Harald Schumann – Die schärfste Waffe der Demokratie

Harald Schumann, Tagesspiegel-Journalist und Autor (u. a. Die Globalisierungsfalle, Staatsgeheimnis Bankenrettung, Die Troika – Macht ohne Kontrolle) war eingeladen, bei der 10-Jahres-Feier von LobbyControl die Festrede zu halten. Unter diesem „Vorwand“ lieferte Schumann einen hochspannenden Beitrag zur Debatte über die Zukunft der Demokratie.

Schumann verbindet seine Beobachtungen zur Finanzkrise und zur Politik der Troika, zu TTIP und „Better Regulation“, zu Konzern-Steuerflucht und VW-Skandal zu einer schonungslosen Bestandsaufnahme der Übergriffe mächtiger Wirtschaftsinteressen auf Regierungen und Parlamente. Die Demokratie drohe dadurch entkernt und zur Beute rechtspopulistischer, autoritärer Kräfte zu werden.

Schumann schließt mit wichtigen Denkanstößen: Wie können Bürger/innen „den schlimmsten aller Gegner (…) das Gefühl der eigenen Ohnmacht“ überwinden? Wie kann sich Lobbykritik weiterentwickeln und wie kann die Verteidigung der europäischen Demokratie gelingen?

Aufzeichnung vom 21. Novembere 2015 im Statthaus Böcklerpark, Berlin.
Das Manuskript der Rede können Sie hier herunterladen: https://www.lobbycontrol.de/2015/11/s…


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: