Islam-Essay – Teil 7: „Hama-Regeln“

von Matthew Bracken

Die europäische Offensive des Islam 2016

Der folgende Text erschien bereits im November 2015, noch vor den Silvester-Pogromen in Deutschland und Österreich, auf dem islamkritischen US-Blog Gates of Vienna. Dennoch sind die Thesen des amerikanischen Autors Matthew Bracken auch im Frühjahr 2016 noch von enormer Brisanz. Wegen der Länge des Textes veröffentlichen wir den Artikel in mehreren Teilen.

islameuroTeil 7: Hama-Regeln

Ich prophezeie, daß der sich abzeichnende europäische Bürgerkrieg nach der anfänglichen Tet 2016 Phase eine stetige Eskalation mit sich bringen wird: von den Attacken in Paris mit Gewehren und Selbstmordattentätern, bis hin zu Heckenschützen, Sprengfallen und Auto- bzw. Lastwagenbomben.

Daher erwähnte ich die Möglichkeit, Scharia-Ghettozonen mit Hilfe von Luft- und Artilleriefeuer in Ruinen zu verwandeln. Dies wird tatsächlich dann stattfinden, wenn Autobomben in europäischen Städten explodieren, und ab diesem Zeitpunkt wird der urbane Bürgerkrieg jegliche Spuren von Zivilisation verlieren. Stark befestigte Ghettobastionen, die muslimischen Dschihad-Terroristen Unterschlupf bieten, werden zerstört werden müssen, um die islamische Eroberung niederzuschlagen.

Diese Art von (mit harten Bandagen) geführter urbaner Kriegsführung hat bereits einen Namen: „Hama-Regeln”, angelehnt an die Auslöschung der syrischen Stadt Hama im Jahr 1982. Hama war eine Hochburg der Muslimbrüder, aus der die Muslimbrüder das Regime von Hafez Al-Assad, den Vater des derzeitigen syrischen Machthaber, angegriffen hatten. Diese Guerrillattacken – oder auch Terrorangriffe, je nach Belieben – fanden ab 1976 statt und endeten erst, als Hama in Schutt und Asche gelegt worden war und mindestens 10.000 sunnitische Muslime in den Ruinen den Tod fanden.

Wenn die Europäer mit dieser Art und dem Ausmaß des Bürgerkriegs nicht umgehen können, werden sie im Laufe der Zeit besiegt werden, und entweder zum Islam gezwungen oder in einen Status des unterworfenen Dhimmis oder exekutiert werden (wenn sie nicht zuerst zu nutzbringender Arbeit als Sklave gezwungen werden.) Das sind die unveränderlichen Optionen des Islam bezüglich männlicher Feinde nach Belieben der muslimischen Sieger. Daß die gefangen genommenen Frauen und Mädchen der besiegten Kuffar als Sklaven gehalten werden, gilt als vorausgesetzt. Und so wird dies der Krieg des Messers, vom Messer zum Schwertgriff, ohne Vorbehalte, mit harten Bandagen.

Und jetzt, am Anfang des Jahres 2016, sieht es nicht nach einer friedlichen Deeskalation aus, vor allem nicht mit bis zu einer Million frischen Muhajirun im Kampfesalter, verteilt auf ganz Europa ohne Unterkunft oder Perspektiven, auch nach dem Ende des Winters. Dieser rasch vonstatten gehende Zustrom hunderttausender unverheirateter muslimischer Männer nach Europa ist vergleichbar mit dem Gießen eines Kruges gefüllt mit Nitroglyzerin in ein Kanonenrohr, dem Laden einer doppelten Menge von Schießpulver und drei oder vier Kanonenkugeln obendrauf. Am Ende wird die Lunte angezündet: das perfekte Rezept für eine verheerende Explosion.

Im Rahmen der Tet Offensive von 1968 schleusten sich an die 80.000 bewaffnete Viet Cong in vietnamesische Städte und Dörfer (von Experten der Geheimdienste unbemerkt, wie ich anmerken darf). Wie viele der fast einer Million Muhajirun, die derzeit in Europa herumlaufen, werden nach der Eröffnung der 2016 Tet Terrorangriffen zu den Waffen greifen und kämpfen? Hat irgendjemand eine Ahnung?

An einem bestimmten Punkt wird aus der heimlichen Hidschra ein offener Dschihad, und ich bin der Meinung, daß dieser in diesem Jahr stattfinden wird. Historiker werden später einmal zurückblicken und über die kommende Europäische Dschihad Tet Offensive 2016 staunen. Vielleicht werden sie die Offensive auch den Europäischen Bürgerkrieg mit Hilfe eines Trojanischen Pferdes nennen. (Ich kann nur hoffen, daß sie ihn nicht die Endgültige Islamische Übernahme Europas nennen)

Historiker werden diese Massen-Hidschra Invasion sowie die darauf folgende Tet 2016 und den Europäischen Bürgerkrieg genau untersuchen. In Wahrheit war dies ein Insider Job der Verräterklasse, d.h. den internationalen Sozialisten, die kulturell-marxistisch sind und eine Politik der offenen Grenzen verfolgen. Zuerst betäubten sie ihre eigenen Landsleute in eine Apathie, danach öffneten sie die Tore für die islamistischen Barbaren. Sie injizierten ein lähmendes Kurare der multikulti politischen Korrektheit in ihre eigenen Gesellschaften, die eine Verteidigung gegen den geplanten Angriff unmöglich machte.

In Wahrheit jedoch schlossen die internationalen Sozialisten und die islamistischen Kräfte einen mörderischen Pakt, mit welchem ihr gemeinsamer Feind, die Nationalisten, ein für allemal entfernt wird. Um den Menschen ihre letzten Gefühle des Nationalstolzes und der kulturellen Identität zu nehmen, werden die europäischen Staaten 2016 absichtlich abgefackelt werden. Im Endeffekt wird es bei den kommenden Konflikten um eine Menükarte gehen, die von einem Schakal, einer Hyäne und einem in einer utopischen multikulti Fantasie großgezogenen, glückseligen Dummchens eines Lammes zusammengestellt wurde.

Das Lamm meint, durch sein eigenes niedliches Verhalten werden aus dem Schakal und der Hyäne Vegetarier, aber die Wahl des Hauptganges ist bereits beschlossene Sache. Europäische Nationalisten werden von vorne erschossen und von hinten erstochen, bis sie niedergehen und von ihren räuberischen Zerstörern verzehrt werden.

Wir sollten uns auf folgende Situation einstellen: Vor einem Bombenkrater und einem rauchenden Gebäude stehend, nachdem die zehnte Autobombe in diesem Monat hochgegangen war, werden die telegenen Medienverräter die Wahrheit in eine völlig verdrehte Geschichte umwandeln und die unaufhaltsame Ausbreitung des internationalen Sozialismus als einzig mögliche Lösung in dieser „tragischen Spirale der Gewalt” unterstützen.

Die Lügenpresse nennt Patrioten Nazis und Nazis Patrioten; sie werden Heilige verdammen und Massenmörder preisen. Diese „Presstituten” bringen ihre Loyalität ausschließlich ihren Zahlmeistern in der Verräterklasse sowie der gemeinsamen Vision der internationalen Sozialisten einer von oben globalen auferlegten Tyrannei durch allwissende Eliten entgegen. „Ordnung aus dem Chaos” wird in ihrem Kopf, wenn nicht auch auf ihren Lippen gegenwärtig sein.

» Morgen: Teil 8 – Das Endspiel


matthew-brackenMatthew Bracken wurde 1957 in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland geboren. Er schloß die Universität von Virginia mit einem Bachelor of Arts (Rußland-Studien) ab und schlug 1979 eine Marine-Offizierskarriere ein. Ende 1979 beendete er die Ausbildung und wurde SEAL. 1983 führte er eine Spezialeinheit der Navy nach Beirut. Bracken lebt in Florida, hier seine Webseite.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly

Das könnte Dich auch interessieren: