Fortsetzung: „Richtigstellungen zu Putin!“

von Wortwechsel

„Und es war „Hitlerdeutschland“, welches am 22. Juni 1941 mit dem „Unternehmen Barbarossa“ das damalige Russland angegriffen hat und alleine auf russischer Seite 27 Millionen Tote ‚produzierte‘!

Wladimir Putin Mit diesem scheinbar ‚geschichtsklitternden  Satz endete mein Gastbeitrag „Richtigstellungen zu Putin!“  und ich muss zugeben, dass ich einigermaßen erstaunt bin über die schon ‚wilhelminischen‘ Reaktionen!

Fast scheint es mir, Deutschland war beim „Unternehmen Barbarossa“ in ‚missionarischer‘ Absicht unterwegs! Hier und in anderen Foren wird bezüglich des oben zitierten Satzes ein nationalistischer Tonfall an den Tag gelegt, der SO vollkommen ungerechtfertigt und auch peinlich ist!

Fakt ist, dass ALLE am Krieg Schuld tragenund die ‚jüdische Ethnie‘ tatsächlich bereits durch einen Briten namens Edward Grey, später Sir Edward Grey und Außenminister Britanniens, seit 1902 mit der Gründung des „Imperialistenclubs Coefficients“ in London an einem Krieg gegen Deutschland arbeitete, da diesen ‚Herrschaften‘ (Lord Haldane, Herbert G. Wells, diverse ‚machtvolle‘ Politiker) das Erstarken des 1871 gegründeten „Deutschen Reichs“ einfach nicht in die eigenen Expansionspläne passte und der finanziell- wie technologisch voranschreitende ‚Konkurrent‘ Deutschland nur durch einen Krieg zu stoppen sei! Ein Russe war übrigens NICHT im Club!

Endlich Außenminister geworden und engstens mit den „Rothschilds“ verbandet, arbeitete Sir Grey an dem auch von den USA & Frankreich heiß ersehnte Weltkrieg, welcher zwei Teile hatte: 1914-1918 & 1939-1941!

Die Pause diente einzig der Generierung von Menschen- und Waffenmaterial!

In diesem ersten Teil des von allen Seiten wohl kalkulierten Weltkrieges verdiente sich der Meldegänger Adolf Hitler bei der Einnahme des Dorfes Gheluvelt in Flandern das „Eiserne Kreuz“, da er Ende Oktober 1914 mit dem 16. Bayerische Reserve-Infanterieregiment unter Oberst Julius List und dem Lied „Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Welt!“ vorgestürmt war (Quelle: Mein Kampf)!

1919 dann folgte der „Friedensvertrag von Versailles“ und ALLE Schuld wurde auf Deutschland übertragen. Der Vertrag wies allein dem kaiserlichen Deutschen Reich und seinen Verbündeten die Verantwortung für den Ersten Weltkrieg zu (Wikipedia).

Vor allem sollte das „kaiserliche deutsche Reich“ durch Reparationszahlungen und militärischen Einschränkungen geschwächt werden! Also wie schon 1902: der ‚Konkurrent‘ soll ausgeschaltet werden und bleiben! Die Liste der Unterzeichner aus Wikipedia: Deutschland die Vereinigten Staaten (USA), das Vereinigte Königreich, Frankreich, Italien, Japan sowie Belgien, Bolivien, Brasilien, Kuba, Ecuador, Griechenland, Guatemala, Haiti, Hedschas, Honduras, Liberia, Nicaragua, Panama, Peru, Polen, Portugal, Rumänien, das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen, Siam, die Tschechoslowakei und Uruguay.

Und die ‚jüdische Ethnie‘ war bestens vertreten!

Das dem „Obergefreiten Hitler“ spätestens HIER ‚der Kragen geplatzt ist‘, kann man nachvollziehen!

Abbildung 2: Kriegserklärung von Alljuda gegen das Deutsches Reich und den Führer und Reichskanzler Adolf Hitler vom Freitag, 24. März 1933
Abbildung 2: Kriegserklärung von Alljuda gegen das Deutsches Reich und den Führer und Reichskanzler Adolf Hitler vom Freitag, 24. März 1933

Am Freitag, den 24. März 1933 titelte dann der „Daily Express“ „Judäa erklärt Deutschland den Krieg – Juden der ganzen Welt vereinigen sich – Boykott von deutschen Waren – Massendemonstrationen“.

Der Artikel beschrieb den kommenden „Heiligen Krieg“ und fuhr fort, die Juden der Welt aufzufordern, deutsche Waren zu boykottieren und bei Massendemonstrationen gegen deutsche Wirtschaftsinteressen mitzumachen.

Interessant an diesem Datum 24. März 1933 ist die Tatsache, dass der „Reichstag“ EINEN Tag zuvor das „Reichsermächtigungsgesetz“ verabschiedete, welches als „Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich“ eingebracht wurde! Zu DIESEM Zeitpunkt wurden Juden im Reich wie Deutsche behandelt – es gab keine Diskriminierung!

Wenn man es ganz genau nimmt, war die „Rheinlandbesetzung“ vom 07. März 1936 der heimliche Beginn des zweiten Teils dieses bereits 1902 geplanten Weltkrieges! Dann folgte am 12. März 1938 der „Anschluss Österreichs“, der mehr ein fröhlicher Marsch denn ein Einmarsch war! Eine ‚diplomatische‘ Einigung war allerdings wegen des österreichischen Bundeskanzlers Kurt von Schuschnigg nicht möglich!

Dann folgte der tatsächliche Einmarsch in die „Rest-Tschechei“ am 15. März 1939 und erst danach, am 01. September des selben Jahres der Einmarsch in Polen („Blitzkrieg“)! Zu DIESEM Zeitpunkt hatte „Das dritte Reich“ die faktisch modernste Armee der Welt! Polen sollte eine Demonstration der Macht sein und seine Ostgrenze war von strategischem Wert!

17 Tage später begann der Einmarsch der „Roten Armee“ in Ostpolen, dem „Kresy“! Alles gemäß des Hitler-Stalin-Pakts vom 23. August 1939!

ALLERDINGS: das sich nun zwei der mächtigsten Armeen seiner Zeit quasi in der Mitte Polens gegenüber standen, wird wohl für BEIDE Seiten Verlockung wie Provokation zugleich gewesen sein – zumal Hitler in „Mein Kampf“ dem „Bolschewismus“ den Kampf erklärt!

„Im russischen Bolschewismus haben wir den im zwanzigsten Jahrhundert unternommenen Versuch des Judentums zu erblicken, sich die Weltherrschaft anzueignen“ (Quelle: Mein Kampf)!

Jedenfalls kann es in einer solchen Konstellation KEINEN Frieden geben – der „Hitler-Stalin-Packt“ war eine kalkulierte ‚Kriegserklärung‘, ein ‚geplantes Duell‘!

Und Fakt ist, dass Hitler der Erste sein wollte!

Interessant ist auch, dass bei aller ‚Geschichtsklitterung‘ der „Deutsche Adel“ vollkommen außer acht gelassen wird! Dieser finanzierte Hitler und erhielt dafür im Gegenzug hohe Positionen innerhalb der „NSDAP“!

Alleine von 1933-1935 schwoll die Zahl adeliger Offiziere von 900 auf 2300 an! Fast der gesamte Generalstab war adelig! Und: dieser Adel war am Osten interessiert!

So schrieb der Großherzog von Oldenburg schon Anfang Juni 1941 an Heinrich Himmler, dass einige seiner sechs Söhne gern im Osten siedeln würden, ob man sich nicht schon mal eine Option für den Kauf „größerer Güter“ sichern könne (Quelle: Spiegel Online).

Auch Hitlers „Leibarzt“ Theodor Gilbert Morell ist höchst fragwürdig! Seine ‚Behandlungsmethoden‘ beruhten auf dubiosen ‚Vitamincocktails‘, strychninhaltigen Injektionen und „Pervitin“!

Pervitin unterdrückt Müdigkeit, Hungergefühl und Schmerz. Es verleiht kurzzeitig Selbstbewusstsein, ein Gefühl der Stärke und dem Leben eine ungewohnte Geschwindigkeit. Zu den Nebenwirkungen gehören Persönlichkeitsveränderungen, Psychosen und Paranoia aufgrund von Schlafentzug oder bei Prädisposition. Eine häufige Einnahme von Pervitin führt zu Gewöhnung und späterem Wirkungsverlust, der oft Dosissteigerung zur Erzielung der ursprünglichen Wirkung nach sich zieht (Quelle: Chemie.de)!

Morell war von 1939 an Hitlers „Leibarzt“ – und den Verfall Adolf Hitlers konnte man bereits 1940 deutlich sehen!

Fazit: NIEMAND weiß, was wie wirklich wo vonstatten ging. Aber ein neuer und sachlich haltloser Pseudopatriotismus ist angesichts ALLER Toten des ‚zweiteiligen Weltkriegs‘ nicht akzeptabel!

Auch sollte man besser nach vorne schauen – denn DORT wird es KEINEN ‚Führer‘ geben, der den Islam mit seinem vom Koran gegebenen ‚Befehl‘ aufhält!

Dieser ‚Befehl‘ lautet:

„Der Endzweck des Kampfes wird erst erreicht, der Friede erst dann einkehren und dauerhaft herrschen, wenn die Ungläubigen den Islam endlich angenommen haben und er somit den Sieg davonträgt“ (Suren 9-48-61)!


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: