des Volkswillens. Freiheit ist der Glaube an Gerechtigkeit, an Recht und Gesetz und Verfassung.

Es ist Zeit für den Neubeginn unserer Welt in Deutschland.

Es ist Zeit, am 3.9. 2016 aufzustehen und in Berlin mitzuteilen, was wir wollen und was wir nicht mehr tolerieren dürfen. Es ist Zeit, uns von der Sieger- und Usurpationsmacht USA zu trennen. Es ist Zeit, uns von dem Angriffsbündnis NATO zu trennen. Es ist Zeit, uns von der EU und einer dys-funktionalen Währung Euro zu trennen. Es ist Zeit, dass wir staatspolitisch neutral werden, weder einem rechten noch linken Bündnis zuneigen. Weder einem atlantischen noch sibirischen Vater huldigen wollen.

Neutralität mit allen Konsequenzen.

Unsere Nachbarn in der Schweiz und Österreich wollen das und sind es auch. Es tut dem europäischen Festland gut, wenn im Herzen nur noch neutrale Mächte und Nationen friedlich zusammenleben wollen. Deswegen rufen wir auch die nachbarlichen Völker auf, es uns gleich zu tun, sich von den Militär-Bündnissen zu verabschieden und neutral zu werden.  Nur dann können wir auch friedlich bi-lateral zusammen arbeiten.

Die Gedanken sind frei. Die Völker sind es dann auch.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: