EXPRESS glaubt lieber lügenden Linksextremisten

von Infidel

Der EXPRESS hat sich heute mal wieder den Namen „Lügenpresse“ mit großem Abstand zu allen anderen Medien redlich verdient.

Wie man sieht hat der Autor dieses verleumderischen und vor Unwahrheiten strotzenden Artikels die Falschaussage von Marco Ehrenholz übernommen.

Jeder der Augen im Kopf hat und ein bisschen Hirn besitzt kann in den in Youtube online gestellten Videos sehen, dass die schwarz-vermummten Linksextremisten die Angreifer waren und o.g. Person ohne Gewalt der Polizei übergeben wurde.

Der Staatsanwaltschaft liegen alle Videos (einschließlich der Aufnahmen der Bahnhofskamera) vor.

Wir können nur hoffen, dass Melanie Dittmer mit einer einstweilige Verfügung gegen den EXPRESS  vorgeht.

Es kann nicht sein, dass ein Käseblatt, dass sich offiziell „Presse“ nennt, so offensichtlich Partei für eine extremistische Organisation ergreift.

Aber uns kann nichts verwundern. Schließlich rennt ja inzwischen sogar Verdi bei Angriffen der Antifa mit und macht begeistert Fotos … (ME)

Hier der Link zur Wahrheit: http://infidels-deutschland.de/2015/10/26/2843/

IMG-20151027-WA0026

IMG-20151027-WA0025


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: