Kryptische Botschaften von Wikileaks: #Vault7

von N8wächter

Am 4. Februar 2017 ging es los. Ein recht kryptischer Tweet von WikiLeaks stellte die Frage:

»Was ist #Vault7?«

In diesem ersten Tweet einer ganzen #Vault7-Serie wurde die Frage »Was ist #Vault7?« mit einem Foto vom Svalbard Global Seed Vault versehen – dem Saatgut-Tresor auf Spitzbergen “zur langfristigen Einlagerung von Saatgut zum Schutz der Arten- und Varietäten-Diversität von Nutzpflanzen“.

Statt einer Antwort folgte am 5. Februar 2017, also nur einen Tag später, ein zweiter Tweet mit der Frage:

»Wo ist #Vault7?«

Das diesmal verwendete Bild zeigt offenbar eine Kaligrube im thüringischen Merkers, in welcher die Nationalsozialisten mindestens einen Teil ihres Reichbank-Goldes und andere Werte in vermeintliche Sicherheit gebracht hatten. Allerdings soll der gesamte Inhalt der Höhle von amerikanischen Soldaten der 3. US-Armee unter General Patton abtransportiert worden sein.

Weiter ging es tags drauf, am 6. Februar 2017, mit der Frage:

»Wann ist #Vault7?«

Hier lässt sich das Bild zu einem Beitrag der US-Air Force-Netzseite “Joint Base Langley-Eustis“ zurückverfolgen und zeigt den Testlauf mit einem Pratt and Whitney F119-Triebwerk. Gewählt wurde Bild Nr. 7 aus einer Bilderserie zu Beginn des Artikels.

Wieder einen Tag später, am 7. Februar 2017, wurde die Frage gestellt:

»Wer ist #Vault7?«

Mitgeliefert werden in diesem Tweet Berichte über die Whistleblower Bradley Manning, Julian Assange und Edward Snowden.

Weiter ging es am nächsten Tag, dem 8. Februar 2017, mit der Frage:

»Warum ist #Vault7?«

Das hier mitgelieferte Foto bezieht sich auf einen Artikel der Whiteman Air Force Base mit dem Titel “Keeping Structures Strong“, in welchem über struktureller Instandsetzungen auf der Luftwaffenbasis berichtet wird. Auch hier wurde das Foto Nr. 7 aus der Bilderserie gewählt.

Der bisher letzte Tweet in diesem Zusammenhang stammt vom 9. Februar 2017. Die hier gestellte Frage lautete:

»Wie hat #Vault7 seinen Weg zu WikiLeaks gefunden?«

Der Ursprung des Fotos ist bisher unklar, jedoch ist die Szenerie für unsereins recht eindeutig, denn die auf dem offensichtlich in die Jahre gekommenen Foto abgebildete Dame steht unzweifelhaft vor einem deutschen Briefkasten.

AKTUALISIERUNG: Vielen Dank an M.F.S. für den Hinweis. Das Foto steht in Zusammenhang mit der Briefkastenüberwachung durch die Staatssicherheit.

Ein paar Gedanken zu dem mysteriösen »Vault«

Das hier benutzte Wort “Vault“ ist, wie so viele englischsprachige Begriffe, in mehreren Bedeutungen interpretier- und übersetzbar. Landläufig ist ein “Vault“ ein Tresor oder der Tresorraum einer Bank. Jedoch ist es abhängig vom Zusammenhang, welche konkrete Bedeutung das Wort als Nomen haben soll. So lässt sich “Vault“ beispielsweise auch mit Wölbung oder Gewölbe, Dach oder Kuppel, Himmelsgewölbe oder Himmel übersetzen.

Darüber hinaus ist durchaus denkbar, dass das Wort hier als Verb benutzt wird. In dem Fall geht die Interpretation von “etwas überspringen“ (Pole-Vault = Stabhochsprung), “etwas mit einem Gewölbe versehen“ bis zum Voltigieren auf dem Pferderücken.

Seit dem 10. Februar 2017 wird nun auf alternativen englischsprachigen Seiten und Videokanälen munter herumspekuliert, was es mit dieser durchaus kryptisch anmutenden Tweet-Serie auf sich haben mag. Dass es in irgendeiner Form auch eine Verbindung zu Deutschland zu geben scheint, dürfte augenscheinlich sein. Alles wartet nun seit Tagen auf Tweet Nummer 7 aus der Reihe und erhofft sich weitere Hinweise darauf, was WikiLeaks der Welt hier eigentlich mitteilen will.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: