GEZ: Knast „im Auftrag“

von Petra Timmermann

Sieglinde Baumert aus Geisa verhaftet

Die Erfüllungsgehilfen der Firmen-Gemeinden schlugen wieder zu, um am 04.02.2016 gegen Mittag, Sieglinde Baumert in das Privatunternehmen Justizvollzugsanstalt Chemnitz zu entführen.

KnastSieglinde Baumert, die sich weigert, Zwangsgebühren für die Lügenpresse zu zahlen, hatte die Abgabe einer Vermögensauskunft aus rechtlichen Gründen abgelehnt, was den Obergerichtsvollzieher, der ein Scheinbeamter ist, da er seit dem 01.08.2012 kein Beamter mehr ist, veranlasste, Siegliende Baumert, die er an ihrem Wohnort nie erreicht hatte, von ihrem Arbeitsplatz aus verhaften zu lassen.

Grund für die Polizei, diese Straftaten zu begehen, ist ein Richterbeschluss, auf dem die Unterschrift fehlt. Richterbeschlüsse sind Willensbildungen, da alle Rechtsgrundlagen fehlen, denn auch das Gerichtsverfassungsgesetz ist mangels Geltungsbereich aufgehoben. Bei sogenannten Richtern handelt es sich lediglich um Angestellte der Gerichte, die auch nur Geschäftsstellen sind. Der Name Gericht ist eine Täuschung.

Sieglinde Baumert war es während der Fahrt im Polizeiwagen möglich, zu telefonieren und einen Freund zu informieren, daß sie in die Privatfirma Justizvollzugsanstalt Chemnitz entführt wurde.

Einer Freundin von Sieglinde war es gelungen, die Sozialarbeiterin der JVA Chemnitz zu überzeugen, ein Telefongespräch führen zu können: Sieglinde geht es den Umständen entsprechend gut. Ihr fehlt es an Geld und sie hat erfahren, daß ihre Kinder nicht mehr durch sie krankenversichert sind, was sie zu klären versucht. Wahrscheinlich müssen sich Sieglindes studierende Kinder ab sofort selber versichern.

Das sind unzumutbare Zustände, in der ein Mensch gebracht wird, der Fernsehzwangsgebühren verweigert und keinen Vertrag mit dem Beitragsservice schließen will. Das ist Folter.

*

Da dieses System keinen Geltungsbereich mehr hat, nur noch aus Scheinbeamten besteht, da hier Willkür besteht und die Erfüllungsgehilfen nur mit juristischen Personen arbeiten können, die man gängeln und ausbeuten will, werden aufgewachte Menschen gefangen genommen und gefoltert.

Da es sich bei der BRD um eine Firma handelt, die auch im UPIK Register (Firmenregister) eingetragen ist, schicken die Scheinbeamten Angebote an das Personal und an die Menschen raus. Es sind nur Angebote. Die juristische Person (das Firmenpersonal) soll gegängelt und ausgenommen werden. So der Plan und so läuft das schon ewig.

Diese Willkür wird beendet werden

Die vielen Menschen, die diesem Betrugssystem die kalte Schulter zeigen, sind schon da.

Sieglinde Baumert ist einer dieser Menschen, ein geistig sittliches Wesen aus Fleisch und Blut, mit allen Grundrechten ausgestattet.

Sie hat das System, das durch die Lügenpresse gestützt wird, erkannt und ist nicht bereit, ihre Energie, ihr Geld dafür zu geben. Sie hat das Angebot des Scheinbeamten aus rechtlichen Gründen abgelehnt.

Alles Gute und viel Kraft für Sieg Linde !

Links:
Die Lügenpresse wird über die Antlantikbrücke gesteuert:

http://www.politaia.org/luegenmedien-politaia/ard-zdf-die-brd-journaille-und-atlantikbrucke/

Naturrecht, das höchste Recht:

https://youtu.be/s5us23GsMuI?list=PLqq0rE1TEppqK8lNiPdHB20JnOLLqTOPG

Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung weggefallen

http://schaebel.de/was-mich-aergert/gesetze/abgabe-der-eidesstattlichen-versicherung-in-der-zwangsvollstreckung-weggefallen/003664/

Eidesstattliche Versicherung:

http://www.petra-timmermann.de/Meinung/2015/zpo_eid.html

juristisches Wörterbuch: Mensch:

http://www.petra-timmermann.de/Meinung/2015/jura_mensch.html

Menschen und Personen – oder – Leben im Märchen – Video:

https://youtu.be/fsIYtLCZer


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: