Gruppe42: Markus Fiedler über „Krieg & Frieden, Medien, Lügen und PietSmiet“

Markus Fiedler ist Biologielehrer, Musiker und laut eigener Benennung „Hobbyfilmemacher“.

Sein erstes Werk „Die dunkle Seite der Wikipedia“ hatte eine Reichweite von an die 500 000 Zuseher und sein zweiter Film, eine thematische Fortsetzung zu dem ersten liegt bei ungefähre 200 000 Zusehern.

Für die beiden Filme widmete sich Markus Fiedler politisch-dogmatischen Netzwerken die Teile der Wikipedia gekapert haben und zum Teil Überschneidungen zu einem anonymes Internetportal namens „Psiram“ welches angeblich „kritische Beobachtungen“ durchführt.

Tatsächlich aber ist „Psiram“ ein einfach gehaltenes Denunzianten-Netzwerk mit aufgesetzter progressiver Attitüde, die aber kaum den tatsächlichen reaktionären und antiemanzipatorischen Charakter dieser Gruppierung verdecken kann.

In dem Gespräch mit Stephan Bartunek dreht es sich zum Teil um diese Netzwerke, aber eben auch um Systeme die von diesen Reaktionären gestützt werden und um die „fünfte Macht im Staat“ die „Medien mit Alternative“.

http://gruppe42.com/
https://www.facebook.com/gruppe42
https://twitter.com/42gruppe
https://www.youtube.com/c/Gruppe42
redaktion@gruppe42.com


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly

Das könnte Dich auch interessieren: