Mehr soziale Gerechtigkeit? „Martin Schulz erzählt Bockmist“

Martin Schulz gilt als neuer Hoffnungsträger der SPD. Bereits kurz nach dessen Nominierung zum Kanzlerkandidaten konnten die Sozialdemokraten in Umfragen stark zulegen. Mehr soziale Gerechtigkeit steht an erster Stelle des ehemaligen Präsidenten des EU-Parlaments.

Aber ist diese Aussage aus dem Munde eines langjährigen Brüsseler Bürokraten überhaupt glaubwürdig. Hanno Vollenweider sagt nein, und erklärt uns auch warum.

Unter dem Pseudonym Hanno Vollenweider veröffentlicht der Whistleblower seine persönlichen Erfahrungen und gewährt uns so einen Blick hinter die Fassade des globalen Finanzsystems von privaten Organisationen, die nur der persönlichen Bereicherung einiger Weniger dienen.

Der Fehlende Part beschäftigt sich in dieser Woche mit den Hintergründen des Finanzsystems, die sonst im Dunkeln bleiben.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly

Das könnte Dich auch interessieren: