Es lebe der Nationalstaat!

von Petra Raab

Was wird geschimpft auf Menschen, die gerne ein Land für sich hätten, um damit durch Grenzen ihr Hab und Gut und ihre Leistung vor Plünderung zu schützen.

Hätte es nie Grenzen für Deutschland gegeben, dann wäre dieser Staat nie zu Wohlstand und Reichtum gekommen, weil dann genau das passiert wäre, was gerade mit Deutschland passiert, es hängen sich schmarotzende gewalttätige leistungsschwache Menschen aus anderen Ländern an die Leistung der Deutschen fest und saugen sie bis auf`s Blut aus.

Multikulti könnte nur dann funktionieren, wenn alle Menschen auf diesem Planeten gleich stark entwickelt wären, in ihrer Leistung, ihrer Moral und ihrer Friedfertigkeit, DANN würde Multikulti funktionieren.

Solange aber Menschen auf diesem Planeten vollkommen unterschiedlich entwickelt sind, müssen sich Menschen die weiter entwickelt sind durch Grenzen schützen, weil ihnen sonst die leistungsschwachen, gewalttätigen Menschen ihre Leistung immer aufgrund ihrer niederen Moral wegnehmen würden.

Deshalb ist der Nationalstaat so überaus wichtig.
Genau aus diesem Grunde konnte Deutschland so einen Wohlstand aufbauen, weil es die leistungsschwachen, gewalttätigen Menschen durch Grenzen aus seinem Land herausgehalten hat.

Es ist absolut naiv so ein Weltbild zu kreieren, dass alle Menschen auf diesem Planeten gleich stark entwickelt wären, dazu muss man sich nur die Umstände in den verschiedenen Regionen dieser Welt ansehen. Es gibt Regionen dieser Erde, da werden Gewaltmenschen als Propheten verehrt, Frauen wie Menschen zweiter Klasse behandelt und Gesetze als Göttlich verehrt, die jeden Menschenrechten spotten.

Regionen, in denen die Männer die Frauen als Freiwild betrachten und in denen die Männer aufgrund ihrer innewohnenden Gewalt zu keinerlei Leistung fähig sind. Solche Regionen gibt es auf diesem Planeten, dazu müsste man sich eigentlich nur umsehen.

Diejenigen die jedoch auf Multikulti machen, übersehen diese Entwicklungsunterschiede auf diesem Planeten und tun so, als ob es keinerlei Entwicklungsunterschiede zwischen den jeweiligen Völkern auf diesem Planeten gibt.

Sie degradieren damit die höherentwickelten Völker und schmälern ihre Kultur, indem sie ihre Tugenden der Friedfertigkeit, Leistungsfähigkeit und höheren Moral mit den Ländern und den Menschen gleichsetzen, die gewalttätiger, leistungsschwächer und moralisch unterentwickelter sind.

Sie wollen den Menschen damit einreden, dass es keine Unterschiede in der Entwicklung der Menschen gibt und alle gleich entwickelt wären. Somit wollen sie den unterentwickelteren Völkern die Möglichkeit geben, sich an der Leistung der höherentwickelteren Völker zu bereichern.

Sie reden den Menschen ein, dass man keinerlei Tugenden mehr benötigt, um die gleichen Leistungen zu erhalten wie alle anderen.

Tugenden sind somit nicht mehr gefragt. Jeder bekommt gleich viel auf diesem Planeten, egal ob er leistungsstark oder leistungsschwach ist, egal ob er friedfertig oder gewalttätig ist und egal, ob er Moral hat oder keine.

Diebstahl an der Leistung anderer wird somit legitimiert, indem man vor diesen Diebstahl einfach das Wort „Nächstenliebe“ oder „Asyl“ hängt.

Wollen die Leistungsstarken, Friedfertigen nicht für die Leistungsschwachen, Gewalttätigen mitarbeiten, gelten sie als unmenschlich.

Die Grenzen werden aufgehoben und jeder auf diesem Planeten darf sich an der Leistung der noch arbeitenden Bevölkerung so lange bedienen, bis diesen das irgendwann auffällt oder sie einfach vor Erschöpfung tot umfallen.

Dann fällt alles in sich zusammen.
Flutet man ein Land mit leistungsschwachen, gewalttätigen Menschen, wird es leistungsschwach und gewalttätig werden.

Genau aus diesem Grunde haben sich die friedfertigen, leistungsstarken Menschen durch Grenzen vor der Inbesitznahme dieser Menschen beschützt.

Die Menschen die heute so massiv für Multikulti werben, sind noch die Nutznießer des ehemaligen Nationalstaates.

Sie können noch so von ihrem hohen Ross über „Multikulti“ schwadronieren, weil ihnen die Nationalen erst die Annehmlichkeiten so einer Gesellschaft möglich gemacht haben.

Noch leben sie im Fahrwasser derjenigen, die sie öffentlich so beschimpfen.
Wenn sie jedoch weiter ihre vollkommen naive, leistungsschwache und gewalttätige Politik gegen ihr eigenes Volk weiterfahren, sägen sie sich selbst den Ast ab, auf dem sie aufgrund ihrer „Feinde“ so lange so bequem sitzen konnten.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: