Leserbrief: Ihr habt es versemmelt!

Ich muss schon einmal gelebt haben. Anders kann ich mir es nicht erklären. Ich weiß genau das es besser geht als heute. Ich weiß genau, dass man friedlich zusammen leben kann. Ich weiß genau, dass der Mensch auch menschlich behandelt wurde. Ich weiß genau, dass Kinder und Tiere geschützt wurden. Ich weiß genau, dass alte Menschen geachtet wurden. Ich weiß genau, dass man auch abends und nachts nach Hause gehen konnte, ohne Angst vor der eigenen Rasse zu haben. Ich weiß genau dass Kinder ohne Beaufsichtigung auf den Spielplatz gehen konnten, auf die Rodelbahn, auf den Bolzplatz, oder stolz ihren Puppenwagen spazieren führten konnten.

Kommen wir ins Heute. Kommen wir ins Jetzt. Kommen wir zu der Angst die ihr verbreitet. Kommen wir zu dem Unrecht, das zu Recht wird. Kommen wir zu den Menschenrechtsverletzungen, die ihr begeht. Kommen wir zu der Ausbeutung. Kommen wir zu dem Krieg, den ihr begrüßt weil er eure Kassen füllt. Kommen wir zu den Lügen die ihr verbreitet, um uns ruhig zu halten. Kommen wir zu der Nahrung, die uns angeboten wird. Kommen wir zu unseren Kindern und deren Bildung. Kommen wir zu unseren Babies und deren Grundnahrung. Kommen wir zu den Ärzten und der Pharmaindustrie. Kommen wir zu den Krankenhäusern, in denen Operationen verkauft werden, damit die (Kranken)-häuser überleben oder gut leben. Kommen wir zu der Massentierhaltung, den Tierversuchen, den Tiertransporten. Kommen wir zu unserem Wasser, unserer Energie. Kommen wir zu unseren Banken, unseren Städten und Gemeinden. Kommen wir zu unseren Arbeitszeiten, unserem Lohn. Kommen wir zu unserer Rente.

Und jetzt kommen wir zu euch – dem Regierungssystem.

Ihr habt es in der Hand gehabt. Ihr habt es versemmelt. 

Jahrelang habt ihr euch die allergrößte Mühe gegeben uns zu verschaukeln. Jahrelang habt ihr die Nachrichten und Mitteilungen an uns manipuliert und gelogen, dass sich die Balken biegen. Jahrelang habt ihr uns für dumm gehalten, unser Nichtwissen ausgenutzt und für eure Zwecke missbraucht. Jahrelang konntet ihr auf der Welle des Erfolges, des Wachstums und eurer Macht schwimmen. Ihr habt ein System gebaut das Sicherheit versprach – uns die Sicherheit des friedlichen und komfortablen Lebens und euch die Sicherheit unentdeckt zu bleiben.

Stolz wurde in den abendlichen Nachrichten gezeigt, wie unsere Politiker ihre Stimme zu einer Entscheidung in die Urne werfen. Die Doppelsinnigkeit des Begriffes URNE wird mir jetzt bewusst. Die Urne ist ein Gefäß für sterbliche Überreste, ein fiktives Gefäß zur Veranschaulichung von Zufallsexperimenten. Sieh mal an.

Ihr habt euch alle erdenkliche Mühe gegeben, unsere Naivität zu vertiefen. Die Überproduktionen der Herstellung wurden zu Müll. Dieser Müll landet dann in unserer Nahrung, in den Pflegeprodukten, sogar im Grundwasser. Durch die daraus entstehenden Krankheiten und Beschwerden wurde die Pharmaindustrie gestärkt. Gut durchdacht für die Wirtschaft. Warum habt ihr nicht Wissenschaftler darauf angesetzt die prüfen, wie viel schadhafte Zusatzstoffe der Mensch benötigt um den Verstand zu verlieren? Es hat sich erwiesen, dass der Mensch robuster ist als erwartet. Es hat sich erwiesen, dass der Mensch doch noch mitdenken kann. Es hat sich erwiesen, dass der Mensch die Wahrheit erkannt hat. Das ist definitiv ein Rückschlag im politischen Karussell.

Die Wahrheit erreicht die Massen der Bevölkerung. Die Wahrheit durchbricht das Schweigen. Die Wahrheit wird zur Erleuchtung. Wir erkennen die Verachtung der Politik gegenüber dem Mensch und dem Tier. Wir erkennen, dass wir für die Wirtschaft und die Macht der Politiker eine Maschinerie sind. Wir erkennen das wir gesteuert werden.

Wann erkennt ihr, dass wir dies erkannt haben? Noch ignoriert ihr es. Noch haltet ihr an eurem bisher erfolgreichem Konzept fest. Noch seid ihr die Stärkeren. Wie lange noch? Die bisher für seriös gehaltenen Berichterstatter buhlen öffentlich um weitere Anerkennung, indem sie uns mitteilen das sie immer wahrheitsgetreu berichtet haben. Öffentliche Diskriminierung derer, die von ihrem Wissen Gebrauch machen, ist Routine geworden.

Wir wissen längst nicht alles. Wir kennen die Geheimabkommen nicht, die den Frieden auf Erden verhindern – aber das Wachstum stärken. Wir kennen die geheimen Verträge nicht, die euch (mit wem auch immer) zu Verbündeten gemacht haben. Wir kennen die politische Wahrheit nicht. Wir kannten nur, was ihr uns mitgeteilt habt.

Wir sehen, dass die Welt aus den Fugen gerät. Wir sehen, dass in einigen Ländern Krieg herrscht, in anderen Ländern kriegsähnliche Zustände an der Tagesordnung sind. Wir sehen, dass Menschen an Hungersnot leiden. Wir sehen, dass Menschen sterben. Und ich bin überzeugt davon, dass ich nicht nur in meinem Namen spreche, wenn ich euch sage: SCHLUSS damit. Ihr entscheidet über Leben und Tod. Ihr seid Politiker – nicht GOTT !!

Ihr ignoriert das Völkerrecht, ihr ignoriert das Menschenrecht, aber ihr haltet an Verträgen mit anderen mächtigen Ländern fest und werdet mitschuldig? Durch eure Entscheidungen werde auch ich mitschuldig – das untersage ich euch hiermit.

Ich bin überzeugt davon, dass diese Welt genug erschaffen hat um allen Menschen ein Leben ohne Hunger und Krieg zu ermöglichen, ohne Angst und Flucht und ohne Armut. Mir ist bewusst, dass es für den Kapitalismus eine Katastrophe wird – mir ist aber auch bewusst, dass die Macht der Wirtschaft und die Aufmerksamkeit der Geldpolitik weit über dem Wert des Menschen und des  Tieres steht.

In unserem Land herrscht (offiziell) Demokratie – das heißt: ein politisches System in dem Macht und Regierung vom Volke aus geht bei allen Entscheidungen, die die Allgemeinheit verbindlich betreffen. Der Krieg, die weltliche Situation, die Wahrheit in unserem Land und das Wohl aller Menschen dieser Erde betrifft uns alle. Ich glaube wir waren noch nie so weit entfernt voneinander wie in diesem Moment. Wir befinden uns im Wandel. Ihr bemerkt das – aber haltet an eurem System fest. Ihr seid von euch und eurer Macht überzeugt. Wir sind auch überzeugt.

Wir sind von uns und unserer Menschlichkeit überzeugt. Wir wollen keine toten Kinder, keine abgemagerten Kinder, keine flüchtenden Menschen, keine zerbombten Häuser und keinen Krieg mehr sehen.

Die Welt in Trümmern – das Volk vertrieben oder getötet, die Natur zerstört, dem Terror Tür und Tor geöffnet. Wie kann die Arbeit der Politik gut gewesen sein, wenn DAS euer Ergebnis ist? Und ja – vielleicht haben einige Stimmen recht, die da behaupten, dass ihr einen Bürgerkrieg in Deutschland wünscht.

Dieser Bürgerkrieg würde euch Tür und Tor öffnen, um uns da hin zu bekommen wo ihr uns haben wollt. Es könnte gewaltsam gegen uns vorgegangen werden – mit der Begründung, dass es unserem Schutz dient. Tatsächlich hättet ihr die Gesamtkontrolle über uns – und sichert euch damit absolute Handlungsfreiheit.

Es wird nicht passieren. Wir sind uns zu wichtig. Wir werden uns nicht selber schaden. Wir akzeptieren, tolerieren und wir respektieren unser Gegenüber. Wir haben uns. Wir haben ein Miteinander.

Frohe Weihnachten

Anne E. Rahn


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly

Das könnte Dich auch interessieren: