JonaCast: Unterwanderung von Parteien, man-in-the-middle Angriffe (0027)

Dieser Videobetrag beleuchtet die Problematik, dass Parteien durch Lobbyisten oder Geheimbündler gezielt unterwandert werden, um andere Ziele verfolgen als sie nach außen darstellen und dass die Strukturen von Parteien genutzt werden, um eine ganz andere Agenda durchziehen als die Parteibasis will und das Statut vorschreibt.

Ein beliebtes Mittel ist die Emailkommunikation zu kompromitieren, um sich illegal Zugriff auf die Kommunikation der Mitglieder zu verschaffen, um dann durch Betrug und Fakes an den gewählten Strukturen vorbei die Arbeit entweder zu blockieren oder die Partei für private oder geheime Ziele zu mißbrauchen und dem Treiben darf kein amtierender Leiter tatenlos zusehen, sondern er muss dann schon mal paar Honeypots und Scheinziele auslegen, um eine Beweissicherung und Dokumentation von illgalen Handlungen zu betreiben, um dann im richtigen Moment die erste oder wenn man Glück hat auch die zweite Reihe von Verschwörungen in politischen Parteien aufzudecken.

Meist werden Leute als Lockvogel vorgeschickt, die selber gar nicht durchschauen, für was Sie verheizt werden sollen und erst hinterher realisieren und die Strategie durchschauen die wirklich gelaufen ist.

Genau dafür muss ein politischer Leiter eine Sozialkompetenz besitzen, um den Botenträger von Bösewicht zu unterscheiden und wer zum Beispiel Trojaner verschickt, um Emailserver zu hacken kann nicht wirklich den Parteizielen gedient haben.

Hier geht es auch nicht um eine bestimmte Partei, sondern ich kenne viele Fälle wo es so gelaufen ist und die Geschichte beginnt immer gleich und endet in einen Showdown wo die beteiligten Leute ihr wahres Gesicht zeigen und das ist genau der Punkt wo man sich entscheiden muss, wem will ich dienen aus welchen Beweggrund habe ich eine Partei gegründet oder unterstützt wo bin ich heute angelangt und da muss sich jeder selben fragen ob er sich im Spiegel wirklich wiedererkennt und ob es das wirklich ist was er sich als poltische Zukunft vorgestellt hat – die Stunde der Wahrheit also.

Das wird früher oder später jede Partei betreffen, genau dann wenn das ganze System aufgrund der Euro/Dollar-Krise umfällt. Nicht ohne Grund baut das System Bauernopfer wie die Grünen, die ISIS und die Antifa als Feindbilder auf, die das Volk in Rage bringen. Darüber sollte jeder mal nachdenken!

Fakt ist aber Emailspoofing ist kein legales Mittel, um die Mitglieder zu kontrollieren. Die Festigkeit und Handlungsfähigkeit einer Partei entsteht allein durch die feste Übereinkunft bestimmte politische Ziele zu erreichen ohne den Boden der Legalität zu verlassen und da ist es gut wenn man die Gesetze mal genau so anwendet wie sie geschrieben sind und damit „Dienst nach Vorschrift“ praktiziert, der aufzeigt wo der gesetzliche Gesetzgeber am Werk war und wo nicht und das ist eine spannende Geschichte an der ich gern beteiligt bin.

In diesem Sinne bleibt immer auf den Boden des Gesetzes und beachtet die rote Linie, was immer ihr tut und meidet Situationen wo es kriminell wird – das sage ich jeder Partei und jedem „Beamten“ ohne Ansehen der Person.

 


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly

Das könnte Dich auch interessieren: