Merkel und ihre Vasallen richten Deutschland zugrunde

Von Rainer Hill

Ist es wieder so weit? Nein! Nicht 1933, sondern 1989! Man glaubt es kaum, aber es scheint sich hierzulande nun doch endlich Widerstand zu regen. Mit Freude ist den diversen Posts und Videobeiträgen bei Facebook zu entnehmen, dass, wo immer auch die Rautenkanzlerin Merkel in Deutschland zu einer Wahlkampfrede auftritt, ihr ein heftiges Pfeifkonzert und Sprüche wie „Hau ab“ usw. entgegenschallen.

Aber da geht noch was! Natürlich berichten die Propagandamagazine der Kanzlerin nicht über derartige Zwischenfälle, es könnte ja zu Nachahmungs“tätern“ kommen, und das wollen die natürlich nicht. Stattdessen wird breite Front gegen die AfD gemacht und dem Volk vorgegaukelt, dass es sich nur um ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Merkel und diesem abgehalfterten Buchhändler und Europaparlamentsversager Schulz handelt.

Nee, nee, man stelle sich vor, dass die AfD aus dem Stand mindestens die zweitgrößte Partei im Bundestag wird. Dann ist aber Polen offen – ach nein, stopp, so war das jetzt nicht gemeint. Also dann werden die abgewirtschafteten Parteien, wie CDU, SPD, Linke, Grüne und FDP aber Augen machen.

Wird natürlich nicht passieren, es sei denn, es gibt genug Wahlbeobachter, die den Schergen des Systems auf die Finger gucken. Die Chance, dass die AfD wenigstens zweitgrößte Partei wird, ist nicht von der Hand zu weisen. Entgegen aller Propaganda, wonach ja angeblich so viele Bürger mit Merkels Politik und dieser Regierung zufrieden sind, hört man im privaten Umfeld, auf der Straße oder beim Einkauf, selten bis nie irgendjemanden, der sich da positiv über die Bande des Schreckens im Reichstag äußert.

Und viele Bürger wissen, dass es nach den Bundestagswahlen für uns, das deutsche Volk, weiter bergabgehen wird, wenn dieses System nicht verändert wird. Altersarmut, Kinderarmut, Sozialbetrug, Zweit- und Drittjobs, Verrat und Verkauf an die EU, wenn nicht gar Implementierung der Vereinten Nationen von Europa unter Merkels Unherrschaft (obwohl, die tut ja eigentlich nix… nix für das eigene Volk). Oder dachten Sie, die Pläne zur Auflösung der europäischen Nationalstaaten seien vom Tisch? Weit gefehlt!

Und bei der Migrationskrise ist auch kein Ende in Sicht. Neueste Meldung war ja nun, dass beinahe 400.000 „Flüchtlingen“ gestattet wurde, ihre Familien nachzuholen! Hallo? So eine Familie kann zwischen fünf und zwanzig Mitglieder bedeuten! Angenommen, jeder dieser Siedler, die ja immer noch als Flüchtlinge betitelt werden, holt zwei Frauen und acht Kinder nach, das macht eine Extra-Einwanderung von noch einmal 4.000.000 (in Worten: vier Millionen!) Menschen. Ja, es sind Menschen, aber haben die in ihrem Land nicht genug zu tun, dass die hierherkommen sollen, und, seien wir ehrlich (im Gegensatz zur Propagandamaschinerie): Die werden wohl kaum alle arbeiten.

Merkel und ihre Vasallen richten Deutschland zugrunde – und nicht nur Deutschland.

Das europäische Ausland ist ja wohl auch nicht mehr so begeistert von der Teflon-Kanzlerin (alle Kritik prallt an der ab). Zumindest sehen die Menschen in Europa, wohin uns alle die offenen Grenzen bringen. Der Terror wird immer alltäglicher, und wir sollen uns nicht nur daran gewöhnen, sondern auch noch stillhalten und uns widerstandslos ausrauben, vergewaltigen und ermorden lassen.

Diese Frau ist der letzte Sargnagel für Deutschland, für die Demokratie, für Europa und für die, „die schon länger hier leben“, für uns Deutsche im Besonderen sowie für Franzosen, Spanier, Italiener, Schweden und und und.

Wer das immer noch nicht begriffen hat, der wird es spätestens nach der Bundestagswahl in diesem Jahr merken.

Merkel muss weg!
  – und mit ihr die gesamten „Volksverräter“ –


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: