Gewahrsamsstaat und Wahlen

von Klaus Schmidt

Man kann den Gewahrsamsstaat nach Genfer Abkommen über die Stellung von Zivilpersonen in Kriegszeiten (Genfer Konvention Nr. IV), Artikel 142 NICHT zum Staat machen.

Offiziell gibt es in einem Lager keine Regierung, habt ihr das noch nicht begriffen? Es handelt sich einfach nur um eine Knast-Gang oder Lagerverwaltung, mehr nicht. Ihr müsst also nach Artikel 132 der Genfer Konvention IV da alle raus und das Lager auflösen.

… (Gewalt und Unruhen in D) …das was sie brauchen, denn ohne erneute militärische Intervention und ohne Grund die Deutschen Gebiete weiter zu besetzen, müssten die Alliierten nun langsam abziehen. Was dann passiert dürfte ein echter Deutscher wissen…

… Ja, das Deutsche Reich würde den Ersten Weltkrieg gewinnen und die Alliierten müssten alles bezahlen was sie auf dem Deutschen Boden veranstaltet haben, wozu auch deren Krieg von 1939 – 1945 zählt. Und da seit 1900 jeder Deutsche ein Mensch und eine Natürliche Person ist, ist jeder Tote ein unbezahlbarer Kollateralschaden. Deswegen brauchen sie eine Merkel und ihr hohles Gefolge, damit sie einen erneuten Krieg entfachen können, an dem wieder die DEUTSCH Schuld sind.

Wer wirklich raus will, beschäftige sich mit dem GG Artikel 28 Abs. (1) letzter Satz und Abs. (2). Werdet nachgewiesene Deutsche und richtet euch wieder die Gemeinde ein und macht sie zur Gebietskörperschaft.

Quelle: Klaus Schmidt, Facebook


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly

Das könnte Dich auch interessieren: