Fertignudeln verursachen unmittelbar Schäden, die mit Alzheimer, Parkinson und Gewichtszunahme in Verbindung gebracht werden

von aikos

Es wird Sie schockieren, zu erfahren, wie giftig das Essen von Fertignudeln aus dem Supermarkt ist!

Dr. Braden Kuo vom Massachusetts General Hospital führte ein Experiment durch, um herauszufinden, was in unserem Magen passiert, wenn wir Fertignudeln essen.

Das Experiment bestand darin, eine kleine Kamera von der Größe einer Tablette zu benutzen, und zu dokumentieren, was im Inneren des Magens und Verdauungstraktes vor sich geht, nachdem gewöhnliche Fertignudeln gegessen wurden, die in Supermärkten zu finden sind. Und die Ergebnisse dieses Experiments waren schockierend.

Wie man im unteren Video sieht, sind die Ramen-Fertignudeln nach zwei Stunden immer noch gleich geblieben, nachdem Sie sich zwei Stunden lang im Magen befunden haben. Sehr zum Unterschied von selbstgemachten Ramen-Nudeln, die zum Vergleich herangezogen wurden.

Das Problem mit Fertignudeln, die lange Zeit im Magen verbleiben, besteht darin, dass dies Stress auf den Verdauungstrakt ausüben kann. Auffällig ist, dass die meisten verarbeiteten Nahrungsmittel fast keine Ballaststoffe haben und schnell im Magen abgebaut werden, was sich auf die Blutzuckerwerte und die Insulinfreisetzung auswirkt. Aber das ist bei Fertignudeln nicht der Fall (Ungesunde Ernährung: In vielen Kitas an der Tagesordnung).

51enJeOePuL.jpg?resize=235%2C283&ssl=1Wenn Nahrung längere Zeit im Verdauungstrakt verbleibt, beeinflusst dies die Aufnahme von Nährstoffen in den Körper. Und weil Ramen-Fertignudeln nicht viele Nährstoffe beinhalten, die der Körper aufnehmen kann, wird es zu einem Problem, indem sich der Verdauungstrakt stärker bemüht, etwas abzubauen, dem jegliche Nährstoffe fehlen, und nur giftige Chemikalien wie den Konservierungsstoff Tertiär-Butylhydrochinon (TBHQ / E 319) beinhalten.

TBHQ verbleibt im Magen, und es gibt keine Studien zur Untersuchung, wie es sich langfristig auf die Gesundheit der Menschen auswirkt, wenn sie TBHQ ausgesetzt sind.

Tödliches TBHQ

Die Chemikalie TBHQ stammt ursprünglich aus Petroleum. Sie wurde als „Antioxidant“ eingestuft. Jedoch ist es ein Nebenprodukt von Petroleum und beinhaltet manche oxydationshemmenden Eigenschaften. Es ist kein natürliches Antioxidant.

TBHQ verhindert die Oxidation von Fetten und Ölen, die die Haltbarkeit von verarbeiteten Lebensmitteln verlängern. Nun wissen Sie, warum verarbeitete Nahrungsmittel so lange auf den Supermarktregalen stehen können.

TBHQ ist in Chicken-Nuggets von McDonald’s, Crackers von Wheat Thins, Cheez-It-Crackers von Kellogg’s, Peanut Butter Cups von Reese’s, Taco Bell-Bohnen, Teddy Grahams und Tiefkühlpizza von Red Baron zu finden, um nur einige Marken zu nennen, die keine Berührungsängste mit dieser Chemikalie haben.

Diese Chemikalie wird nicht nur bei verarbeiteten Lebensmitteln verwendet. Sie ist auch in Glasuren, Lacken, Pestiziden, Kosmetik und Parfüm zu finden, um die Verdunstungsrate zu verringern und die Stabilität zu verbessern.

51YbmQdxQPL.jpg?resize=188%2C284&ssl=1 Der Gemeinsame FAO/WHO-Sachverständigenausschuss für Lebensmittelzusatzstoffe erklärte bei der 19. und 21. Versammlung, dass Mengen von 0-0,5 mg TBHQ/kg Körpergewicht für den menschlichen Verbrauch sicher seien.

In der Realität erlaubt die Kodex-Kommission zwischen 100 bis zu 400 mg/kg, abhängig von den Nahrungsmitteln, zu denen TBHQ hinzugefügt wird. Zum Beispiel weist Kaugummi die höchsten Mengen an TBHQ auf, die dem Rezept beigegeben werden. Die US-amerikanische Nahrungs- und Arzneimittelbehörde (FDA) hat festgelegt, dass TBHQ 0,02 Prozent des Öl- und Fettgehalts nicht übersteigen darf.

Wegen dieser Unterschiede zwischen akzeptablen Grenzwerten in Abhängigkeit von der Industrie, und der sicheren Menge, die wir konsumieren können, ist es wahrscheinlich klug, insgesamt Produkte zu vermeiden, die TBHQ beinhalten. Nebenbei bemerkt, können 5g TBHQ tödlich sein und 1g TBHQ kann Leiden wie Übelkeit und Erbrechen, Klingeln in den Ohren (Tinnitus), Wahnvorstellungen, Erstickungsgefühle und Stürze verursachen.

Bei TBHQ soll es sich nicht um einen dauerhaften Giftstoff handeln, was bedeutet, dass der Körper dazu in der Lage sein kann, ihn auszuscheiden. Aber denken Sie daran, dass wenn man jede Woche Fertignudeln ist, dies die Aussetzung Ihres Körpers gegenüber diesem Giftstoff verlängert, was bei Ihnen langfristig gesehen gesundheitlich bedenklich ist.

Die Environmental Working Group (EWG) hat bei Tierversuchen einige gesundheitliche Risiken entdeckt, die mit TBHQ in Verbindung gebracht werden.

Dazu gehören:

  • Leberschäden bei geringen Dosen
  • Mutationsergebnisse bei Tests an Säugetierzellen im Reagenzglas
  • Biochemische Veränderungen bei geringen Dosen
  • Auswirkungen auf die Fortpflanzung bei geringen Dosen
  • Das Essen von Fertignudeln wird mit dem metabolischen Syndrom in Verbindung gebracht

Das Journal of Nutrition gab bekannt, dass Frauen, die mehr als zweimal pro Woche Fertignudeln gegessen hatten, mit 68% größerer Wahrscheinlichkeit an einem metabolischem Syndrom litten, einschließlich Symptomen wie Fettleibigkeit, erhöhtem nüchternen Blutzuckerspiegel, erhöhtem Blutdruck, erhöhten nüchternen Triglycerid-Werten und geringer Mengen an [gutem] HDL-Cholesterin.

Und wenn sie drei oder mehr der oben genannten Symptome haben, erhöhen Sie Ihre Chancen dafür, Diabetes und Herz-Kreislauf-Krankheiten zu bekommen.

Schlussfolgerung

Wenn Sie selten Fertignudeln essen, wird es sie wahrscheinlich nicht umbringen. Aber fangen Sie damit an, Vorkehrungen zu treffen und mehr echte Lebensmittel in ihre Vorratskammer einzulagern.

Leisten Sie etwas Vorarbeit an Tagen, an denen sie weniger beschäftigt sind, damit Sie die Lebensmittel griffbereit haben, wenn Sie nicht viel Zeit haben.

Versuchen Sie auch öfter abends Ihr Essen selbst zu kochen, damit Sie es am nächsten Tag als Mittagessen mitnehmen können. Das Internet ist voll von gesunden, schnellen und leichten Rezepten, die Sie in weniger als 20 Minuten zubereiten können.

Nutzen Sie Ihre Zeit, um sich nach anderen Ernährungsmöglichkeiten umzusehen. Vermeiden Sie verarbeitete Nahrungsmittel und Fast Food so gut es nur geht.

Lassen Sie nicht zu, dass solche Nahrungsmittel zu einem festen Bestandteil Ihres Lebens werden.

Fertignudeln gehören zu den schlimmsten verarbeiteten Nahrungsmitteln. Sie sollten sie unter allen Umständen vermeiden.

Anzeige

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Natürliches Entgiften: Freiheit für Körper, Geist und Seele von Alexandra Stross

Der Darm denkt mit: Wie Bakterien, Pilze und Allergien das Nervensystem beeinflussen von Klaus-Dietrich Runow

Es geht um Ihren Darm: Darmpflege: Der Schlüssel zur ewigen Gesundheit von Jean C Alix

Video:


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: