Jürgen aus Fiss/Tirol: „Der Umsatz bringt keine Gäste …!“

„Wenn man nur auf Umsatz arbeitet, so wird ausschliesslich das (Finanz-)System befriedigt! Umsatz bringt keine Gäste – es sind die Mitarbeiter, die Energien des gesamten Teams, des ganzen Hauses, was das Wichtigste erfüllt: zufriedene, sich wohlfühlende Gäste, die gerne wieder kommen!“,

dies sieht der „Odelier“ aus Fiss, Jürgen, als die Wichtigste Kernkompetenz eines Hotel-/Gastronomiebetriebes und weiß um die Wertigkeit des „Mitarbeiter-Energie-Managements“.

Das Projekt „OdeL“ hat Zukunft! Der Beweis für die ‚echte‘ Gastronomie wurde in Fiss erbracht! Jürgen aus Fiss in Tirol betrieb sein Haus vier Saisonen lang erfolgreich als „OdeL“ (OdeL = „Ort der energetischen Liebe“). Einem Ort, an dem Gäste nicht zu zahlen brauchten, wenn sie nicht wollten! Sie bekamen auch keine Rechnung, sondern nur eine Information.

So beendete Jürgen mit Ende der Wintersaison zu Ostern 2017 sein Projekt mit der Erkenntnis:

„Es bedarf keiner RE-volution sondern einer E-volution und Evolution fängt bei jedem selber an – auch bei den ‚Systempersonen‘ “ und weiter: „Der Mensch ist soweit, aber das System ist leider in keinster Weise bereit!“

Und Jürgen spricht hier auch über die neuesten „Systempläne“, nämlich Tourismusverbände in Firmen zu verwandeln, um so den globalen Reisekonzernen ganz andere Machtbefugnisse einzuräumen …

Interview vom 29. April 2017


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: