Clicky

Freeman Joe Kreissl: „Staatsverweigerer? Gedankenverbrecher? …“

Eigentlich wäre es ja ganz einfach – wäre es nicht so komplex…

Alles vom Menschen gemachte Recht ist Fiktion. Und sie gilt. Innerhalb dieser Fiktion spielt sich die ganze Welt ab. Die gilt auch. Jeder Mensch kann sich durch Registrierung eine ‚Rolle‘ darin sichern. Diese Rolle stattet ihn mit ‚grundlegenden‘ Rechten aus und wird ‚Person‘ genannt. Traditionellerweise identifiziert sich der Mensch mit seiner ’natürlichen Person‘, mit welcher er, seit er denken kann, vom bereits vor ihm dagewesenen ‘System‘ vertraut gemacht wurde. Da gibt es Regeln, Normen, Gesetze, Vorschriften, Autoritäten, Hierarchien, Grenzen, etc… Grundsätze und Definitionen.

In der Definition von ‚Menschenwürde‘ ist unantastbar vorgeschrieben, dass ‚der Mensch als geistig-sittliches Wesen von Natur darauf angelegt ist, in Freiheit und Selbstbewusstsein sich selbst zu bestimmen und in der Umwelt auszuwirken‘. Den Menschen in der juristischen Rolle des ‚geistig-sittlichen Wesens‘ könnte man auch ‚moralische Person‘ nennen.

Die wahre Herausforderung für den einzelnen Freigeist besteht also nicht im Kampf gegen ein fiktives System, sondern darin, die eigene geistige Sittlichkeit zu trainieren und in dieser Rolle dem so genannten ‚Zeitgeist‘ schliesslich die Chance zu geben, sich als das ’neue System‘ zu manifestieren… oder so – denn ‚System‘ bedeutet juristisch definiert ‚planmässiges Gefüge einer Gedankenmehrheit‘. Wer also ein neues System will, der braucht nur neu zu denken…!

Guten Morgen!