Clicky

Michael Winkler: Die Staatsmacht geht gezielt gegen Andersdenkende vor

Ist er nun pleite oder ist er es nicht? Ein Gericht in London hat den einstigen Filzkugel-Artisten Boris Becker für zahlungsunfähig befunden. Es geht nur um mehrere Millionen, also Beträge, die ein Normalsterblicher erst gar nicht geliehen bekommt. Für Becker wäre es sinnvoller gewesen, sein Geld in Gold und Silber anzulegen und selbiges im Garten zu vergraben. Dafür braucht man praktisch keinen Verstand, das schafft sogar ein Halbidiot. Die Versuche, im Geschäftsleben mitzumischen, sind allesamt gescheitert. Es hat eben nicht ausgereicht, auf Filzkugeln eindreschen zu können.

Der russische Verteidigungsminister besucht mit einem Flugzeug die Enklave um Königsberg. Auf dem Weg dorthin hat ein amerikanischer Luftcowboy nichts Besseres zu tun, als dieses Flugzeug im internationalen Luftraum bedrohlich anzufliegen. Ein russischer Begleitjäger schiebt sich zwischen das Zivilflugzeug und den Möchtegern-Rambo und zeigt dem Amerikaner, daß es genug Luftabwehr-Raketen an Bord hat, um die Ambitionen dieses Rowdys ein für alle Mal zu beenden. Daraufhin zieht der Amerikaner den Schwanz ein und die deutschen Wahrheitsmedien tun so, als haben die Russen Schuld. Propaganda ersetzt nun mal die Wahrheit, so, wie es sich Zensurminister Maas wünscht.

Heißt es nun Königsberg oder Kaliningrad? Nun, auf amerikanischen Karten findet man „Munich“ und „Nuremberg“, weshalb es nur natürlich ist, wenn deutsche Städte auf deutschen Karten deutsche Namen tragen, auch wenn sie derzeit nicht auf deutschem Staatsgebiet liegen. Wenn ich Dokumentationen anschaue – nicht die Knopschen Dokumödien – so fällt mir auf, daß französische Wissenschaftler ganz selbstverständlich französisch reden. Japaner reden genauso selbstverständlich japanisch, nur die Deutschen sind die große Ausnahme, die radebrechen lieber englisch, als in gutem Deutsch zu antworten.

Kennen Sie die Seite des Trutzgauer Boten? Aufrufen können Sie diese noch, nur bleibt sie inzwischen weiß. Der Betreiber der Seite, bekannt als „der Kurze“, hat Besuch von grünen Männern in Unerwünschten Fahrenden Objekten bekommen und ein Angebot erhalten, dem er sich nicht entziehen konnte. Mit anderen Worten: Die Staatsmacht geht gezielt gegen Andersdenkende vor.

Gedankenverbrechen werden geahndet, Regierungsverbrechen vertuscht.

Wie in Zeiten von Gestapo und Stasi rücken Rollkommandos an und unterdrücken das, was den Regierenden mißfällt. Wir sind ganz schön weit gekommen mit unserer Kanzlerdiktatur.

Quelle: Michael Winkler